BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Fahrerlager > Geplauder
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.01.2018, 11:25     #91
RollsBeuys   RollsBeuys ist offline
Junior Mitglied
  Benutzerbild von RollsBeuys
 
Registriert seit: 09/2017
Beiträge: 15

Aktuelles Fahrzeug:
BMW M235i Coupé
Ist ja jetzt vor Weihnachten explodiert....
Wenn man das mal gewusst hätte.
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!





Alt 09.01.2018, 19:49     #92
Andreas   Andreas ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Andreas
 
Registriert seit: 11/2001
Beiträge: 9.526

Aktuelles Fahrzeug:
Audi RS3 8VA 2016, Ford Fiesta 2018
Zitat:
Bitcoin.de zum Einstieg um Bitcoins zu erwerben, dann Tausch auf:

www.kraken.com
www.bittrex.com
www.binance.com

u.a.. Man kann nämlich schlecht USD oder EUR direkt in Coins (außer Bitcoin oder Ether) umtauschen.

Soweit ich gesehen habe haben aber alle großen Börsen gerade Aufnahmestopp.

Wallet kann ich das EXODUS Wallet (www.exodus.io) empfehlen. Oder dann auch ein Ledger Nano S Hardwarewallet (am sichersten).

Man sollte sich aber umfangreich einlesen, wie das ganze funktioniert. Gibt es mittlerweile viele YT-Tutorials. V.a. mit der Steuer ist das zwar einfach geregelt, aber man sollte es verinnerlicht haben.


Nicht daß deine 100 Euro mal 1 Mio wert sind und du sie dann schlecht moetarisieren kannst..

Sofern Erklärungsbedarf besteht evtl. in nem neuen Thread, um den hier nicht zu sprengen.
Wegen Wallet: Das ist quasi meine digitale Brieftasche?

Was genau meinst Du mit Steuer bzw "schlecht monetarisieren"?
__________________
Vier gewinnt....
Userpage von Andreas Spritmonitor von Andreas
Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 09:03     #93
Matthias H.   Matthias H. ist offline
Junior Profi
 
 
Registriert seit: 04/2004
Ort: nahe Bremerhaven
Beiträge: 1.044

Aktuelles Fahrzeug:
F31 318d, ab 06/18 Seat Leon ST

BRA
Wallet = digitale Brieftasche, korrekt. Gibt's als einfache Online Wallet oder auch als Hardwarevariante.

Gewinne aus dem Handel mit Kryptowährungen werden steuerlich als Gewinne aus privaten Veräußerungsgeschäften betrachtet und sind demnach ggfs. Einkommenssteuerpflichtig (bei einer Haltedauer von >1 Jahr sind die Gewinne iirc steuerfrei).
__________________
(\__/)
(O.o )
(> < ) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination.
Userpage von Matthias H. Spritmonitor von Matthias H.
Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 09:06     #94
tom01   tom01 ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 04/2003
Beiträge: 10.745
Auch wenn sie nur auf dem Papier stehen und nicht realisiert werden?
__________________
Ex-Auto
Krad
Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern
Jörg Baberowski
Userpage von tom01
Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 09:24     #95
Matthias H.   Matthias H. ist offline
Junior Profi
 
 
Registriert seit: 04/2004
Ort: nahe Bremerhaven
Beiträge: 1.044

Aktuelles Fahrzeug:
F31 318d, ab 06/18 Seat Leon ST

BRA
Gewinne aus dem HANDEL. Zum Handeln gehört kaufen und wieder verkaufen. Sonst ist's kein Handeln ;-)

Kryptowährungen die man selber durch Mining "erschürft" hat sind steuerlich nochmal anders zu betrachten:
https://www.finanzgefluester.de/mining-und-die-steuer/
__________________
(\__/)
(O.o )
(> < ) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination.
Userpage von Matthias H. Spritmonitor von Matthias H.
Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 10:24     #96
powders   powders ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 04/2004
Ort: 85XXX
Beiträge: 9.052

Aktuelles Fahrzeug:
M140i, Sharan 2.0 TDI
Zitat:
Zitat von tom01 Beitrag anzeigen
Auch wenn sie nur auf dem Papier stehen und nicht realisiert werden?
Jepp. Eigentlich ganz einfach zu sehen:

Coins Getauscht / verkauft <1 Jahr: steuerpflichtig, auch ohne Umtausch in EUR
Coins getauscht / verkauft >1 Jahr: steuerfrei

Freigrenze (nicht Betrag) 600 Euro
Unterliegt ganz normal der Einkommenssteuer 0-X%

Ist ja das selbe Prinzip wie bei Devisen.

Anscheinend ist es zulässig das FiFo Prinzip zu umgehen, wenn man mehrere Wallets hat und sauber trennt (Trade Coins und Hodl Coins)

Ansonsten nicht schwierig wegen der Steuer. Es wird nur interessant für das Finanzamt, wie die Trades und die Dokus der einzelnen Leute nachvollzogen und überprüft werden kann. Letztendlich können ja nur "Trades" nachvollzogen werden, die übers normale Euro/Dollar Konto gehen. Also der erste Trade umtausch in Bitcoin oder Ether. Danach wird in den Altcoins mit Bitcoin getauscht. Mit Euro geht da nix.

Wenn du natürlich schon 9 Monate alte Bitcoins mit Gewinn 10k hast ist das schlecht...


Zitat:
Zitat von Matthias H. Beitrag anzeigen
Gewinne aus dem HANDEL. Zum Handeln gehört kaufen und wieder verkaufen. Sonst ist's kein Handeln ;-)

Kryptowährungen die man selber durch Mining "erschürft" hat sind steuerlich nochmal anders zu betrachten:
https://www.finanzgefluester.de/mining-und-die-steuer/
Jo, jeder "Miner" ist ein Gewerbetreibender und bezieht Einkünfte aus selbstständiger Tätigkeit. Zu verleichen mit Photovoltaik. Also auch nicht schwierig.

Die Doku dazu wird nur interessant und wie sie akzeptiert wird..

Zitat:
Zitat von Andreas Beitrag anzeigen
Wegen Wallet: Das ist quasi meine digitale Brieftasche?

Was genau meinst Du mit Steuer bzw "schlecht monetarisieren"?
So ist es, ein Wallet ist eine Hard- oder Software, in der dein Private und Public Key der Blockchain gespeichert ist. Tokens/Coins der Blockchain werden dort nicht gespeichert. Wenn jemand jetzt deinen Private Key hat, dann kann er von überall auf deine Coins zugreifen.

Deswegen ist von Paper-, Hardware / Software und Cloud-Wallets entweder ein trojanerfreier PC (Software) oder ein Paper bzw. Hardwarewallet zu bevorzugen.

Ansonsten hier eintragen: http://www.ohmycoins.xyz/

Vom Ablauf her ist es immer das gleiche, du kannst eigentlich keine Altcoins (alles ausser Bitcoin) nicht mit Dollar oder Eur kaufen. Deswegen muß man erst Euro in Bitcoin) tauschen (www.bitcoin.de) und dann auf die genannten Börsen transferieren.

Dort wird dann weitergetauscht in den gewünschten Coin. Nicht alle Börsen haben alle Coins.

Nach dem Tausch liegen sie dann auf der Exchange - und man sollte sich ein Wallet suchen das den Coin unterstützt und die erworbenen Coins drauf transferieren.

Grundsätzlich heißt es, daß man gekaufte/getauschte Coins nicht auf den Exchanges liegen lassen soll, wegen der Sicherheit (Hacker). Aber was man so liest was die Leute auf Ihren privaten Rechnern treiben, finde ich die Exchanges dann doch sicherer..
Fast alle haben 2FA Auth.

Ansonsten ist keine Hexerei dabei, wenn man sich bisschen eingelesen hat.

Das mit dem Monetarisieren habe ich so gemeint:

Eine sofortige zeitnahe Doku der Trades (auch wenn es wenig sind) ist ja unerlässlich). Auch den Gewinn und die gehaltenen Coins sollte man beim FA angeben, denn: Wenn diese in 5 Jahren 1 Mio wert sind hat man keine Probleme die Coins wieder auf total legalem Weg wieder in Bitcoins und dann in Euro umzutauschen.

Wenn man so die Gruppen verfolgt, tradet jeder wie wild, aber keine alte Sau kümmert sich um die Steuerthematik. Da werden in 3-10 Jahren manche noch Ihr kleines Waterloo erleben, da bin ich mir sicher.

Bzgl. Sicherheit des Invests:

Wenn man sich über die Unternehmen, die den Token ausgeben, ausgiebig informiert, das Whitepaper vollständig gelesen hat und überzeugt in das ist, was die verfolgen, dann halte ich ein Invest in eine Token des Unternehmen (man sagt ja immer "Kryptowährung", was ja falsch ist) für nicht mehr risikoreich als bei Aktien.

Der Große Vorteil ist jedenfalls, daß man jetzt in der Kreidezeit der Kryptos sehr wenig Kapitaleinsatz benötigt, um große Gewinne zu fahren.

Von den über 2000 (?) Tokens am Markt ist aber bestimmt ein sehr großer anteil an Scam (also Betrug) dabei. Oder Unternehmen mit einem Konzept, das sich nie durchsetzen wird.

Aber es sind einige sehr gute Ansätze dabei.
__________________
Grüße
Markus

To be or not to be · Shakespere | To do is to be · Nietsche | To be is to do · Sartre | Do be do be do · Sinatra

Geändert von powders (10.01.2018 um 17:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Fahrerlager > Geplauder

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schnurlose Telefone - was darf ab 2009 noch genutzt werden? Julius-24 Computer, Handy, TV, HiFi & Elektronik 8 14.11.2008 10:48
BMW X5: Überlegene Kraft noch effizienter genutzt Martin BMW-News 0 31.08.2007 08:33
Urlaub sinnvoll genutzt...? Kismet Geplauder 6 28.07.2007 02:32
3er E36 328i - Nur 1 Auspuffrohr wird genutzt? St Todesengel Dreier / Vierer 19 31.01.2006 16:34
Tieferlegung 330 CiC (Suche bereits genutzt) amole Tuning 8 22.02.2005 10:05







Partner-Foren:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:18 Uhr.