BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Fahrerlager > Geplauder
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.02.2019, 16:34     #11231
EinHeinz   EinHeinz ist offline
Senior Profi
 
 
Registriert seit: 11/2008
Ort: Stuttgart
Beiträge: 2.651

Aktuelles Fahrzeug:
F11 520d, Specialized Roubaix
Drei Fragen eines Unwissenden zu Beginn:

1. Ist es richtig und normal, dass jeder "Trade" 9,90 EUR kostet? Also wenn ich gerade mal 10 Aktien à 50 EUR kaufe, habe ich knapp 2 % Kosten für das Paket? Gibt es hierzu sinnvolle und bewährte Handlungsempfehlungen, damit man nicht unnötig Geld mit Gebühren verbrennt?

2. Wieso schwören manche auf Dividende und andere nicht? Ist die Dividende als verlorenes Geld für Investitionen zu sehen?

3. Wie macht man sich schlauer, ohne auf irgendwelche Gurus und Päpste hereinzufallen? Ich will, wenn ich investiere, verstehen in was und wie ich investiere. Das macht es mir bei ETFs etwas schwerer - was habe ich genau? Ich will nicht in 30 Jahren eine Insolvenzforderung gegen einen Vermögensverwalter haben. Wenn ein einzelnes Unternehmen ausfallen würde, wäre das eben das Risiko des Invests. Dazu muss ich natürlich auch Rahmen kennen, also was kostet mich ein Depot und wie wird es (aktuell) besteuert.
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!





Alt 12.02.2019, 06:23     #11232
Cephalopod   Cephalopod ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 05/2009
Beiträge: 5.826

Aktuelles Fahrzeug:
E61 520dA, VW Polo VI 1.0 TSI, Piaggio Vespa ET2
Zitat:
1. Ist es richtig und normal, dass jeder "Trade" 9,90 EUR kostet?
Nö, es kommt auf die Preisgestaltung deiner Depotbank an.

Zitat:
2. Wieso schwören manche auf Dividende und andere nicht? Ist die Dividende als verlorenes Geld für Investitionen zu sehen?
???
Wieso "verlorenes Geld"?
Die Dividende bekommen doch die Aktionäre ausgeschüttet?

Zitat:
3. Wie macht man sich schlauer, ohne auf irgendwelche Gurus und Päpste hereinzufallen? Ich will, wenn ich investiere, verstehen in was und wie ich investiere. Das macht es mir bei ETFs etwas schwerer - was habe ich genau?
???
Das Gegenteil ist der Fall! Gerade bei ETF ist um einiges einfacher zu verstehen, was passiert, als bei aktiv gemanagten Fonds.
Die bilden nämlich stur den zugrundeliegenden Index ab und verlassen sich nicht auf überbezahlte Fondmanager mit teils willkürlichen Kauf- und Verkaufsstrategien.

Die wichtigsten Regeln hatte ich schon in einem anderen Thread gepostet:
Beitrag im Thema: Wie 20t€ anlegen?

Und ein Depot wird grundsätzlich GARNICHT besteuert.
Erst, wenn z.B. durch den Verkauf ein Gewinn entsteht, wird dieser Versteuert, i.d.R. direkt von der Bank bei der Transaktion. Hast keine Arbeit mit.
__________________
Ferienwohnung in Bibione zu vermieten: http://tinyurl.com/na4f7s5 - Verfügbarkeit: http://tinyurl.com/oo8qufd
Bei Interesse: PM

Geändert von Cephalopod (12.02.2019 um 06:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 07:40     #11233
CP-1015   CP-1015 ist offline
Freak
 
 
Registriert seit: 05/2005
Beiträge: 731

Aktuelles Fahrzeug:
F07 GT 530D
Zitat:
Drei Fragen eines Unwissenden zu Beginn:

3. Wie macht man sich schlauer, ohne auf irgendwelche Gurus und Päpste hereinzufallen?
Eine altmodische Formulierung beantwortet Deine Frage von selbst: Bücher kaufen und lernen!
Veräußerungsgewinne bei der Steuerklärung angeben!
Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 07:51     #11234
Cephalopod   Cephalopod ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 05/2009
Beiträge: 5.826

Aktuelles Fahrzeug:
E61 520dA, VW Polo VI 1.0 TSI, Piaggio Vespa ET2
Zitat:
Veräußerungsgewinne bei der Steuerklärung angeben!
Und warum das?
Die Abfuhr der Steuer macht doch die Bank als Quellenbesteuerung direkt.
Und zwar deutlich günstiger als der jeweils persönliche Steuersatz ???
__________________
Ferienwohnung in Bibione zu vermieten: http://tinyurl.com/na4f7s5 - Verfügbarkeit: http://tinyurl.com/oo8qufd
Bei Interesse: PM
Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 09:37     #11235
Westfale   Westfale ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 08/2005
Beiträge: 9.507
Deutsche Banken führen die Steuer ab, Blind darauf verlassen darf man sich aber nicht. Und wird eine Steuerklärung abgegeben, müssen die Gewinne, zusammen mit der von der Bank abgeführten Steuer angegeben werden.

Auf den Steuersatz hat das keine Auswirkungen, ob die Kapitalertragssteuer von 25% + Soli + ggf. Kirchensteuer oder der persönliche Steuersatz günstiger sind hängt vom persönlichen Steuersatz ab und wird vom FA auf Antrag geprüft.

Als guten Einstieg für private Kleinanleger kann ich „Genial einfach investieren“ von Martin Weber empfehlen, weiss aber nicht, ob das noch zu bekommen ist.
Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 11:28     #11236
EinHeinz   EinHeinz ist offline
Senior Profi
 
 
Registriert seit: 11/2008
Ort: Stuttgart
Beiträge: 2.651

Aktuelles Fahrzeug:
F11 520d, Specialized Roubaix
Zitat:

???
Wieso "verlorenes Geld"?
Die Dividende bekommen doch die Aktionäre ausgeschüttet?
Das Geld ist weg aus dem Unternehmen und wird auch in einer Krise nicht reinvestiert, weil ich als einfacher Aktionär keine weitere Liquidität zur Verfügung stelle. Damit ist es für das Unternehmen in meinen Augen verlorenes Geld bzw. Geld, das nicht ins Wachstum investiert wird.

Zitat:
???
Das Gegenteil ist der Fall! Gerade bei ETF ist um einiges einfacher zu verstehen, was passiert, als bei aktiv gemanagten Fonds.
Die bilden nämlich stur den zugrundeliegenden Index ab und verlassen sich nicht auf überbezahlte Fondmanager mit teils willkürlichen Kauf- und Verkaufsstrategien.
Stimmt, mir geht es aber gar nicht um Fonds sondern um eine Aktie selbst. Ich will schon wissen, in was mein Geld investiert ist.

Bei ETF verstehe ich bspw. nicht, ob ich wirklich etwas habe, außer einen Anspruch gegen den Vermögensverwalter.

Aber da hilft wohl wirklich nur, sich einfach damit auseinander zu setzen, bis ich es verstanden habe.
Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 11:46     #11237
Cephalopod   Cephalopod ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 05/2009
Beiträge: 5.826

Aktuelles Fahrzeug:
E61 520dA, VW Polo VI 1.0 TSI, Piaggio Vespa ET2
Zitat:
Das Geld ist weg aus dem Unternehmen und wird auch in einer Krise nicht reinvestiert, weil ich als einfacher Aktionär keine weitere Liquidität zur Verfügung stelle. Damit ist es für das Unternehmen in meinen Augen verlorenes Geld bzw. Geld, das nicht ins Wachstum investiert wird.
Sollte ein Unternehmen in einer Krise stecken, wird es ganz bestimmt KEINE Dividende ausschütten.
Dividenden gelten als Indiz für die wirtschaftliche Stärke eines Unternehmens und sind ein Signal für die Börse. Wer Dividende Ausschütten kann, steht gut da und ist Kreditwürdig.


Zitat:
Stimmt, mir geht es aber gar nicht um Fonds sondern um eine Aktie selbst. Ich will schon wissen, in was mein Geld investiert ist.
Steht in jedem Anlageverkaufsprospekt

Zitat:
Bei ETF verstehe ich bspw. nicht, ob ich wirklich etwas habe, außer einen Anspruch gegen den Vermögensverwalter.
Das Fondvermögen ist immer Sondervermögen, gegen den Vermögensverwalter hast Du niemals Ansprüche.

Zitat:
Sondervermögen ist das Anlagekapital der Fondsanleger, das vom Vermögen der Investmentgesellschaft bzw. der Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) getrennt ist. Sondervermögen ist ein deutscher juristischer Fachausdruck. Durch die Trennung ist das Sondervermögen vor dem Zugriff der Investmentgesellschaft selbst oder ihrer Gläubiger (auch im Insolvenzfall) geschützt. Es unterliegt damit nicht der Konkursmasse der KVG, wodurch das Ausfallrisiko für den Investor ausgeschlossen wird.
Quelle: Wikipedia
__________________
Ferienwohnung in Bibione zu vermieten: http://tinyurl.com/na4f7s5 - Verfügbarkeit: http://tinyurl.com/oo8qufd
Bei Interesse: PM
Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 12:24     #11238
Miracoli   Miracoli ist offline
Guru
 
 
Registriert seit: 03/2003
Ort: D-67*** Kaiserslautern
Beiträge: 4.993

Aktuelles Fahrzeug:
520d Kombi, V-Strom
Zitat:
Deutsche Banken führen die Steuer ab, Blind darauf verlassen darf man sich aber nicht. Und wird eine Steuerklärung abgegeben, müssen die Gewinne, zusammen mit der von der Bank abgeführten Steuer angegeben werden.
Ist das tatsächlich so?

Dann mache ich das schon 10 Jahre lang falsch.

In der Est-Erklärung steht nur ein kleiner Betrag an Zinsen, weil ich für den keine Abgeltungssteuer bezahle, der ganze Rest wird nicht angegeben weil das alles von der Bank schon versteuert ist.

Bin nur bei Banken in Deutschland wohlgemerkt.
Spritmonitor von Miracoli
Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 13:18     #11239
Westfale   Westfale ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 08/2005
Beiträge: 9.507
Ja, siehe auch Seite 2 der Anlage KAP. Und Erträge aus ausländischen thesaurierenden Fonds hätten auch bei Steuerabzug durch die Bank angegeben werden müssen.

Sollte aber kein großes Problem sein, da dem FA ha wahrscheinlich die Steuerbescheinigung der Bank vorliegt und sie das hätten erkennen können.
Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 13:40     #11240
Miracoli   Miracoli ist offline
Guru
 
 
Registriert seit: 03/2003
Ort: D-67*** Kaiserslautern
Beiträge: 4.993

Aktuelles Fahrzeug:
520d Kombi, V-Strom
Bei den Fonds hat sich ja die Besteuerung total geändert und "steuerhässliche" ausländische Thesaurierer hatte ich extra keine gekauft. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.



Das mit der KAP gucke ich mir nochmal an, danke.
Spritmonitor von Miracoli
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Fahrerlager > Geplauder

Stichworte
Aktien, Börse

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bankbearbeitungsdauer Verkauf Fonds Aktien Gast 1 Geplauder 8 30.05.2007 21:10
Aktien, Sammelklage gegen Cisco, was machen? garfield Geplauder 1 06.10.2006 20:52
Steuern bei Aktien...? aMaR Geplauder 11 21.09.2006 13:08
Aktien einer Firma die noch nicht an der Börse ist, wie verfahren beim Firmenwechsel? Spaceghost Geplauder 4 19.02.2006 11:01
Was passiert, wenn ich auf Übernahmeangebot (Aktien) nicht reagiere? SB68Manm Geplauder 3 17.02.2006 08:50







Partner-Foren:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:05 Uhr.