BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Fahrerlager > Geplauder
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.01.2019, 10:08     #1
Pascal78   Pascal78 ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Pascal78

Threadersteller
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: Insul
Beiträge: 5.223

Aktuelles Fahrzeug:
F20
Mahnbescheid gegen BEV erwirken

Hallo,
Leider hat es mich mit dem Energieversorger BEV übel erwischt. Damals, als ich den Vertrag abgeschlossen habe, war noch alles in Ordnung.
Jetzt ist es so, dass seit gestern der Sofortbonus hätte überwiesen sein sollen.
War er natürlich nicht, also Hotline angerufen und die waren Rotzefrech.
Jetzt meine Frage, muss ich denen eine Mahnung schicken, was wohl vergebliche Liebesmüh ist, da die Firma Einschreiben ablehnt, oder kann ich direkt einen Mahnbescheid beantragen?
Alternativ lasse ich die Mahnung per Gerichtsvollzieher zustellen.

Nein Mahnbescheid gebe ich den GmbH Geschäftsführer an, oder?

Gruß

Pascal
__________________
Der Versuchung sollte man nachgeben, man weiß nie, ob sie wiederkommt. (Oscar Wilde)
Userpage von Pascal78
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!





Alt 30.01.2019, 10:26     #2
Thorbeno   Thorbeno ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 02/2015
Beiträge: 425

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 120
Zitat:
Jetzt ist es so, dass seit gestern der Sofortbonus hätte überwiesen sein sollen...
Mal langsam jetzt.

Das Geld hätte gestern da sein sollen? Erstmal würde ich noch ein wenig warten und dann ganz normal schriftlich auffordern, den Betrag zu zahlen.

Erst wenn dann nichts kommt, kommen die härteren Maßnahmen.

Wobei ich jetzt voraussetze, das die vertraglichen Voraussetzungen zur Zahlung des Sofortbonus auch vorliegen.
Userpage von Thorbeno
Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2019, 10:41     #3
Feuerwehr520i   Feuerwehr520i ist offline
Power User
  Benutzerbild von Feuerwehr520i
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: D-86xxx Augsburg
Beiträge: 46.671

Aktuelles Fahrzeug:
Opel Zafira

A-PS xxx
Jepp. Ich kriege auch regelmässig Zahlungen des Grundversorgers. Da ist auch "Auszahlungstag" anscheinend der Tag wo das halt in der Buchhaltung freigegeben wird und nie der Tag wo das tatsächlich bei mir eingeht.

Beim Stromversorger selbst bekam ich die Boni immer mit der Jahresabrechnung, wobei ich 1.1. bis 31.12. habe und die sehr schnell sind, da wurde das dann halt zum Auszahlungstag der Überzahlung mit überwiesen.

Aber jetzt gleich ein Fass aufmachen bringt Dir nur Arbeit und Kosten nur weil das womöglich bei denen noch in der Buchhaltung hängt. Zumindest diese Woche würde ich noch abwarten wenn da Termin z.B. eigentlich gestern war. Wer weiß wann die Kassenlauf haben, evtl. nur einmal die Woche und wenn das am Montag war und die Zahlung am Dienstag erst "angewiesen" wird, dann kommt das evtl. erst zum nächsten Montag beim Kassenlauf mit.
__________________
Meine wahrscheinliche Todesursache wird Sarkasmus zum falschen Zeitpunkt sein...
Userpage von Feuerwehr520i Spritmonitor von Feuerwehr520i
Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2019, 10:55     #4
Pascal78   Pascal78 ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Pascal78

Threadersteller
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: Insul
Beiträge: 5.223

Aktuelles Fahrzeug:
F20
Hi,
So würde ich das auch normal machen. Nur lest mal min internet Dir Sachdn mit der BEV, die seit Dezember kursieren.
Die Verbraucherzentrale warnt schon vor diesem Anbieter. Monitor und Frontal21 haben berichtet.
Meine Sorge ist, die sind so gut wie insolvent und die Zahlen nur an die, die richtig Druck machen. Also warum Zeit verschwenden? Wenn da steht im vertrag, der Sofortbonus ist an diesem Tag fällig, dann erwarte ich auch den Zahlungseingang.
Ich zahle meine Abschläge auch pünktlich.

Gruß
Pascal
__________________
Der Versuchung sollte man nachgeben, man weiß nie, ob sie wiederkommt. (Oscar Wilde)
Userpage von Pascal78
Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2019, 11:00     #5
Abigor   Abigor ist offline
Junior Profi
 
 
Registriert seit: 08/2001
Ort: München
Beiträge: 1.429

Aktuelles Fahrzeug:
Mercedes C63S
Ich habe meinen Bonus damals bei denen bekommen. Gar kein Problem.
Ob ich jetzt für 150€ sofortbonus Mahnbescheide ausstellen würde... weiß nicht
__________________
Viele Grüße - Benjamin
Userpage von Abigor
Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2019, 11:07     #6
Pascal78   Pascal78 ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Pascal78

Threadersteller
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: Insul
Beiträge: 5.223

Aktuelles Fahrzeug:
F20
Zitat:
Ich habe meinen Bonus damals bei denen bekommen. Gar kein Problem.
Ob ich jetzt für 150€ sofortbonus Mahnbescheide ausstellen würde... weiß nicht
Es sind 215€ und mir geht es ums Prinzip. Die haben sich verkalkuliert und der Kunde muss es ausbaden. Eine bekannte wartet jetzt 6 Monate auf die Auszahlung des Guthabens nach der Schlussrechnung.

Bin gerade durch Zufall bei der BEV durchgekommen. Habe denen gesagt, wenn bis zum 8.2.19 das Geld nicht auf dem Konto ist, geht die Sache zum Anwalt.
Habe da keinen Bock drauf mir auf der Nase rumtanzen zu lassen.

Gruß

Pascal
__________________
Der Versuchung sollte man nachgeben, man weiß nie, ob sie wiederkommt. (Oscar Wilde)
Userpage von Pascal78
Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2019, 11:21     #7
Cephalopod   Cephalopod ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 05/2009
Beiträge: 5.713

Aktuelles Fahrzeug:
E61 520dA, VW Polo VI 1.0 TSI, Piaggio Vespa ET2
Zitat:
Es sind 215€ und mir geht es ums Prinzip.
Dann kannst Du gerne gutes Geld dem schlechten hinterherwerfen.

Ich bin auch noch bei denen, habe aber bereits im letztem Jahr gekündigt und werde zum 1.2 mit Strom bzw. 1.4 mit Gas zu einem neuen Lieferanten wechseln.

Bin mal gespannt, ob ich meinen Schlussbonus noch bekomme oder eher Post vom Insolvenzverwalter (vermutlich).
Ich werde auf keinen Fall selber Kosten verursachen durch Anwälte, Mahnbescheide oder ähnliches, das Geld ist dann weg.
Die haben bestimmt noch ganz andere erstrangige Gläubiger auszuzahlen, da stehen Kunden mit solchen "Peanuts" Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. ganz hinten.

Ich werde durch die fehlende Bonuszahlung auch nicht unbedingt in eine finanzielle Schieflage geraten, schei..e finde ich es aber trotzdem. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Wenn es blöd kommt, muss ich den Bonus halt abschreiben, so what. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
__________________
Ferienwohnung in Bibione zu vermieten: http://tinyurl.com/na4f7s5 - Verfügbarkeit: http://tinyurl.com/oo8qufd
Bei Interesse: PM

Geändert von Cephalopod (30.01.2019 um 11:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2019, 11:35     #8
Pascal78   Pascal78 ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Pascal78

Threadersteller
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: Insul
Beiträge: 5.223

Aktuelles Fahrzeug:
F20
Hi,
Man kann jetzt sich jetzt keine Tarife mehr auf der Seite anzeigen lassen. Ich denke die sind wirklich insolvent.

Gruß

Pascal
__________________
Der Versuchung sollte man nachgeben, man weiß nie, ob sie wiederkommt. (Oscar Wilde)
Userpage von Pascal78
Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2019, 11:36     #9
CP-1015   CP-1015 ist offline
Freak
 
 
Registriert seit: 05/2005
Beiträge: 696

Aktuelles Fahrzeug:
F07 GT 530D
Zitat:
Es sind 215€ und mir geht es ums Prinzip. Die haben sich verkalkuliert und der Kunde muss es ausbaden. Eine bekannte wartet jetzt 6 Monate auf die Auszahlung des Guthabens nach der Schlussrechnung.

Bin gerade durch Zufall bei der BEV durchgekommen. Habe denen gesagt, wenn bis zum 8.2.19 das Geld nicht auf dem Konto ist, geht die Sache zum Anwalt.
Habe da keinen Bock drauf mir auf der Nase rumtanzen zu lassen.

Gruß

Pascal
Grundsätzlich kann ein gerichtlicher Mahnbescheid (online) erst 4 Wochen nach Zahlungstermin beantragt werden. Ab Insolvenz werden vom Gericht keine Volltreckungsmaßnahmen ausgeführt. Solltest Du kurz vor Insolvenz durch einen Gerichtsvollzieher an Dein Geld kommen, fordert der Insolvenzverwalter das Geld zurück, weil alle Gläubiger gleich behandelt werden müssen.
Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2019, 11:50     #10
Rollo   Rollo ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Rollo
 
Registriert seit: 07/2005
Ort: 26131 Oldenburg
Beiträge: 6.390

Aktuelles Fahrzeug:
Kia Niro Hybrid und R231/SL 350

OL-XX-400
Erfahrungen mit BEV, Marktcheck/SWR : https://www.youtube.com/watch?v=DVck3tmsglQ
__________________
"But no matter how good a turbo engine is, it can never have the pure response of a naturally aspirated engine."
Walter Röhrl
Userpage von Rollo Spritmonitor von Rollo
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Fahrerlager > Geplauder

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
BMW i3 60Ah BEV (kein Range Extender) kabe Biete / Tausche 0 20.09.2017 23:34
Wie kann man mit geringen Kosten einen Mahnbescheid erlassen ? Dark Rider Geplauder 17 10.10.2006 19:00
Was passiert bei gerichtlichem Mahnbescheid? MysterLX Geplauder 7 03.02.2006 16:24
Mahnbescheid beantragen:Frage dazu! Patty 318i Geplauder 8 15.07.2005 17:59
Kleine juristische Beratung erbeten wegen äußerst dubiosem Mahnbescheid! highliner Geplauder 12 30.04.2004 20:35







Partner-Foren:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:16 Uhr.