BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Fahrerlager > Geplauder
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.03.2009, 12:24     #11
playingpro   playingpro ist offline
Junior Profi
  Benutzerbild von playingpro

Threadersteller
 
Registriert seit: 09/2004
Ort: D-63456 Hanau
Beiträge: 1.407

Aktuelles Fahrzeug:
F31 320d touring, Mutter 125i Coupe,Freundin Cayenne Turbo 2016,in Erwartung:Golf 7R HGP 3.6 Biturbo

HU-PY
Mein Cousin finanziert es über ein KfW Darlehen...
__________________
TMH GmbH - Spezialisten für Thermoelemente und Widerstandsthermometer Pt100 Pt1000

"Wer zuletzt HA-HA´t, HA-HA´t am besten"
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!





Alt 06.03.2009, 12:43     #12
Cobbi530D   Cobbi530D ist offline
Freak
  Benutzerbild von Cobbi530D
 
Registriert seit: 01/2002
Beiträge: 657

Aktuelles Fahrzeug:
E71 + F25
Ich hab mich auch mit dem Thema vor geraumer Zeit beschäftigt u. bin zu dem Entschluss gekommen, das PV Anlagen nur wenig wirtschaftlich u. auch nicht sonderlich ökologisch sinnvoll sind.

Vorteile d. PV: durch Verkauf u. Nutzung kann die Branche die Einnahmen in die Entwicklung investieren u. somit diese Art der Energiegewinnung verbessern!?
evtl. gibt es ja in 20 Jahren geeignete Speichermedien u. man kann mit der Anlage seinen eigenen Energiebedarf abdecken?

Nachteile d. PV: die Eigenkapitalrendite liegt bei 3%, dadurch ergibt sich eine durchschnittl. Amortisationszeit von 21 Jahren
eine Fremdfinanzierung mit Zinskosten ist aus meiner Sicht kpl. Unsinn
alle Steuerzahler finanzieren die Einspeisevergütung mit
nach 40? Jahren wird eine Entsorgung dieser Anlagen erforderlich, deren Kosten ungewiss sind
der Leistungsverlust beträgt ca. 1%/anno
im Laufe der erforderlichen Nutzungszeit wird es immer mal wieder Jahre geben in denen witterungsbedingt der erwartete/benötigte Energieertrag ausbleibt

einen Exel Rechner gibt es hier:
http://www.test.de/themen/umwelt-ene...91893/1391893/

Fazit: Es gibt Länder in denen solche Anlagen wesentlich effektiver arbeiten könnten, warum gibt es so viele Anlagen in Deutschland? - wegen der vom Steuerzahler gesponsorten Einspeisevergütung. China baut mittlerweile die meisten Module die dann auch nach D gekarrt u. verkauft werden. Ökologischer Nutzen durch Herstellung u. Transport aus China daher gleich 0. Am Ende muss es aber jeder für sich u. aus seiner eigenen Lage heraus entscheiden, jedem sei seine PV Anlage gegönnt Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. und die, die eine haben können diese meist auch "Schönrechnen" Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
__________________
_____________________________________
Grüße Cobbi
Userpage von Cobbi530D
Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2009, 12:50     #13
Onkel_Mikke   Onkel_Mikke ist offline
Profi
  Benutzerbild von Onkel_Mikke
 
Registriert seit: 10/2002
Ort: D-76351 Linkenheim-Hochstetten
Beiträge: 1.699

Aktuelles Fahrzeug:
F20 116i

KA-LT 26
Hallo,

Nach meiner bisherigen Erfahrung, ist der Wechselrichter das schwächste Glied in der Kette. Montiert habe ich bisher vielleicht ein Dutzend solcher Anlagen, aber auch schon 4 Wechselrichter getauscht. So alt sind die eigentlich noch gar nicht. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. Das war zwar jeweils kostenloser Garantietausch, aber später ist das bestimmt mal teuer.

Gruß
__________________
BMW fahren ist wie kiffen. Einmal angefangen, gibts kein zurück.
Userpage von Onkel_Mikke Spritmonitor von Onkel_Mikke
Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2009, 18:26     #14
Shadowmak   Shadowmak ist offline
Junior Profi
  Benutzerbild von Shadowmak
 
Registriert seit: 12/2001
Beiträge: 1.350

Aktuelles Fahrzeug:
BMW
Hallo!

@Cobbi530D: Warum sollte eine Vollfinanzierung mit Zinszahlung Unsinn sein? Ich nehme keinen Cent meines EIGENEN Geldes in die Hand, muss nicht einen Finger krumm machen und bekomme in 20 Jahren zumindest ein Viertel des Kaufpreises der Anlage (mal vorsichtig kalkuliert) oben drauf - aus nix 25 % machen ist eine Rendite von "unendlich" - ich bekomme im Prinzip ja Geld geschenkt... Wenn das für einen persönlich nicht sinnvoll ist, weiß ich auch nicht...

Ich gebe aber auch Feuerwehr520i recht - volkswirtschaftlich macht es derzeit überhaupt keinen Sinn, da die Produktion von "normalem" Strom viel billiger ist als die Stromkonzerne für die Einspeisevergütung bezahlen müssen. Aber wenn man die Sache nicht so subventionieren würde, hätte niemand seine Energie in die Entwicklung dieser Technik gesteckt... Von daher gesehen macht das Ganze schon wieder Sinn - sonst sitzen wir irgendwann mal ohne Strom da - oder jeder hat in der Nachbarschaft ein Kernkraftwerk sitzen...

Bezüglich der Haltbarkeit der Wechselrichter kann ich jedem nur empfehlen, für seine Photovoltaik-Anlage eine "Vollkasko-Versicherung" abzuschließen - die kostet nicht viel und man ist für alle Eventualitäten abgesichert...

Gruß

Shadowmak
__________________
Mein Baby
Userpage von Shadowmak
Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2009, 18:30     #15
DDM   DDM ist offline
Freak
 
 
Registriert seit: 02/2007
Ort: D-Braunschweig
Beiträge: 528

Aktuelles Fahrzeug:
C350 / W204, Bionicon - Tesla, Cube - Fritzz The One, Cube - Agree GTC Carbon
@Boergi
Das nenn ich mal ne Anlage Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Generell kann man sagen je größer deto besser.
Deutschland ist aber nicht DAS Land für Photovoltaik-Anlagen, bedinngt durch
die Sonnenstunden.
Was aber noch nicht ist, kann ja noch werden, siehe Klimawandel Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Wenn mann die Kohlen für eine Anlage liegen hat, würde ich das Geld besser
anlegen, eine Vollfinanzierung z. B. über KfW Mittel macht da aber schon richtig Sinn.
Man generiert praktisch Geld Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Dass das Dach besser geschützt ist mag stimmen, nur was bringt das??
Das Dach hält garantiert dadurch nicht länger, son Dach überlebt sowieso mehrere
Generationen, saniert wird heute meist aus energetischen Gründen.
Geht allerdings mal eine Pfanne unter der Anlage kaputt, wirds richtig teuer für das Auswechseln eines Dachziegels!
Das Thema besserer Wärmeschutz im Sommer kann man auch knicken, wurde bereits getestet und hat praktisch keine Temperaturunterschiede ergeben.
Zumindest wurde mir das bei meiner letzten Schulung beigebracht.
Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2009, 19:48     #16
HeinZ1   HeinZ1 ist offline
Junior Guru
  Benutzerbild von HeinZ1
 
Registriert seit: 02/2002
Beiträge: 3.613

Aktuelles Fahrzeug:
Z1, Z4 SDrive 30i, VW Touareg, Porsche Panamera Diesel, Jaguar XK-Cabrio
... habe für mich im Winter 2006 das Thema ad acta gelegt.

Bei uns sind 4 Monate im Jahr Schnee auf dem Dach und in seltenen Fällen soviel, dass man abschaufeln muss (wie im Februar 2006). Wenn da eine PV-Anlage drauf ist, wirds richtig teuer.

Aber das Ganze steckt ja noch in den Kinderschuhen, ich bin überzeugt, dass es in einigen Jahren billigere und leistungsfähigere Anlagen gibt, dann werde ich die Sache nochmal überdenken und evtl. an meiner Südhang-Böschung eine Anlage installieren.

Heinz
Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2009, 08:08     #17
Feuerwehr520i   Feuerwehr520i ist offline
Power User
  Benutzerbild von Feuerwehr520i
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: D-86xxx Augsburg
Beiträge: 46.876

Aktuelles Fahrzeug:
Opel Zafira

A-PS xxx
Zitat:
Original geschrieben von playingpro
Mein Cousin finanziert es über ein KfW Darlehen...
Bei mir wars über einen Bausparer der vorfinanziert wird, deutlich besser als bei KfW, zumal die ja nur 96% auszahlen. Aber das ist natürlich individuell anders.

Ich zahl 10 Jahre in einen Bausparer ein und finanziere diesen bis dahin zwischen. Bei der Fälligkeit wird das Guthaben zur Ablösung verwendet und die restlichen 10 Jahre läuft dann das (dann günstigere weil weniger Betrag und super Zins) Bauspardarlehen.

@DDM: Meine Eltern haben im DG nur ne 10er-Isolierung, war halt damals schon fast das dickste was es gab. Da merkt man schon was im Sommer. Bei meiner 20er hab ich bislang keinen richtigen Vergleich eigentlich. Aber ich könnte mir schon vorstellen, dass man da 2, 3 Grad realisiert.

Bei Deinen Betrachtungen zur Sonnenscheindauer muss man natürlich sehen wo man das macht. Hier im sonnigen Bayern oder BW rentieren sich oftmals schon rein westlich ausgerichtete anlagen. Die bringen evtl. sogar mehr als reine Südanlagen im Norden. Bundesländervergleich -> http://www.sonnenertrag.eu/bl_vergleich.php?country=1

Es gibt sogar regionale Unterschiede. Ich hab u.a. einen Vergleich mit einer Anlage in meiner Statistik ca. 40km südlicher wie ich. Der Sausack holt noch mehr einiges mehr raus als ich, obwohl meine Anlage schon im vorderen Fünftel der Datenbank dabei ist und auch volle Südseite hat. Hier mal aus der Statistik.
Zitat:
In Deutschland sind 2650 Anlagen registriert. Meine Anlage belegt Platz 497.
In Bayern sind 743 Anlagen registriert. Meine Anlage belegt Platz 180.
@cobbi: Wie kommst Du auf die 3%? Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Ich hab bei mir auch eine Weile gerechnet und bin zum Schluss gekommen, dass meine eingesetzten 2085€ Eigenkapital bald wieder da sind und sich dann schön vermehren. Für die Finanzierung brauch ich unter 850 kwh/kpw, alles drüber ist Gewinn. Ich habe auf obiger Seite einige Anlagen in meiner Umgebung verglichen, die lagen immer über 1000 so weit wie die jeweiligen Logs reichten. Wenn ich jetzt mal nur von 150 kwh plus ausgehe, dann sind das inkl. Steuer rund 400€ im Jahr, also nach 5 Jahren wieder drin und wenn es 6 Jahre sind ist auch egal, weil dann kommen nochmal 14 Jahre.

Das Ganze ist halt einfach eine sehr langfristige Geldanlage. Meine Eltern haben z.b. bargezahlt, das dauert dann halt rund 12, 13 Jahre bis das Geld wieder da ist und alle folgende wird die Rendite.

Ausserdem sollte man glaub bei unseren Fahrzeugen eh nicht über Rendite reden. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. Meine 18-Zoll-musste-ich-unbedingt-kaufen-Felgen werfen zumindest keine Rendite ab. Im Gegenteil. Weniger Fahrkomfort für deutlich höhere Kosten und Folgekosten beim Reifenneukauf als wenn ich "nur" 16er hätte... Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Und inkl. neuer Bereifung kommt das ungefähr hin mit dem EK der Anlage... Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Nur mal so als kleiner Denkanstoß was "Rendite" betrifft. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Ich seh das entspannt: Mein EK krieg ich raus und was mir sehr wichtig war: Die Anlage zahlt sich in jedem Fall selbst ab durch ihre Erträge. Zumal es jetzt noch einfacher wurde da monatliche Abschläge kommen und nicht mehr wie bis letztes Jahr abgelesen werden musste und dann im Dezember 120€ kamen und im Juni 600€... Ob das dann nach 20 Jahren 3 oder 20% ist mir daher nicht ganz so wichtig. Wobei es meinem Verständnis nach ja deutlich mehr sein müssten. Aber das berichte ich dann in 20 Jahre was aus meinen 2085€ wurden.
Und ne richtige lange Leiter kann ich mir nun endlich auch kaufen und auch noch geltend machen. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.


BTT: Was nicht zu verachten ist, ist aber auch die Möglichkeit, im Falle des Falles bei Bedarf relativ einfach ziemlich autark zu sein. Drei fette Batterien in Keller, Ladegerät und Umwandler für 230V und tagsüber laden und normal verbrauchen und nachts Stromentnehmen. Muss man halt seine Verbrauchsgewohnheiten ein bissl der Sonne anpassen und nachts nicht unbedingt die WaMa anwerfen. Noch nen wassergeführten Holzofen zum Heizen (hab ich eh schon) und 5m Stahlrohr in den Boden hauen bis zum Grundwasser und fertig. Dann können die Russen fürs Gas verlangen was sie wollen. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Userpage von Feuerwehr520i Spritmonitor von Feuerwehr520i
Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2009, 16:56     #18
CityCobra   CityCobra ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 04/2003
Ort: D-46xxx
Beiträge: 23.771

Aktuelles Fahrzeug:
Z4 3.0si Coupe Individual / Performance

RE-ZZ
Re: Photovoltaik...für und wider für eine solach Anlage

Zitat:
Original geschrieben von playingpro
wundert mich dass noch niemand den "grossen Photovoltaik" Thread eröffnet hat? Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Es gibt da ja schon einen passenden Thread. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Zitat:
Original geschrieben von MisterMR
Wer hat Kollektoren auf dem Dach, u. wie effektiv sind diese ?
Evtl. könnte man die beiden Threads ja zusammenfassen?
Userpage von CityCobra
Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2009, 19:02     #19
häggse   häggse ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 03/2007
Ort: D-88214 Ravensburg
Beiträge: 349

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 118i limited sport edition

RV 666
Zitat:
Original geschrieben von Feuerwehr520i


Ich seh das entspannt: Mein EK krieg ich raus und was mir sehr wichtig war: Die Anlage zahlt sich in jedem Fall selbst ab durch ihre Erträge. Zumal es jetzt noch einfacher wurde da monatliche Abschläge kommen und nicht mehr wie bis letztes Jahr abgelesen werden musste und dann im Dezember 120€ kamen und im Juni 600€... Ob das dann nach 20 Jahren 3 oder 20% ist mir daher nicht ganz so wichtig. Wobei es meinem Verständnis nach ja deutlich mehr sein müssten. Aber das berichte ich dann in 20 Jahre was aus meinen 2085€ wurden.
Und ne richtige lange Leiter kann ich mir nun endlich auch kaufen und auch noch geltend machen. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
und was kostet es dich, wenn du die anlage in 40 jahren entsorgen musst???
das scheint ja noch keiner so genau zu wissen oder bin ich nicht auf dem aktuellen stand?
__________________
ICH HABE DIE MACHT...
denn der fuchs muss tun, was der fuchs tun muss
Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2009, 20:41     #20
CityCobra   CityCobra ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 04/2003
Ort: D-46xxx
Beiträge: 23.771

Aktuelles Fahrzeug:
Z4 3.0si Coupe Individual / Performance

RE-ZZ
Zitat:
Original geschrieben von häggse
und was kostet es dich, wenn du die anlage in 40 jahren entsorgen musst???
das scheint ja noch keiner so genau zu wissen
Evtl. gibt es ja eine Abwrackprämie? Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Userpage von CityCobra
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Fahrerlager > Geplauder

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu







Partner-Foren:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:28 Uhr.