BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Fahrerlager > Geplauder
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.11.2018, 09:21     #5411
driver 7   driver 7 ist gerade online
Senior Guru
  Benutzerbild von driver 7
 
Registriert seit: 03/2004
Beiträge: 6.924

Aktuelles Fahrzeug:
BMW E9x / F1x
Zitat:
Habe jetzt ein etwas qualifizierteres Angebot
Unterscheide zwischen Qualifiziertem Angebot und Qualifizierter Arbeit

Manch einfacher Handwerker, macht super Arbeit ist aber absolut nicht der Büromensch.
es gibt aber gerade bei grösseren Firmen das umgekehrte

Hast von allen Referenzen und Arbeiten gesehen?
Beim GU warst du vor Baubeginn auch begeistert und meindest der ist es Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Das wäre mir wichtiger wie eine Offerte bis ins kleinste Detail
__________________
E9x F1x
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!





Alt 29.11.2018, 12:39     #5412
Miracoli   Miracoli ist offline
Guru
 
 
Registriert seit: 03/2003
Ort: D-67*** Kaiserslautern
Beiträge: 4.842

Aktuelles Fahrzeug:
520d Kombi, 120d Cabrio, V-Strom
Genau so sieht es aus - wobei man das oft erst hinterher weiß, ob er was taugt.
Spritmonitor von Miracoli
Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 00:09     #5413
Powerboat3000   Powerboat3000 ist offline
Power User
  Benutzerbild von Powerboat3000
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: Köln
Beiträge: 31.065

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 430i Gran Coupé (F36)
Wir hatten viel Verzug beim Bau. Der Innenausbau hat deutlich verspätet angefangen. Dieser läuft über eine eigene Beauftragung außerhalb des GU Vertrags. Der ausführende Handwerker hatte von uns den unverbindlichen Zeitenplan des GU und musste immer wieder schieben.

Der Typ hat nun die Wände auf Q3 gespachtelt, jetzt seine Sachen gepackt und sagt mir, dass er jetzt erstmal bis Ende Januar ne andere Baustelle macht, da er dort terminlich bis Ende Januar gebunden ist. Bei uns im Vertrag steht kein Termin drin.

Der GU sagt, er hätte die Baustelle gar nicht beginnen dürfen, wenn er sie dann wieder abbricht. Sie können jetzt die Innentüren nicht einbauen etc. pp. Sie sind der Meinung, das Abbrechen der Arbeiten bedinge einen außerordentlichen Kündigungsgrund meinerseits ggü. dem Innenausbauer.

Muss man die Pille schlucken oder kann man aus dem Vertrag raus? Wir hätten ne andere Alternative, der die Bude in zwei Wochen fertig hat. Ansonsten sind wieder 2-3 Mieten zum Fenster raus.....
Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 17:33     #5414
Detlef59   Detlef59 ist offline
Power User
  Benutzerbild von Detlef59
 
Registriert seit: 03/2001
Ort: D-55XXX
Beiträge: 38.234

Aktuelles Fahrzeug:
MB GLC 250i (EZ. 04/2016) & Audi A3 1.4 TFSI Cabrio (EZ. 11/2015)

M#-XX
Du hast doch einen Fachanwalt an der Hand? Was sagt der denn?
Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 18:09     #5415
Powerboat3000   Powerboat3000 ist offline
Power User
  Benutzerbild von Powerboat3000
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: Köln
Beiträge: 31.065

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 430i Gran Coupé (F36)
Erreiche ich seit Tagen nicht und kein Rückruf. Alles einfach nur noch zum kotzen.
Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 19:39     #5416
driver 7   driver 7 ist gerade online
Senior Guru
  Benutzerbild von driver 7
 
Registriert seit: 03/2004
Beiträge: 6.924

Aktuelles Fahrzeug:
BMW E9x / F1x
Zitat:
Wir hatten viel Verzug beim Bau. Der Innenausbau hat deutlich verspätet angefangen. Dieser läuft über eine eigene Beauftragung außerhalb des GU Vertrags. Der ausführende Handwerker hatte von uns den unverbindlichen Zeitenplan des GU und musste immer wieder schieben.
Sorry, ich habe Verständnis für den Handwerker, der lebt von den Aufträgen und nicht vom warten, bis er deine Baustelle beginnen kann, vielleicht hatte er für ende Dezember bis Januar einen andere Baustelle geplant und zugesagt. Dann hat die aus meiner Sicht Vorrang.

Zitat:
Der Typ hat nun die Wände auf Q3 gespachtelt, jetzt seine Sachen gepackt und sagt mir, dass er jetzt erstmal bis Ende Januar ne andere Baustelle macht, da er dort terminlich bis Ende Januar gebunden ist. Bei uns im Vertrag steht kein Termin drin.

Der GU sagt, er hätte die Baustelle gar nicht beginnen dürfen, wenn er sie dann wieder abbricht. Sie können jetzt die Innentüren nicht einbauen etc. pp. Sie sind der Meinung, das Abbrechen der Arbeiten bedinge einen außerordentlichen Kündigungsgrund meinerseits ggü. dem Innenausbauer.
Genau der GU wo das ganze verursacht hat, gibt jetzt dem anderen die Schuld Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Zitat:
Muss man die Pille schlucken oder kann man aus dem Vertrag raus? Wir hätten ne andere Alternative, der die Bude in zwei Wochen fertig hat. Ansonsten sind wieder 2-3 Mieten zum Fenster raus.....
Wem willst die mieten unterjubeln, dem Innenausbauer, der so pünktlich beginnen konnte? Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Überleg es mal anders, was hat er in der Zeit gemacht, wo ihr ihm die Baustelle zugesagt habt und nicht eingehalten, aber dies wird ja nicht dein Problem sein Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Zitat:
Erreiche ich seit Tagen nicht und kein Rückruf. Alles einfach nur noch zum kotzen.
Vielleicht mag er einfach nicht mehr. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
__________________
E9x F1x
Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 19:49     #5417
Powerboat3000   Powerboat3000 ist offline
Power User
  Benutzerbild von Powerboat3000
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: Köln
Beiträge: 31.065

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 430i Gran Coupé (F36)
Zitat:
Sorry, ich habe Verständnis für den Handwerker, der lebt von den Aufträgen und nicht vom warten, bis er deine Baustelle beginnen kann, vielleicht hatte er für ende Dezember bis Januar einen andere Baustelle geplant und zugesagt. Dann hat die aus meiner Sicht Vorrang.
Verständnis habe ich für den insoweit, dass er einen anderen Auftrag hat und bei uns nicht arbeiten kann. Keine Frage. Da habe ich auch nicht das Problem mit.

Aber kein Verständnis habe ich, wenn jemand anfängt und nach 3-4 Wochen sagt, so jetzt breche ich ab, ich hab jetzt einen anderen Auftrag wegen Ihres Verzugs. Ich komme dann frühestens Ende Januar wieder.

Da hätte man meines Erachtens nach entweder rechtzeitig vor Arbeitsbeginn aussteigen müssen aus dem Vertrag und sagen müssen, dass man nicht länger wartet. Aber einfach anfangen und dann mir nichts, dir nichts aufhören, finde ich nicht Ok.

Selbst damit könnte ich aber leben, wenn er jetzt einfach die Arbeiten abrechnen würde und ich einen anderen Handwerker das Ganze fortsetzen lassen könnte. Dann könnten wir Ende Dezember einziehen. So aber wird es frühestens März.

Er hat doch keinen Schaden. Erzählt immer, wie viele Anfragen er hat.... dass er bis Ende Januar voll ist..... warum also muss man sich auf Teufel komm raus an unseren Vertrag krallen?


Zitat:
Genau der GU wo das ganze verursacht hat, gibt jetzt dem anderen die Schuld
Von Schuld geben war nicht die Rede. Es war die Rede davon, dass man eine Arbeit nur beginnen darf, wenn man sie in angemessener Zeit erledigt. Und dazu zählt aus seiner Sicht nicht zwei Monate Stillstand auf der Baustelle. Habe dazu mal etwas gegoogelt. Man findet da einiges zum Thema Werkvertrag ohne Terminfixierung. Da ist von "üblichen" und "zu erwartenden" Arbeitsdauern die Rede.


Zitat:
Überleg es mal anders, was hat er in der Zeit gemacht, wo ihr ihm die Baustelle zugesagt habt und nicht eingehalten, aber dies wird ja nicht dein Problem sein
Das ist nicht richtig! Ich habe dem von Anfang an gesagt, der Bauzeitenablauf ist unverbindlich und ich kann ihm keinen genauen Termin nennen und wir können das Ganze nur machen, wenn er flexibel mit einem Vorlauf von 14 Tagen die Arbeiten aufnehmen kann. Damit hatte er keinerlei Problem. Er hätte ja auch sagen können, er macht den Auftrag entweder mit Fixtermin oder gar nicht. Ich habe mit offenen Karten gespielt, dass ich keinen Termin nennen kann und dass ich einen flexiblem Partner brauche (was übrigens beim Elektriker, Parkettleger, Schlosser, Glaser keinerlei Probleme verursacht).

Wie gesagt; der Mann soll nicht unter Druck gesetzt werden, die Baustelle fertig zu machen, wenn er es nicht kann sondern einfach nur eingestehen, wenn es zeitlich nicht passt, dass dann halt jemand anders die Baustelle macht. Er will uns verbieten, dass andere Handwerker ihre Gewerke weiter machen, bevor er fertig gemalt hat. Darf kein Parkett gelegt werden, keine Schalter eingebaut werden und so weiter.....


Ich würde ja verstehen, wenn er irgendeinen Schaden hätte, dass er sich ziert. Aber was soll das für ein Schaden sein? Der hat Aufträge genug und keinerlei Leerlauf.


https://www.finanztip.de/handwerkerrecht/

Hier finde ich, liest es sich so, dass man Chancen hätte. Ich würde dem sogar 2.000 € zahlen (das sind 10% von den offenen Malerarbeiten, alles andere ist sowieso erledigt und abrechnungsfähig), damit er einfach nur auflöst. Gar kein Problem. Aber er will es nicht. Scheinbar aus Prinzip. Das ist ein Choleriker, der meinen Vater mit 77 Jahren auf der Baustelle angeschrien hat weil er ihn auf einen Widerspruch hingewiesen hat - aber frag nicht nach Sonnenschein.

Geändert von Powerboat3000 (06.12.2018 um 19:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 19:54     #5418
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 21.593

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Ich frag mich ja manchmal ernsthaft ob es wirklich an allen anderen liegt dass die Baustelle so läuft... Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. *Schläfenmassier*
__________________

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}

Userpage von Martin
Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 19:58     #5419
Powerboat3000   Powerboat3000 ist offline
Power User
  Benutzerbild von Powerboat3000
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: Köln
Beiträge: 31.065

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 430i Gran Coupé (F36)
Zitat:
Ich frag mich ja manchmal ernsthaft ob es wirklich an allen anderen liegt dass die Baustelle so läuft... Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. *Schläfenmassier*
Ich habe auch Fehler gemacht - dass ich Gewerke heraus gelöst habe. Das sehe ich ein. Ich bin kein Bauleiter, welcher aber selbst für den Innenausbau erforderlich wäre. Das habe ich unterschätzt. Da gibt es hier und da auch mal Dinge, die man besser hätte abstimmen müssen, auch mit dem Elektriker bspw. - aber die anderen Eigengewerke sind da wirklich pflegeleicht und der Elektriker bspw. meinte auch, er versteht gar nicht, warum die mit mir nicht klar kommen, denn er kenne da ganz andere Bauherren, die nicht sachlich und lösungsorientiert sind sondern nur herum schreien und frech werden.

Trotzdem versuche ich immer fair und sachlich mit allen eine Lösung zu finden.

Mit dem GU, wo es so gekracht hat, läuft es mittlerweile ganz gut, nachdem sie den Bauleiter endlich rausgenommen und mir eine kompetente Person an die Seite gestellt haben. Die arbeiten nun Mängel Stück für Stück ab und arbeiten respektvoll mit mir zusammen.

Aber trotz der Selbstkritik gibt es hier auch zahlreiche Profis, die einfach keinen guten Job gemacht haben. Beispiel Lichtplaner. Der muss aus meiner Sicht doch wissen, dass man im OG bei einer Gipskartondecke mit Dachlatten abklären muss, wo die Dachlatten verlaufen. Der hat eine Planung gemacht, die überhaupt nicht zu den Dachlatten passt. Bei 12cm Einbautiefe der Leuchten ganz schön doof. Elektriker wollte die Löcher bohren..... doof gelaufen...... Und so zieht sich das durch und durch.....

Ich erinnere mich noch an spöttische Kommentare bezüglich Lichtplaner und ob man einen solchen denn brauche..... diesen hier vielleicht nicht, da trotz Einbindung eines Profis solche Fehler passiert sind.... aber ich selbst hätte nie und nimmer an sowas gedacht wie Dachlatten i. V. m. Einbautiefen etc. pp. - ich verstehe nicht, wie jemand sein Haus ohne Lichtplaner bestücken kann, wenn er sage ich mal mehr als normale Aufbauleuchten machen will.

Geändert von Powerboat3000 (06.12.2018 um 20:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 21:24     #5420
Iltis530d   Iltis530d ist offline
Junior Freak
  Benutzerbild von Iltis530d
 
Registriert seit: 04/2002
Ort: A-3300 Amstetten
Beiträge: 425

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 640xd (G32)
Zitat:
Dann könnten wir Ende Dezember einziehen.
Oliver, ich weiß ja nicht wie der aktuelle Baufortschritt bei euch ist, aber wenn jetzt noch der Trockenbauer emsig am Werkeln ist (oder sein sollte), ist es da nicht ein wenig arg optimistisch mit einem Einzug Ende Dezember zu spekulieren? Also wenn ich an unsere Baustelle zurück denke, dann war da noch zirka 3-4 Monate ordentlich was zu tun, als der Trockenbauer fertig war ...
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Fahrerlager > Geplauder

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
X3 E83 Nokian Winterreifen für X3 candriver X3 / X4 49 11.10.2005 21:30
5er E39 Diverse Fragen zu E39 von Fünferneuling :-) SF320CI Fünfer 8 11.10.2005 07:16
5er E60 ff. Fragen zum E60 530i Grizzler Fünfer 37 04.04.2005 15:36
Z3 E36 M Coupé / Coupé Fragen über Fragen MQP Z-Reihe 19 03.09.2004 13:56
3er E36 Nu' geht's los - erste Fragen :-) nervi-gt Dreier / Vierer 65 29.10.2003 15:06







Partner-Foren:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:41 Uhr.