BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > BMW-Modellreihen > BMW i
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.07.2018, 18:19     #1
herby   herby ist offline
Power User
  Benutzerbild von herby

Threadersteller
 
Registriert seit: 04/2003
Ort: Deutschland Mitte und Deutschland Süd
Beiträge: 21.263

Aktuelles Fahrzeug:
EZ16 BMW M650i Cabrio AUT EZ17 VW Golf VII R-Line ACT EZ18 BMW M440i Cabrio AUT

Rhein-Main
So sieht ein Unfall i3 aus, Airbags offen, Beifahrer tot, Fahrer alkoholisiert auf Linienbus...

Hier der Link:

https://www.t-online.de/tv/news/id_8...hrsunfall.html

Bei dem Zustand des Fahrzeugs und Öffnung der Airbags sollte m. M. ein Überleben möglich sein, oder ist bei der Größe des Fahrzeugs der Überlebensraum doch zu klein geraten? Wie schnell das Fahrzeug unterwegs war, ist leider nicht bekannt!
Userpage von herby Spritmonitor von herby
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!





Alt 18.07.2018, 18:28     #2
laminator   laminator ist gerade online
Power User
  Benutzerbild von laminator
 
Registriert seit: 06/2003
Beiträge: 16.183

Aktuelles Fahrzeug:
Ford Mustang; Mazda MX5 "Sakura"
Sorry herby, aber dieser Ausgang wäre imho auch mit einem VW Golf, 1er BMW oder einem anderen Kompaktwagen denkbar. Vor allem, wenn ein Besoffener hinterm Steuer sitzt. Da ich mir das Video nur kurz und ohne Ton angeschaut habe: wer sagt denn, dass der Beifahrer an den Folgen des Unfalls gestorben ist?
__________________
Das Pony steht im Stall..... ....und es war noch Platz da für nen Mazda.

"Die Summe der Intelligenz auf der Erde ist konstant - aber die Bevölkerung wächst" (Jean-Luc Picard)
Userpage von laminator
Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 08:11     #3
Andreas   Andreas ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Andreas
 
Registriert seit: 11/2001
Beiträge: 9.763

Aktuelles Fahrzeug:
Audi S4 Avant 2018, Ford Fiesta 2018
Ich hab das Video angeschaut aber ohne Ton.

Die Fahrgastzelle schaut ja noch gut in Takt aus. Das scheint also nicht das Problem zu sein.

Wie Du sagst, keine Ahnung welche Geschwinigkeit da anlag und wie der Unfall abgelaufen ist. Der i3 finde ich persönlich macht hier noch nen guten Eindruck...
__________________
Vier gewinnt....
Userpage von Andreas Spritmonitor von Andreas
Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 08:30     #4
herby   herby ist offline
Power User
  Benutzerbild von herby

Threadersteller
 
Registriert seit: 04/2003
Ort: Deutschland Mitte und Deutschland Süd
Beiträge: 21.263

Aktuelles Fahrzeug:
EZ16 BMW M650i Cabrio AUT EZ17 VW Golf VII R-Line ACT EZ18 BMW M440i Cabrio AUT

Rhein-Main
Zitat:
Sorry herby, aber dieser Ausgang wäre imho auch mit einem VW Golf, 1er BMW oder einem anderen Kompaktwagen denkbar. Vor allem, wenn ein Besoffener hinterm Steuer sitzt. Da ich mir das Video nur kurz und ohne Ton angeschaut habe: wer sagt denn, dass der Beifahrer an den Folgen des Unfalls gestorben ist?
Bei mir läuft alles mit Ton, der Feuerwehrmann sagte:
Beifahrer tot, Fahrer schwer verletzt und alkoholisiert
mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs
und 4 verletzte Fahrgäste im Linienbus.
Hier noch ein weiterer Link dazu:
https://www.ndr.de/nachrichten/hambu...fall12020.html

Geändert von herby (19.07.2018 um 08:40 Uhr)
Userpage von herby Spritmonitor von herby
Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 08:30     #5
Bryce   Bryce ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 12/2006
Beiträge: 12.480
Da kann man nur spekulieren. Die Fahrgastzelle sieht super stabil aus, nichtsdestotrotz dürfte so ein Zusammenstoß aufgrund der relativ kleinen Knautschzone sehr hart sein. Ein größeres Auto dämpft natürlich die Energie besser ab, keine Frage.
Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 08:40     #6
Feuerwehr520i   Feuerwehr520i ist offline
Power User
  Benutzerbild von Feuerwehr520i
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: D-86xxx Augsburg
Beiträge: 46.224

Aktuelles Fahrzeug:
Opel Zafira

A-PS xxx
Ein Polo oder so würde wohl kaum anders aussehen schätze ich. Frontal mit 1500kg gegen 18 Tonnen ist halt immer schlecht.
__________________
Meine wahrscheinliche Todesursache wird Sarkasmus zum falschen Zeitpunkt sein...
Userpage von Feuerwehr520i Spritmonitor von Feuerwehr520i
Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 09:28     #7
driver 7   driver 7 ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von driver 7
 
Registriert seit: 03/2004
Beiträge: 6.766

Aktuelles Fahrzeug:
BMW E9x / F1x
Zitat:
des Fahrzeugs und Öffnung der Airbags sollte m. M. ein Überleben möglich sein
Fahrgast sieht noch gut aus -> spricht für das Fahrzeug
Der Bus siehst aber auch heftig aus daher würde ich den Aufprall nicht unterschätzen


Zitat:
Ich hab das Video angeschaut aber ohne Ton.
ich musste ihn auch im Video "einschalten"
__________________
E9x F1x
Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2018, 09:56     #8
tom01   tom01 ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 04/2003
Ort: H
Beiträge: 11.297
Zitat:
Bei mir läuft alles mit Ton, der Feuerwehrmann sagte:
Beifahrer tot, Fahrer schwer verletzt und alkoholisiert
mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs
und 4 verletzte Fahrgäste im Linienbus.
Hier noch ein weiterer Link dazu:
https://www.ndr.de/nachrichten/hambu...fall12020.html

Zitat:
Um kurz nach 23 Uhr geriet das gemietete Elektroauto in einer Rechtskurve der Hannoverschen Straße in den Gegenverkehr und stieß frontal mit dem Bus des Hamburger Verkehrsverbundes zusammen.

Wer auf eienr städtischen Strasse in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr "gerät" ist besoffen, zu schnell oder beides. Hier lag offensichtlich Beides vor.

Für einen Frontalcrash sieht der aber noch gut aus.
__________________
Ex-Auto
Krad
Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern
Jörg Baberowski
Userpage von tom01
Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2018, 08:20     #9
RWD   RWD ist offline
Senior Mitglied
 
 
Registriert seit: 03/2005
Beiträge: 159

Aktuelles Fahrzeug:
E46 330i touring
Zitat:
Bei dem Zustand des Fahrzeugs und Öffnung der Airbags sollte m. M. ein Überleben möglich sein, oder ist bei der Größe des Fahrzeugs der Überlebensraum doch zu klein geraten?

Da die Fahrgastzellen in den Autos heute deutlich besser sind als früher stirbt man heute nicht mehr weil man eingequetscht wird. Heute verlagert sich das Problem auf höhere Geschwindigkeiten und da schafft man es nicht mehr den Körper "sanft" genug auf von X auf Null abzubremsen.

Da der I3 es mit Sicherheit nicht geschafft hat den Linienbuss rückwärts zu schieben mussten die beiden i3 Insassen auch noch Rückwärts beschleunigen. Das geht in dem Bruchteil einer Sekunde einfach nicht mehr ohne schlimme Verletzungen.
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > BMW-Modellreihen > BMW i

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
BMW Vision ConnectedDrive. Die Zukunft der intelligenten Vernetzung Martin BMW-News 0 12.02.2011 09:29
Aktive und passive Sicherheit bei der BMW Group Martin BMW-News 6 22.10.2008 10:37
Der neue BMW 7er Martin BMW-News 2 05.07.2008 01:53
ConnectedDrive: Virtueller Beifahrer mit dem siebten Sinn - 16.10.2002 Hermann BMW-News 0 30.11.2002 19:19
BMW Automobilprogramm 2002-BMW Motoren-Technik A–Z 11.06.2002 Hermann BMW-News 0 30.11.2002 14:11







Partner-Foren:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:16 Uhr.