BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Rund ums Automobil und andere Hersteller > Automobiles Allerlei
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.02.2018, 10:46     #121
laminator   laminator ist offline
Power User
  Benutzerbild von laminator
 
Registriert seit: 06/2003
Beiträge: 15.779

Aktuelles Fahrzeug:
Ford Mustang
Zitat:
...Wer einmal eine Jahreskarte oder Abo-Monatskarte hat, nutzt sie auch...
Wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Ich z.B. habe ein Job-Ticket, mit dem ich aktuell schon auf der Rhein-Siegstrecke pendle. Damit könnte ich sogar die Feld-Wald und Wiesenbahn nutzen, die zu mir ins Dörfli fährt. Ist halt nur blöd, wenn der Regionalexpress Verspätung hat. Besagte Wiesenbahn kann nämlich nur wenige Minuten warten, weil sonst der eigene Takt nicht mehr stimmt. Ergebnis: in dem Fall dürfte ICh dann eine Stunde auf den nächsten Zug warten. Muss ich nicht haben.

Unseren Rewe z.B, könnte ich mit dem ÖPNV gar nicht erreichen. Den Metzger schon. Hin, einkaufen, ne Stunde warten und wieder retour.

Mit anderen Worten: auffem Land gehen die Uhren diesbezüglich halt anders.
__________________
Das Pony steht im Stall.

"Die Summe der Intelligenz auf der Erde ist konstant - aber die Bevölkerung wächst" (Jean-Luc Picard)
Userpage von laminator
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!





Alt 23.02.2018, 20:10     #122
freakE46   freakE46 ist offline
Power User
  Benutzerbild von freakE46
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 14.440

Aktuelles Fahrzeug:
2018 Seat Ibiza FR
Zitat:
Bei uns im Landkreis gibt es noch abends das AST (Anruf-Sammel-Taxi) das, wie der Name schon sagt auf Anruf zur nächsten Bushaltestelle kommt und einen gegen Gebühr zur gewünschten Haltestelle bringt. Da Schüler, die ja idR eine Bus-Karte haben, für das AST nichts zu bezahlen haben ist das auch noch eine beliebte Methode zu und von Parties zu kommen und, zumindest bei der Heimfahrt, den FS nicht zu riskieren.
So etwas gibt es bei uns auch in den Nachtstunden auf Busverbindungen, die eine stetige Bedienung mangels Nachfrage nicht rechtfertigen. Das nennt sich bei uns ALiTa (Anruf-Linien-Taxi). Mit dem regulären Fahrschein kann wird man mit dem Taxi an die Haltestelle seiner Wahl gebracht. Man muss sich lediglich mind. 20 Minuten vorher über dem Fahrer oder telefonisch anmelden. So ist es bei uns durchaus möglich, selbst mitten in der Nacht noch nach Hause zu kommen. Naja, das wird vielleicht nicht immer so klappen - manche wohnen (trotz städtischer Randlage) verkehrsgünstig, manche eher nicht so...

So eine Lösung funktioniert sicherlich auch nur über Zuschüsse.
Zitat:
Ich bin fest davon überzeugt dass gute Lösungen im ländlichen Bereich NUR über die Beteiligung der dort wohnenden kommen können - alles staatlich organisierte ist zumindest zu teuer, meist auch noch schlecht organisiert.
Oder eben private Anbieter. Aktuell funktioniert viel dadurch, dass diese kleinen regionalen Verkehrsunternehmen Mitglied eines Verkehrsverbundes sind. Die durchaus rentable Stadt finanziert dann sozusagen das Land mit.

@AWgap

Die "Hemmschwelle", es zu nutzen, dürfte dennoch niedriger ausfallen. Ein Kumpel hat von seiner Arbeitsstelle ein Job Ticket, fährt dennoch bevorzugt mit dem Auto. Dann ist das eben so. Es hängt aber nicht immer mit der mangelnden Qualität des ÖPNV zusammen.

Wenn du eine Steigerung der Beförderungsqualität wünschst, wäre der erste Schritt, mit konstruktiver Kritik (schriftlich) an das Verkehrsunternehmen zu treten. Es könnte den Stein ins Rollen bringen (obgleich ein VU über ein Qualitätsmanagement verfügt, aber damit kann auch nicht jedes Problem erfasst werden)...

@Christian

Schade, dass du von meinem Beispiel direkt auf die Allgemeinheit schließen magst. So war das nicht gemeint - manche wohnen günstiger als ich, manche eher nicht. In der Großstadt ist die Wahrscheinlichkeit für eine günstige Anbindung (zu Fuß, per Rad, per Bus, etc.) dennoch gegeben. Ich muss zugeben, dass ich meinen Wohnsitz bewusst gewählt habe: Geringer Arbeitsweg (Fußweg 15-18 Minuten), sehr gute Verkehrsanbindung (4 Minuten zur Autobahn, 3 Minuten zum Elbradweg, 3 Bus- und 3 Straßenbahnlinien), Einkaufsmöglichkeiten praktisch vor der Tür...

Dass das auf dem Land nicht so gut funktioniert oder in Städten, in denen die (überteuerten) Wohnungen ausgewürfelt werden, leuchtet ein. Vielleicht hatte ich da auch einfach Glück. Oder einfach die Prioritäten richtig gesetzt.

Wenn ich die Innenstadt fahre, nehme ich natürlich die Bahn (ca. 15 Minuten inkl. Fußweg) oder das Rad - mit dem Auto spare ich keine Zeit, muss mit Stau rechnen und muss ihn irgendwo kostenpflichtig abstellen. Das mache ich nur, wenn ich wirklich viel zu schleppen habe.

@laminator

Das kann man dann machen, wenn man richtig Zeit hat. Als Ausflugsziel klingen diese Wald- und Wiesenbahnen ja durchaus attraktiv. Buch lesen oder Landschaft genießen...

Wie gesagt: Auf dem Land kann der ÖPNV wegen der schlechten Taktung und womöglich ungesicherten Anschlüssen längst nicht so gut funktionieren. Argumente gegen den ÖPNV lasse ich natürlich zu, ich würde da auch mit dem Auto fahren. Wer nicht? Dementsprechend dreht sich das Kreisel aber weiter: Geringe Nachfrage, schlechtes Angebot. Was war zuerst da, Huhn oder Ei? Die Ursache dürfte hier natürlich die Landflucht sein.

Wenn meine Verwandten auf dem Land einkaufen (dann als Großeinkauf für die ganze Familie), dann müssen sie einfach 7 km mit dem Auto fahren, eine Nahverkehrsverbindung existiert nicht, zur Arbeit (~18 km hin und zurück) geht es oft mit dem Rad. Auf dem Land gab es mal einen Supermarkt, aber auch der hat dicht gemacht. Traurig... Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
__________________
Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.
Userpage von freakE46 Spritmonitor von freakE46
Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2018, 20:18     #123
laminator   laminator ist offline
Power User
  Benutzerbild von laminator
 
Registriert seit: 06/2003
Beiträge: 15.779

Aktuelles Fahrzeug:
Ford Mustang
Zitat:
...@laminator

Das kann man dann machen, wenn man richtig Zeit hat. ....
Eben. So war´s auch gemeint. Ich hab mir sogar schon den Spaß gegönnt und bin bei schönem Wetter in besagten Nachbarort gegangen, um da in der Apotheke was zu besorgen. Ist zwar nicht so reizvoll, wie wandern in den Bergen, aber: machbar. Wenn man Zeit hat. So weit das Land.

In Köln hingegen bin ich nur zu Fuß oder mit der U-Bahn unterwegs. Wobei ich die U-Bahn als maximal grauselig empfinde. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
__________________
Das Pony steht im Stall.

"Die Summe der Intelligenz auf der Erde ist konstant - aber die Bevölkerung wächst" (Jean-Luc Picard)
Userpage von laminator
Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2018, 20:27     #124
freakE46   freakE46 ist offline
Power User
  Benutzerbild von freakE46
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 14.440

Aktuelles Fahrzeug:
2018 Seat Ibiza FR
Das mit der U-Bahn kann ich für Köln nicht beurteilen. Ich kenne bisher nur die Metro in München, Hamburg, Frankfurt, Prag, London und Berlin. Zumindest mit der U-Bahn in Prag (relativ modern, 3 Linien mit 3 großen Umsteigepunkten, die die komplette Stadt durchkreuzen) und Hamburg (Hochbahn - dort, wo die U-Bahn oberirdisch und die S-Bahn unterirdisch fährt Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. ) bin ich echt zufrieden gewesen. In Hamburg finde ich das Autofahren eher unangenehm, man kommt kaum vorwärts.
__________________
Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.
Userpage von freakE46 Spritmonitor von freakE46
Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2018, 21:03     #125
Alfisto   Alfisto ist offline
Profi
  Benutzerbild von Alfisto
 
Registriert seit: 12/2006
Ort: 80469 München
Beiträge: 1.707

Aktuelles Fahrzeug:
Golf VII

M-
Offiziell hat Köln auch keine U-Bahn, die gibt es in D nur in München, Nürnberg, Hamburg und Berlin...Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
__________________
Noch nie war ein Alfa Romeo so schlecht wie sein Ruf.

Tanti Saluti
Alfisto
Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2018, 21:21     #126
mueckenburg   mueckenburg ist offline
Power User
  Benutzerbild von mueckenburg

Threadersteller
 
Registriert seit: 04/2003
Beiträge: 16.528

Aktuelles Fahrzeug:
BMW K1200R Sport, MB E200K T, Honda Jazz
Wann ist eine U-Bahn denn offiziell eine U-Bahn? Also in Düsseldorf steht auch U an den Haltestellen und die Linien heißen U-XX
Userpage von mueckenburg
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2018, 07:16     #127
laminator   laminator ist offline
Power User
  Benutzerbild von laminator
 
Registriert seit: 06/2003
Beiträge: 15.779

Aktuelles Fahrzeug:
Ford Mustang
In Köln fahren einige Linien ober-, andere unterirdisch. Voll und ungemütlich sind imho beide Varianten.
__________________
Das Pony steht im Stall.

"Die Summe der Intelligenz auf der Erde ist konstant - aber die Bevölkerung wächst" (Jean-Luc Picard)
Userpage von laminator
Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2018, 10:20     #128
Alfisto   Alfisto ist offline
Profi
  Benutzerbild von Alfisto
 
Registriert seit: 12/2006
Ort: 80469 München
Beiträge: 1.707

Aktuelles Fahrzeug:
Golf VII

M-
Zitat:
Wann ist eine U-Bahn denn offiziell eine U-Bahn? Also in Düsseldorf steht auch U an den Haltestellen und die Linien heißen U-XX
Die genaue Definition kenne ich nicht aber die "echten" U-Bahnen fahren im Streckenblock, das heißt von Signal zu Signal, die Straßenbahnen fahren dagegen "auf Sicht", das heißt der Fahrer muss immer damit rechnen, dass das Gleis noch nicht geräumt ist... Auch haben die U-Bahnen in M, N, B und HH soweit ich weiß keinen Kontakt mit dem Individualverkehr, in den übrigen Städten dagegen schon.
__________________
Noch nie war ein Alfa Romeo so schlecht wie sein Ruf.

Tanti Saluti
Alfisto
Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2018, 02:09     #129
=Floi=   =Floi= ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 05/2002
Beiträge: 8.890

Aktuelles Fahrzeug:
1
Zitat:
Und zumindest in München wird es schlimmer, weil München stark wächst und somit auch die Anzahl der potentiellen ÖPNV-Nutzer.
https://www.tz.de/muenchen/stadt/5-5...l-9516133.html

München macht auch was dagegen, aber anhand der schieren kosten kann einem schon schwindlich werden.
5,5mrd!
Man sollte die kosten auch nicht aus den augen verlieren.
__________________
auf und nieder, immer wieder
Bei gefühlvoll liebkostem Gaspedal offenbart der 136 PS starke und mit einem Drehmoment von 280 Newtonmetern gesegnete R4 lässigen Man könnte- wenn-man-wollte-Charakter und schnuffelt brav vor sich hin wie ein großer, abgeklärter Familienhund. Nur geschulte Ohren orten im entfernten dumpfen Säuseln aus dem Maschinenraum hin und wieder ein zartes, metallisch zirpendes Selbstzünder-Timbre.
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Rund ums Automobil und andere Hersteller > Automobiles Allerlei

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu







Partner-Foren:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:46 Uhr.