BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Fahrerlager > Computer, Handy, TV, HiFi & Elektronik
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.02.2019, 21:15     #1791
Henry   Henry ist offline
Power User
  Benutzerbild von Henry
 
Registriert seit: 04/2003
Beiträge: 30.900

Aktuelles Fahrzeug:
F11 530d | E46 320i Cabrio | Kawasaki 1400GTR

MR
Zitat:
Der Freund ist kein Profi, nutzt aber seine Urlaube sehr oft fuer Phototouren.
Aber schon deutlich im semiprofessionellen Bereich angesiedelt. Publiziert seine Fotos in Büchern, Magazinen etc. und gewinnt Foto-Preise Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
__________________
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!





Alt 11.02.2019, 21:44     #1792
llullaillaco   llullaillaco ist offline
Senior Freak
 
 
Registriert seit: 06/2007
Ort: Santiago de Chile
Beiträge: 935

Aktuelles Fahrzeug:
"Chineta" GAC Gonow Way, spätpubertärer Bollerwagen F26
Zitat:
Hab das SIGMA 18-35 F1.8 ART mit EF-Mount. Was soll ich sagen? Seit dem ich es bei SIGMA (inkl. Kamera hatte), ists etwas besser. Aber so richtig treffsicher finde ich den AF nach wie vor nicht (und das an einer 7D MII). Aber wenn es mal trifft Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Ich habe meinem Sohn meine D7100 vermacht, und er hat zwei Sigma Objektive, ein 100 - 300 mm f4, war mal eines der Top Objektive von Sigma ich fand es bescheiden, sowie ein 10 - 20 mm WW. Beide produzieren unscharfe Bilder an der D7100, waehrend sie an der D90 einwandfrei funktioniert haben. Alle Nikon Objektive fokusieren einwandfrei mit dem body.

Ich werde recht sicher bei Nikon Objektiven bleiben, solange es von denen eine Alternative fuer meine Anforderungen gibt.
Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 21:58     #1793
driver 7   driver 7 ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von driver 7
 
Registriert seit: 03/2004
Beiträge: 7.121

Aktuelles Fahrzeug:
BMW E9x / F1x
Zitat:
Ich habe meinem Sohn meine D7100 vermacht, und er hat zwei Sigma Objektive, ein 100 - 300 mm f4, war mal eines der Top Objektive von Sigma ich fand es bescheiden, sowie ein 10 - 20 mm WW. Beide produzieren unscharfe Bilder an der D7100, waehrend sie an der D90 einwandfrei funktioniert haben. Alle Nikon Objektive fokusieren einwandfrei mit dem body.

Ich werde recht sicher bei Nikon Objektiven bleiben, solange es von denen eine Alternative fuer meine Anforderungen gibt.
war mir mit dem 17-70/2.8-4.0 auch so ergangen, da kannst auch x Berichte darüber lesen. Die neuen kannst selbst kalibrieren, wenn es magst Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

wobei zum Beispiel Makro 105/2.8 von Sigma absolut Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. sein muss und das aktuelle Nikon 105 übertreffen soll.
__________________
E9x F1x

Zitat:
Zitat von mueckenburg
Praktisch alle schweren Unfälle im Straßenverkehr finden unterhalb von 300 km/h statt.
Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 22:43     #1794
Marcel   Marcel ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von Marcel
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Am Bodensee (CH)
Beiträge: 2.649

Aktuelles Fahrzeug:
BMW F11 535i 04/2015; Peugeot 308SW II Style 130S&S

SG 4***4
Zitat:
Ich habe meinem Sohn meine D7100 vermacht, und er hat zwei Sigma Objektive, ein 100 - 300 mm f4, war mal eines der Top Objektive von Sigma ich fand es bescheiden, sowie ein 10 - 20 mm WW. Beide produzieren unscharfe Bilder an der D7100, waehrend sie an der D90 einwandfrei funktioniert haben. Alle Nikon Objektive fokusieren einwandfrei mit dem body.

Ich werde recht sicher bei Nikon Objektiven bleiben, solange es von denen eine Alternative fuer meine Anforderungen gibt.

Von Canon gibt's nichts vergleichbares. Daher hab ich mir das 1.8er gekauft. Hatte zuvor das 18-55 F2.8 und das war absolut top. Ich habs leider nur nie an meiner 7D MII für mehr wie 5 - 10 Bilder zum laufen gekriegt. Danach hat sich immer der AF verweigert Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
__________________
Spritmonitor E36
Spritmonitor F11

Userpage F11 535i xDrive LCI | Userpage E36 323i Edition Sport - verkauft am 7.11.17
Userpage von Marcel Spritmonitor von Marcel
Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 12:29     #1795
Thomas 346C   Thomas 346C ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Thomas 346C
 
Registriert seit: 01/2002
Ort: D-5xxxx
Beiträge: 6.285

Aktuelles Fahrzeug:
Ford Focus RS MK3, Audi A4 B8 Avant 2.0TDI, E36 325i Coupe, E36 M3 3,2 (Rennfahrzeug)
Ich bin mittlerweile richtiger Sigma-Fan geworden. Habe zwar nur das 50er Art von den neuen, aber das ist wirklich fantastisch und hat mich nie im Stich gelassen. Abbildung fantastisch ab Offenblende, Autofokus auf der 5d (I) absolut treffsicher.

Aber auch sonst gibt es gerade im lichtstarken WW und Telebereich wirklich für jeden was, solange das Bankkonto mitspielt und man gewillt ist, ~1 kg-Brocken durch die Gegend zu tragen. Die Qualität der Art/Sports Serie ist einfach mittlerweile absolut auf einem Level mit den etablierten oder gar noch deutlich höher, ich hätte da auch keine Bedenken mit Fehlfokus. Das gibts bei Canikon auch, aber dank USB-Dock hat man das schnell ausgemerzt und muss nicht teuere Obejtive zum Service schicken.

Interessant sind so Nischen, die von keinem anderen oder nur kaum gefüllt werden. Das 50-100/1.8 für APS-C, das 24-35/2.0, das 105/1.4, 135/1.8 oder das 14/1.8 sind so Objektive, wo man dann einfach nur da sitzt und denkt "wow". Nicht nur die ungewöhnliche Brennweiten -> Lichtstärken Paarung, sondern auch in welcher Qualität Sigma hier abliefert, das ist schon sehr beeindruckend. Auf der Photokina hatte ich das 105er und das 135er getestet, die waren schon heftig. Sauschwer, aber schon bei Offenblende richtig scharf. Das 24-35er sogar für ein paar Stunden ausgeliehen, das fand ich genial, aber leider für den Alltagsgebrauch ebenfalls zu schwer.

Wenn man sieht, was seit 2007, als der Thread eröffnet wurde, so passiert ist, das ist schon Wahnsinn. Der Markt an Digitalkameras mit Wechselobjektiven ist ja mittlerweile sehr groß und praktisch unüberschaubar geworden, gerade auch durch den Einzug der Spiegellosen hat es meinem Gefühl nach nochmal einen richtigen Aufschwung und vor allem etwas mehr Vielfalt gegeben.

Früher (also z.B. 2007) hat man zwischen Canon und Nikon, oder wer es etwas exotischer mochte, zwischen (Konica) Minolta und Pentax geschwankt. Heute gibt es ja noch jede Menge anderer Hersteller, was ja auch gut für die Vielfalt und den Kunden ist. Technisch ist auch einiges passiert, was damals undenkbar war.

Man sollte sich bewusst sein, dass man sich mit einer bestimmten Kamera (Marke, Sensorgröße, Bajonett) an ein bestimmtes System bindet. Dieses bestimmt letztendlich, welche Objektive und welches Zubehör für die jeweilige Kamera verfügbar sind.

Natürlich lässt sich auch vieles adaptieren, aber oft gibt es dann bei der Elektronik Einschränkungen oder irgendwann Inkompatibilitäten. Ob das so sinnvoll ist, muss jeder für sich beurteilen. Ausserdem wiegt ein Adapter auch irgendwas zwischen 100 und 150g, die auch wieder auf das Gewicht addiert werden müssen.

Ich selbst bin seit 2005 im Canon-Lager unterwegs, angefangen mit einer EOS 350d und dem 18-55 Kitobjektiv. Über eine 50d kam ich letztendlich im Jahr 2014 zu einer 5d MK1, auch "Queen Mum" genannt. Mittlerweile besitze ich ca. 20 Objektive, alte wie neue. Einige werden häufiger, andere gar nicht oder nur sehr wenig benutzt. Hätte ich damals statt der Canon eine Nikon oder eine Konica Minolta oder Pentax gekauft, wäre ich sicher heute auch eher bei einer der anderen Marken (bzw. statt Minolta bei Sony). Ist meistens so, es sei denn man belässt es bei dem Kitobjektiv und orientiert sich nach ein paar Jahren neu.

Die ganze Ausrüstung ist in den Jahren schon recht umfangreich und auch etwas schwer geworden. Vor allem wenn man mit der Familie unterwegs ist oder eine Radtour macht, nervt das ganz schön und man muss immer entscheiden, welche Objektive man zuhause lässt.

Meist bin ich mit der 5d und dem 24-70/4.0 L IS unterwegs, doch selbst das ist mir manchmal einfach zu unhandlich, zumal ich in der Regel immer noch eine Festbrennweite (50mm Art oder das 85/1.8) dabei habe.

Je nachdem, wo man hinfährt, kommt auch mal das 70-200/2.8 oder das 17-35mm mit, so dass man dann einiges zu tragen hat.

Eine spiegellose Vollformat ist zwar kleiner und auch etwas leichter als eine entsprechende DSLR, ist aber mit entsprechenden Objektiven, objektiv betrachtet auch nicht mehr ganz so klein und leicht. Wenn ich heute bei Null anfangen würde, dann wäre eine spiegellose wohl auch eher mein Favorit, wobei ich da nicht sicher wäre, welche. Meine Mutter hat die EOS M und die M50. Die M50 ist von der Größe her schon gut, aber die Objektive sind nicht so meins.

Ich habe natürlich auch schon intensiv über einen Systemwechsel nachgedacht, bin aber zu dem Schluss gekommen, dass das ganze ein finanzieller Supergau werden würde. Die EOS R ist zwar toll, aber im Moment viel zu teuer und mit ca. 600 Gramm auch kein Fliegengewicht. Richtig Sinn macht sie auch nur mit den (ebenfalls sauteuren) RF-Objektiven. Gleiches gilt für Sony, auch wenn mir die A7 prinzipiell gefallen würde.

Und ob ich dann nicht doch der alten Ausrüstung hinterher trauern würde, weiss ich auch nicht. Ist halt innerhalb von knapp 13 Jahren alles so gewachsen, das will man nicht einfach so aufgeben nur für ein paar Gramm Gewichtsersparnis. Zumal ich mit der Bildqualität der alten 5d einfach total zufrieden bin, auch wenn sie ein paar Macken hat, kein Video aufnimmt, kein Liveview hat und nur 9 Fokusfelder. Die 12,8 Megapixel reichen aber auch für hochwertige A4 Prints locker aus, und die großen Pixelabstände auf dem KB-Sensor verzeihen auch Qualitätsmängel von Objektiven älteren Baudatums.

Eventuell werde ich mir parallel mal ein neues System mit APS-C (EOS M? Fuji? Sony?) oder mFT für "immerdabei" anschaffen, aber dann wirklich nur mit 2-3 wenigen leichten Objektiven, damit man das Gewicht und Packmaß kleinhalten kann.

Erstmal habe ich jetzt meine aktuelle Ausrüstung gewichtsmäßig nach unten ergänzt, so dass das ganze etwas erträglicher wird und man nicht immer die ganz schweren Geschütze mitnehmen muss.

Als leichtes Gegenstück zum 50er Art habe ich z.B. beim Amazon Primeday für ein paar Euro das leichte und kleine EF 50 1.8 STM gekauft. Da bin ich sogar echt überrascht, wie gut und scharf das leicht abgeblendet ist. Eventuell muss dafür das Sigma langfristig gehen, auch wenn das an und für sich ein echt hervorragendes Glas ist.

Untenrum als Weitwinkel habe ich kürzlich noch das ganz alte (aber optisch mehr als brauchbare) EF 24/2.8 erworben, und als leichtes Festbrenner Tele ist schon seit knapp 10 Jahren das EF 85/1.8 in meinem Besitz. Mit den drei Brennweiten kommt man schon relativ weit, so kann auch das 24-70/4 L IS auch mal zuhause bleiben.

Ein längeres Tele über 100mm oder Brennweiten unter 24mm brauche ich selten, da muss man dann halt mal etwas mehr tragen. Aber immer noch besser als ein tolles Bild deswegen zu verpassen Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Sorry für den vielen Text Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Geändert von Thomas 346C (12.02.2019 um 12:32 Uhr)
Userpage von Thomas 346C
Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2019, 11:18     #1796
Thomas 346C   Thomas 346C ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Thomas 346C
 
Registriert seit: 01/2002
Ort: D-5xxxx
Beiträge: 6.285

Aktuelles Fahrzeug:
Ford Focus RS MK3, Audi A4 B8 Avant 2.0TDI, E36 325i Coupe, E36 M3 3,2 (Rennfahrzeug)
Canon hat heute die EOS "RP" vorgestellt, eine mehr oder weniger abgespeckte Variante der im September vorgestellten EOS R: https://www.canon.de/cameras/eos-rp/

Der Einführungspreis liegt mit 1.500 Euro satte 1.000 Euro unter der originalen "R", daher sieht sie trotz ein paar (für mich eher zweitrangig wichtiger) gestrichener Features richtig vielversprechend aus. Evtl. ist sie genau das, wonach ich schon länger gesucht habe. Ich warte mal ab, wie sich der Preis bis zum Sommer entwickelt, klingt auf jeden Fall alles sehr interessant Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. .
Userpage von Thomas 346C
Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2019, 11:24     #1797
driver 7   driver 7 ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von driver 7
 
Registriert seit: 03/2004
Beiträge: 7.121

Aktuelles Fahrzeug:
BMW E9x / F1x
Zitat:
Der Einführungspreis liegt mit 1.500 Euro satte 1.000 Euro unter der originalen "R", daher sieht sie trotz ein paar (für mich eher zweitrangig wichtiger) gestrichener Features richtig vielversprechend aus. Evtl. ist sie genau das, wonach ich schon länger gesucht habe. Ich warte mal ab, wie sich der Preis bis zum Sommer entwickelt, klingt auf jeden Fall alles sehr interessant Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. .
Bei den ganzen DSLM brauchst halt neue Objektive oder ein Adapter

Ich persönlich würde bei der DSLM
Sony -> ja
Nikon, Canon noch auf die zweite Generation warten Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
__________________
E9x F1x

Zitat:
Zitat von mueckenburg
Praktisch alle schweren Unfälle im Straßenverkehr finden unterhalb von 300 km/h statt.
Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2019, 12:01     #1798
Thomas 346C   Thomas 346C ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Thomas 346C
 
Registriert seit: 01/2002
Ort: D-5xxxx
Beiträge: 6.285

Aktuelles Fahrzeug:
Ford Focus RS MK3, Audi A4 B8 Avant 2.0TDI, E36 325i Coupe, E36 M3 3,2 (Rennfahrzeug)
Der Adapter ist bereits dabei. Da der ja nativ und nicht von einem Dritthersteller (wie z.B. Metabones) ist, gibt es da auch keine Probleme mit der Elektronik, selbst bei uralten Objektiven.

Ich denke, wenn man komplett auf ein anderes System wechseln will und man schon diverse hochwertige Objektive besitzt, dann muss man wirklich tief in die Tasche greifen, um beim neuen System nachher nicht schlechter dazustehen als vorher. Fängt man allerdings bei null (oder quasi null) an und hat beim Verkauf seiner Ausrüstung finanziell kaum Verlust, kann man an die Sache ganz anders rangehen.

Was nützt es mir, wenn ich meine gesamte Ausrüstung für, sagen wir, 3000 Euro verkaufe und dann beim anderen System dafür gerade mal einen Body und ein (hochwertiges) Objektiv bekomme? Das ist doch finanziell der, wie ich ich weiter oben schon schrieb, "Supergau", wo man wieder x tausende Euros reinpumpen muss. Und ob das einem nachher alles wert ist, steht auch unter einem großen Fragezeichen - evtl ist der Rasen beim Nachbarn ja nachher doch nicht soviel grüner als der eigene? Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Ich denke, schlechte Kameras gibt es von den etablierten Marken eh nicht, sie unterscheiden sich in diversen Eigenschaften und Eigenheiten. Sony hat länger Erfahrung und ja, auch bestimmt einige Vorteile in Sachen Sensor oder dem eingebauten Stabi. Dafür sehe ich z.B. Canon in Sachen Autofokus und Bedienbarkeit (erst recht wenn man bereits an Canon gewöhnt ist) vorne.

Mich freut es einfach, dass Canon mit der R-Reihe endlich konkurrenzfähige DSLMs auf rausgebracht hat und der Markt etwas lebendiger wird. Konkurrenz belebt den Markt und drückt die Preise, und auch als langjähriger Canonuser mit diversen Objektiven und Zubehör muss man nicht mehr zwangsläufig über einen Systemwechsel nachdenken, wenn man künftig eine DSLM haben will Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. .
Userpage von Thomas 346C
Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2019, 14:14     #1799
driver 7   driver 7 ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von driver 7
 
Registriert seit: 03/2004
Beiträge: 7.121

Aktuelles Fahrzeug:
BMW E9x / F1x
Zitat:
Der Adapter ist bereits dabei. Da der ja nativ und nicht von einem Dritthersteller (wie z.B. Metabones) ist, gibt es da auch keine Probleme mit der Elektronik, selbst bei uralten Objektiven.
Würde auch kein Sinn machen hier zu sparen Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Zitat:
Sony hat länger Erfahrung und ja, auch bestimmt einige Vorteile in Sachen Sensor oder dem eingebauten Stabi. Dafür sehe ich z.B. Canon in Sachen Autofokus und Bedienbarkeit (erst recht wenn man bereits an Canon gewöhnt ist) vorne.
Da ich aus der Nikon Ecke komme, weiss ich das genau der stabiliserte Sensor bei der Nikon eines der Argumente pro, für den Kauf ist. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. Das hat Canon mit der Generation "verspielt".

Autofocus, würde ich sagen ist eine gleichwertige DSLR-Kamera der Marke zur Zeit noch vorne, vor allem wenn es um bewegliche Bilder geht.

Wenn zwischendurch auch Filmen willst. Ist die DSLM vorne.
__________________
E9x F1x

Zitat:
Zitat von mueckenburg
Praktisch alle schweren Unfälle im Straßenverkehr finden unterhalb von 300 km/h statt.
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Fahrerlager > Computer, Handy, TV, HiFi & Elektronik

Stichworte
Digicam, Digitalkamera

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu







Partner-Foren:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:11 Uhr.