BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Fahrerlager > Geplauder
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.02.2017, 16:47     #11
Micha M3   Micha M3 ist offline
Guru
  Benutzerbild von Micha M3

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2002
Ort: Karlsruhe-Durlach
Beiträge: 4.163

Aktuelles Fahrzeug:
BMW F32 440i MPPSK
Zitat:
Ich frage mich gerade, wie das ohne die blaue Plakette kontrolliert werden soll, denn ob es die bis dahin gibt ist ja noch gar nicht sicher, oder? Wird es da Polizeikontrollen geben, wo jedes Fahrzeug auf Schadstoffnorm geprüft wird?
Es reichen doch empfindliche Strafen und Stichprobenkontrollen.
Zudem muss die Polizei nur einen Überblick haben, welche Modelle Euro 6 haben. Alle anderen Modelle sind ja augenscheinlich erkennbar und können jederzeit angehalten und überprüft werden.

Ich denke die Gefahr erwischt zu werden ist gegeben und daher werden sich die Meisten an ein Fahrverbot halten.
Die Schwaben sind doch ordentlich und korrekt. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Komplett ungeklärt scheinen die Ausnahmeregelungen für den Lieferverkehr zu sein.
__________________
Gruß Micha

"Wenn du glaubst alles unter KONTROLLE zu haben, bist du noch nicht schnell genug... "
Userpage von Micha M3
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!





Alt 21.02.2017, 17:50     #12
Miracoli   Miracoli ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 03/2003
Ort: D-67*** Kaiserslautern
Beiträge: 5.040

Aktuelles Fahrzeug:
X3, V-Strom
Es gibt etliche Modelle, die je nach Motor/Baujahr Euro 5 oder 6 erfüllen - das ist von außen nicht erkennbar.

Der Kontrollaufwand (ohne blaue Plakette) wäre sehr hoch.
Spritmonitor von Miracoli
Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2017, 18:34     #13
tom01   tom01 ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 04/2003
Ort: H
Beiträge: 11.748
"Mein" EU5 Diesel geht in 3 Wochen return to BMW.

Bin ich froh, die Kiste nicht gekauft zu haben.
__________________
Ex-Auto
Krad
Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern
Jörg Baberowski
Userpage von tom01
Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2017, 19:39     #14
herby   herby ist offline
Power User
  Benutzerbild von herby
 
Registriert seit: 04/2003
Ort: Deutschland Mitte und Deutschland Süd
Beiträge: 21.346

Aktuelles Fahrzeug:
EZ16 BMW M650i Cabrio AUT EZ17 VW Golf VII R-Line ACT EZ18 BMW M440i Cabrio AUT

Rhein-Main
Fahrverbote für Dieselfahrer ab 2018 beschlossen...

Mich betrifft es zwar nicht, aber viele User hier sicherlich um so mehr!

https://www.msn.com/de-de/nachrichte...sen/ar-AAn9mbt

Da ich mich schon immer über Dieselgestank aufgeregt habe, kann ich natürlich nicht unbedingt sagen, die Dieselfahrer tun mir leid, aber ich finde trotzdem dass das Ganze sehr kurzfristig kommt und sich wohl nicht jeder so schnell darauf einstellen kann.
Userpage von herby Spritmonitor von herby
Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2017, 20:06     #15
Grizzly2000   Grizzly2000 ist offline
Profi
  Benutzerbild von Grizzly2000
 
Registriert seit: 03/2001
Ort: D-58xxx
Beiträge: 1.616

Aktuelles Fahrzeug:
Skoda Octovia RS TSI,Skoda Octavia 1,6tdi, Yamaha Bruin 350
Zitat:
Es reichen doch empfindliche Strafen und Stichprobenkontrollen.
Zudem muss die Polizei nur einen Überblick haben, welche Modelle Euro 6 haben. Alle anderen Modelle sind ja augenscheinlich erkennbar und können jederzeit angehalten und überprüft werden.

Ich denke die Gefahr erwischt zu werden ist gegeben und daher werden sich die Meisten an ein Fahrverbot halten.
Die Schwaben sind doch ordentlich und korrekt. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Komplett ungeklärt scheinen die Ausnahmeregelungen für den Lieferverkehr zu sein.
Das Problem ist aber das es sich nicht, wie bei den roten, gelben und grünen Plaketten, um ein generelles Einfahrverbot handelt sondern um ein Durchfahrtsverbot auf besonders belasteten Strecken. Dies wird zu massiven Verkehrsstörungen führen, wer Stuttgart kennt weiß was das bedeutet.

Das die Polizei von außen die Modelle erkennt halte ich eher für ein Gerücht. Bei den meisten Fahrzeugen kann man von außen nicht mal unterscheiden ob es sich um einen Benziner oder einen Diesel handelt.
Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2017, 20:46     #16
Fox323   Fox323 ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 09/2003
Beiträge: 8.676

Aktuelles Fahrzeug:
E46 Edition Sport, A4 Avant LPG, MR2
Beim PKW sieht man langsam klar, wohin die Reise geht. Erst der Diesel, dann der Benziner. Das wird uns aufdiktiert. Ich bin mal gespannt, wie sich die sehr große und zunehmender Beliebtheit erfreuende Camper Branche da entwickelt. Ausnahmen? Wir werden noch ein paar Jahre warten müssen, bis es einen Elektrobus/Camper gibt. Der Benziner ist da praktisch nicht vertreten. Was kaufen sich die Leute denn dann? Was lässt sich z.B. VW einfallen nach dem T6?
__________________
> welcher ist mein nächster...? >
Userpage von Fox323
Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2017, 20:53     #17
zoran   zoran ist offline
Junior Guru
 
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: CH
Beiträge: 3.680

Aktuelles Fahrzeug:
BMW
Das kommt davon wenn man die Grünen wählt und Irre zuviel Macht erhalten.
Die Feinstaubplaketten haben nichts gebracht und nun wird der Schwachsinn noch weitergetrieben.
In den wichtigen Sachen wie z.B. Flüchtlichlingspolitik oder Flughafen BER versagt der Staat komplett, aber wenns darum geht dem armen Bürger Geld aus der Tasche zu ziehen oder sinnlose Gesetze zu schaffen, sind Sie ganz kreativ. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2017, 21:03     #18
Grizzly2000   Grizzly2000 ist offline
Profi
  Benutzerbild von Grizzly2000
 
Registriert seit: 03/2001
Ort: D-58xxx
Beiträge: 1.616

Aktuelles Fahrzeug:
Skoda Octovia RS TSI,Skoda Octavia 1,6tdi, Yamaha Bruin 350
Aktuell fahren in Stuttgart ca. 350.000 PKW herum wenn man nun einen Dieselanteil von ca. 50% annimmt sprechen wir ganz locker von knapp 180.000 Fahrzeugen die mal eben stehen bleiben müssen oder sich über Ausweichstrecken quälen. Auch die Kontrolle dieser Masse an Fahrzeugen scheint doch schier unmöglich. Wenn wir mal von einer Pendlerquote von vielleicht 50% ausgehen dann wären adhoc knapp 100.000 Menschen mehr über den ÖPNV zu befördern der ja dann eh schon im Stau steht.

Grandioses Konzept liebe Schwarz-Grüne Regierung.Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2017, 22:20     #19
herby   herby ist offline
Power User
  Benutzerbild von herby
 
Registriert seit: 04/2003
Ort: Deutschland Mitte und Deutschland Süd
Beiträge: 21.346

Aktuelles Fahrzeug:
EZ16 BMW M650i Cabrio AUT EZ17 VW Golf VII R-Line ACT EZ18 BMW M440i Cabrio AUT

Rhein-Main
Stuttgart macht den Anfang, dann zieht es nach und nach Kreise in anderen Städten, der Gewinner ist die Autoindustrie, welche viele neue Autos verkaufen kann und Afrika, was die Stinkediesel zum Schleuderpreis erhält und wohl für die nächsten Jahre mit eigentlich noch guten Fahrzeugen eingedeckt werden wird.

Der Wertverlust wird sich nur für Euro 6 Diesel in Grenzen halten.

Es kommen ja dann in den nächsten Jahren noch weitere Verschärfungen mit Euro 6a, 6b, 6c usw.
Userpage von herby Spritmonitor von herby
Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2017, 23:02     #20
Zwilling   Zwilling ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 10/2002
Ort: Norddeutsche Tiefebene
Beiträge: 17.228

Aktuelles Fahrzeug:
M3 + 330i + 328i + X5 4.8i
Zitat:
Das kommt davon wenn man die Grünen wählt und Irre zuviel Macht erhalten.
Das ist ein schönes Beispiel für die neuerdings beliebten "alternativen Fakten". Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Tatsächlich ist es jedoch so, dass sich die Dieselfahrer schon auch an die eigene Nase fassen müssen. Denn dass Diesel in Ballungsgebieten die Hauptemmitenten von Feinstaub sind, ist seit ewigen Zeiten bekannt. Genau wie die Grenzwerte:
Zitat:
Zum Schutz der menschlichen Gesundheit gelten seit dem 1. Januar 2005 europaweit Grenzwerte für die Feinstaubfraktion PM10. Der Tagesgrenzwert beträgt 50 µg/m3 und darf nicht öfter als 35mal im Jahr überschritten werden. Der zulässige Jahresmittelwert beträgt 40 µg/m3. Für die noch kleineren Partikel PM2,5 gilt seit 2008 europaweit ein Zielwert von 25 µg/m3 im Jahresmittel, der bereits seit dem 1. Januar 2010 eingehalten werden soll. Seit 1. Januar 2015 ist dieser Wert verbindlich einzuhalten und ab dem 1. Januar 2020 dürfen die PM2,5-Jahresmittelwerte den Wert von 20 µg/m3 nicht mehr überschreiten.
Quelle
Auch dass diese Grenzwerte in allen Großstädten seit Jahren viel zu oft überschritten werden, kann man seit ebenso vielen Jahren regelmäßig in der Zeitung lesen.
Wer in den letzten 10 Jahren einen Diesel gekauft hat konnte wissen, dass das ein Problem ist.

Gruss
Andreas

Geändert von Zwilling (21.02.2017 um 23:04 Uhr)
Userpage von Zwilling
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Fahrerlager > Geplauder

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
BMW Group leistet Anschub für München 2018 Fanmeile. Martin BMW-News 0 03.07.2011 07:46
BMW ActiveHybrid X6 erweitert München 2018 Fahrzeugpool. Martin BMW-News 0 09.09.2010 06:36
BMW Group unterstützt die Bewerbung Münchens Martin BMW-News 0 18.06.2009 09:25







Partner-Foren:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:58 Uhr.