BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Bei Amazon bestellen und den BMW-Treff unterstützen Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Rund ums Automobil und andere Hersteller > Treibstoffe & alternative Antriebstechniken
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 02.12.2013, 19:50     #61
schnufel   schnufel ist offline
Senior Freak
  Benutzerbild von schnufel
 
Registriert seit: 01/2004
Ort: Esslingen
Beiträge: 957

Aktuelles Fahrzeug:
MB E500 / MB SLK280
Zitat:
Genau. Bis ungefähr 6 Monate und 3000km. Etwas überspitzt ausgedrückt. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Nein bis zu 4 Jahren und 200.000km, ab 100.000km mit steigender Selbstbeteiligung. So wurde mir das angeboten und ich habe die Garantie für 3 Jahre genommen.
Ich hab einen sehr guten Umrüster gefunden, der auch nach der Umrüstung für Fragen und alles offen ist.
Dort fühle ich mich jetzt schon 3 Jahre sehr gut aufgehoben und würde jederzeit wieder hingehen. Das aber nur am Rand erwähnt.

@ Scheune

Klar es ist ja auch deine Entscheidung, die du getroffen hast. Jedoch war meine Anmerkung auch dahingehend, dass jemand der sich dem Thema neu nähert die Info hat.
Viele versuchen mit solchen Dingen extra Geld zu verdienen und schwatzen den Kunden unnötige Dinge auf, die nur Geld kosten.

Vollgas heißt für jeden Motor erhöhter Verschleiß, egal ob Gas oder Benzin und Schäden treten auch auf Benzin auf, daher muss man, bei jeden Schaden auch genau nach der Ursache suchen.

Ich bin jedenfalls schon viele tausend Kilometer ohne Aditivierung unterwegs und das auch unter Volllast und habe bisher null Probleme.
__________________
Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
(Wilhelm von Humboldt)

Rechtsschreibfühler dinen rein der Aufmerksmkeit und sint volle Absihtc!
Userpage von schnufel
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!





Alt 07.10.2018, 19:16     #62
Fastisfast2fast   Fastisfast2fast ist offline
Power User
  Benutzerbild von Fastisfast2fast
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 21.825

Aktuelles Fahrzeug:
320d E46 touring '04, 132 Kw "regelint" ;-)
In VOX Automobil hieß es heute, dass bei Turbo-Benzinern im Gegensatz zu Saugern keine Leistungseinbuße im LPG-Betrieb gegenüber Benzin-Betrieb auftritt.

Zudem verbrennt LPG sauberer, d. h. weniger CO2, Stickoxid und Feinstaub- Emissionen. Die Umrüstung von Direkteinspritzern ist zwar teurer, soll aber kein technisches Problem mehr darstellen. Beim vorgestellten SUV mit 1,6L Vierzylinder amortisieren sich die EUR 3k Umrüstkosten nach ca. 50 TKm. LPG sei so sicher wie Benzin.

Für mich ein Rätsel warum LPG nicht ab Werk angeboten wird. Stattdessen bieten wenige Hersteller diese höchst problematischen Ergas-Autos an. Ist mir wirklich schleierhaft Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. .
Userpage von Fastisfast2fast
Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2018, 05:26     #63
Feuerwehr520i   Feuerwehr520i ist offline
Power User
  Benutzerbild von Feuerwehr520i
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: D-86xxx Augsburg
Beiträge: 46.227

Aktuelles Fahrzeug:
Opel Zafira

A-PS xxx
Opel hat einiges mit LPG ab Werk zum Beispiel.

Leistungseinbußen? Hmmm... war für mich mit dem V8 natürlich schwerlich feststellbar ob man jetzt die 286 oder "nur" 250 PS hat, wenn man 10% annehmen würde. Bei einem 115 PS-Auto fällt sowas sicher stärker auf. Zu meinen LPG-Zeiten 2008 bis 2014 war mit aber auch mit 250 PS noch deutlich in der oberen Leistungsliga unterwegs was so im allgemeinen Straßenverkehr bewegt wird, da fiel mir das auch kaum auf. Eher so gegen Ende als dann plötzlich die 3.0er-Diesel immer schwerer zu knacken waren. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.

Aber im Alltag? Nicht wirklich aufgefallen. Von Erdgas höre ich eigentlich auch nichts Böses, einige Bekannte hatten einen und NIE Probleme und das sind eher Typen, bei denen fällt das Tanken unter den Begriff Wartung. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
Augsburg ist da ja bisschen Vorreiter in Sachen CNG, da fahren sämtliche Buss seit Jahrzehnten damit, auch viele städtische Fahrzeuge und Müllautos und sehr sehr viele Taxen.
__________________
Meine wahrscheinliche Todesursache wird Sarkasmus zum falschen Zeitpunkt sein...
Userpage von Feuerwehr520i Spritmonitor von Feuerwehr520i
Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2018, 05:53     #64
TheoB   TheoB ist offline
Junior Profi
  Benutzerbild von TheoB
 
Registriert seit: 01/2004
Ort: Berlin
Beiträge: 1.346

Aktuelles Fahrzeug:
ML 350, Z3QP 2,8, 640er Wohnkasten Duc 180, Yam FJR 1300A, Dethleffs Lifestyle

alle B-*815
Moin,
kann mich Feuerwehr nur anschließen. Zumal die ICOM mit ihrer Flüssigeinspritzung noch etwas abkühlte. Die 150tkm waren problem- und und nach der richtigen Nachjustierung auch Wartungskosten. Selbst die erste Pumpe läuft noch beim Käufer.
Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2018, 06:08     #65
Fastisfast2fast   Fastisfast2fast ist offline
Power User
  Benutzerbild von Fastisfast2fast
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 21.825

Aktuelles Fahrzeug:
320d E46 touring '04, 132 Kw "regelint" ;-)
Zu Erdgas auf die Schnelle und leider kein Einzelfall:
Rost und explosiv:
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/e...a-1122512.html

Zudem ist nach meinem Kenntnisstand das Tankstellennetz national und international schlechter als bei LPG.

Auf der anderen Seite sehe ich keinerlei Vorteile von Erdgas gegenüber Autogas.
Userpage von Fastisfast2fast
Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2018, 06:27     #66
Feuerwehr520i   Feuerwehr520i ist offline
Power User
  Benutzerbild von Feuerwehr520i
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: D-86xxx Augsburg
Beiträge: 46.227

Aktuelles Fahrzeug:
Opel Zafira

A-PS xxx
VW hatte da mal Probleme. CNG hat ja auch Hochdrucktanks, LPG ist ja eher wie das Gas im Feuerzeug ohne großartig Druck auf dem Kessel.

Ich hatte schon mit dem Gedanken gespielt den Zafira als CNG zu kaufen. Da muss man einfach seinen Bedarf überlegen. Die meisten Kilometer meinerseits spielen sich im Umkreis von Augsburg ab und da ist das Tankstellennetz ausreichend. Falls doch mal eine Fernfahrt kommt, dann muss man halt kucken wo man tankt oder ggf. auf Benzin fahren. Wobei ich das bei LPG bei weiteren Fahrten auch musste. Vorher schon kucken wo man dann später tanken musste.

Erdgas hat - zumindest hier - ordentlich Förderung bekommen, deswegen haben das hier auch viele Taxen und andere gewerbliche. Jetzt mit eventuellen Fahrverboten für Busse war das vor über 20 Jahren also eine nicht ungünstige Entscheidung alle Stadtbusse auf CNG umzustellen. Und da hat man eben die PKW gleich mitgezogen mit diversen Angeboten.

Ob LPG oder CNG würde ich daher nur von der eigenen Situation abhängig machen. Mit LPG ist man IMHO einen Ticken flexibler auf langen Fahrten. Welche Unterschiede bei der Wartung sind weiß ich nicht. Was mir an CNG gefällt, dass man das halt nur als Werkseinbau kriegt. LPG-Nachrüstungen sind IMHO sehr sehr abhängig vom Einbauer. Hatte ja auch erstmal einigen Ärger mit dem Polenumbau für den mein Vorgänger bei München aber trotzdem ordentlich Kohle hingelegt hatte.

Das einzige was mich eigentlich letztlich immer wieder genervt hat ist das dauernde Tanken mit dem Motor gewesen. 270km war so die Standardreichweite, also in der Regel alle 10 Tage tanken, manchmal 3x am Tag. Da ist der Zafira mit bis zu 750km und Tanken oft nur einmal im Monat schon angenehmer. Ok, hat ja auch nur die Hälfte Leistung natürlich. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar.
__________________
Meine wahrscheinliche Todesursache wird Sarkasmus zum falschen Zeitpunkt sein...
Userpage von Feuerwehr520i Spritmonitor von Feuerwehr520i
Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2018, 06:48     #67
Scheune   Scheune ist offline
Freak
  Benutzerbild von Scheune
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: Mecklenburg
Beiträge: 625

Aktuelles Fahrzeug:
BMW F87 M2 BMW 325i E92 BMW R 1200 GS ADV TB/TÜ BMW R 1200 GS LC ADV
Wir haben unseren E83 X3 3.0i vor ca 120.000km auf LPG umrüsten lasse, Polenumbau in Hamburg, der Werkstattmeister war ein Ossi. Zum Umbau kann ich bis jetzt nur Gutes berichten, funktioniert absolut fehlerfrei. Einzig beim letzten TÜV wurde die leichte Korrosion am Gastank beanstandet, hab ich dann abgeputzt und mit Zaunfarbe gesprüht.

Könnte ich meinen E92 325i DI auf LPG umrüsten würd ich es wohl sofort machen, auch wieder den Polenumbau allerdings zwingend und der Leitung des Thüringer's.

VW hat dem Ruf der GAS KFZ geschadet, Korrosionsprobleme bei ihren Werkscng VW's ignoriert bis dann die erste Gasbuddel hoch gegangen ist.

Gruß M.
__________________
Find ich gut -> http://www.motodrom.de und http://pureandcrafted.com
Userpage von Scheune
Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2018, 08:41     #68
tom01   tom01 ist gerade online
Power User
 
 
Registriert seit: 04/2003
Ort: H
Beiträge: 11.310
Vor fast 20 Jahren um die Jahrtausendwende herum ging das Thema Gas in PKW schon mal rum. Damals sollten 1.000 CNG Tankstellen bundesweit entstehen, die PKW Hersteller boten vereinzelt CNG Fahrzeuge ab Werk an, es wurden Förderungen kreiert und Politik dafür gemacht.



Letztlich setzte sich der Diesel durch, was ich damals schon für einen Fehler hielt.



Bzgl. Gas, ich fahre seit 2 Jahren wieder LPG nach 5 Dieseljahren. Zwischenzeitlich sind es gut 400.000 km mit 5 verschiedenen BMW Modellen, 4 und 6 Zylinder. V8 hab ich mich noch nicht getraut. Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. Auf diesem Kilometern gab es keine Ausfälle, nur Wartung nach Vorschrift.



Allerdings ist es heute nicht mehr so einfach, einen Wagen zu kaufen und umzurüsten. u.a. gibt es eine neue ECE Norm die für Umrüstungen zu beachten ist. Sollte man sich mit dem Gedanken tragen, ein Kfz zu kaufen und umzurüsten ist es sehr empfehlenswert, vorher mit einem Fachbetrieb zu sprechen weil die i.d.R. die umrüstbaren Typen kennen. Polenumrüstungen wären für mich nicht akzeptabel, weil ich persönlich keine Einzige gesehen habe, die mir optisch gefallen hätte. Die 500 bis 1000 € mehr für einen zertifizierten, deutschen Umrüstbetrieb sind gut angelegt.



Deshalb habe ich vor 2 Jahren gezielt nach bereits umgerüsteten KFZ gesucht.



Aktuell bietet, glaub ich, nur VW auch LPG Fahrzeuge ab Werk an.
__________________
Ex-Auto
Krad
Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern
Jörg Baberowski
Userpage von tom01
Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2018, 17:57     #69
Fastisfast2fast   Fastisfast2fast ist offline
Power User
  Benutzerbild von Fastisfast2fast
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 21.825

Aktuelles Fahrzeug:
320d E46 touring '04, 132 Kw "regelint" ;-)
Umwelttechnisch macht nur ein Mix aus PKW mit Benzin, Diesel, LPG und Elektro Sinn. Ausschließlich LPG anstatt Diesel geht genauso wenig wie ausschließlich Elektro. Anders funktioniert das allein schon wegen der Produktionsabläufe und den Ressourcen nicht. Gas ist bspw ein Nebenprodukt bei der Ölgewinnung.

CNG ist imo Quatsch. Und gerade für dieses tote Pferd bieten Hersteller Autos ab Werk an Dieser Inhalt ist nur für angemeldete User sichtbar. .
Userpage von Fastisfast2fast
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Rund ums Automobil und andere Hersteller > Treibstoffe & alternative Antriebstechniken

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
3er E46 Autogas Umrüstung ab 1.300 € / Erfahrungsbericht E46 auf Autogas Basti1900 Werbeforum 0 30.01.2008 20:26
Automobilclub vergisst Autogas Juliano Treibstoffe & alternative Antriebstechniken 9 23.01.2007 17:13







Partner-Foren:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:09 Uhr.