Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.09.2004, 11:59     #25
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.738

CE-
Formel BMW ADAC Meisterschaft: Freude am Fahren - und Siegen (16.09.2004)

Sebastian Vettel steht vor dem Gewinn des Meistertitels:
Freude am Fahren - und Siegen.

München. Sebastian Vettel (Heppenheim/ADAC Berlin-Brandenburg) kann sich am kommenden Wochenende im tschechischen Brünn (17.-19.9.2004) vorzeitig den Titel des Formel BMW ADAC Meisters 2004 sichern. Dem 17 Jahre alten Schüler fehlt nur noch ein einziger Zähler, um sich in der Gesamtwertung uneinholbar vor dem Brasilianer Atila Abreu zu platzieren. Er liegt mit 307 Punkten vor Abreu (ADAC Mittelrhein, 228).

Vettel führt seit dem ersten Rennen die Meisterschaft an. Insgesamt errang er 14 Siege in 16 Läufen, 13 Mal startete er von der Pole Position. Der gebürtige Hesse bestreitet seine zweite Saison in der Formel BMW ADAC Meisterschaft und erkämpfte sich in den vergangenen 19 aufeinander folgenden Rennen einen Platz unter den Top 3. Zuletzt verpasste er am 20. September 2003 beim Rennen im niederländischen Zandvoort das Podium. "Ich freue mich über jeden Sieg", sagt Vettel.

So gesehen hat er jede Menge Grund zur Fröhlichkeit, denn mit seinen bislang 19 Siegen ist Vettel der erfolgreichste Formel BMW Pilot weltweit. Aber auch abseits der Rennstrecke ist der Fahrer von Mücke Motorsport ein lustiger Typ. Das in der Nachwuchsserie vorgeschriebene Sicherheitssystem HANS (Head and Neck Support), das im Ernstfall übermäßige Schleuderbewegungen des Kopfes verhindert, benannte Vettel kurzerhand um. "Meins heißt KARL: Kein anderer rettet Leben", erklärt der Förderfahrer von ADAC und BMW grinsend.

Vettel ist mit Spaß bei der Sache, legt aber bei seiner Rennvorbereitung eine Ernsthaftigkeit an den Tag, die seine Kollegen staunen lässt. Sportliches Training, ausgewogene Ernährung, umfassende Vor- und Nachbereitung der Rennen am Computer - Vettel überlässt nichts dem Zufall. Stundenlang brütet er mit seinem Renningenieur über den Datenaufzeichnungen.

Vor jedem Einsatz im Formel-Auto kurbelt er seinen Kreislauf an. "Vier Stunden vor dem Start eines Rennens gehe ich Joggen ", beschreibt Vettel eines seiner Erfolgsgeheimnisse. Und diesen Vorsatz befolgt er eisern - selbst wenn sein Rennen um 8.30 Uhr morgens beginnt. Dann verlässt der Blondschopf nachts seinen Schlafplatz im elterlichen Wohnmobil, um im Dunkeln eine Runde auf der Strecke zu traben.

Durch den Gewinn der Formel BMW ADAC Meisterschaft möchte sich Vettel für eine weiterführende Rennserie empfehlen: "Der nächste Schritt ist die Formel 3 Euro Serie. Alles, was danach kommt, ist nicht planbar." Mit so einer Einstellung kann er nur gewinnen - vielleicht schon wieder in Brünn?
Mit Zitat antworten