Thema: 3er / 4er allg. Bio Diesel für 320d
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.01.2002, 16:28     #8
Maik11   Maik11 ist offline
Senior Profi
 
 
Registriert seit: 03/2001
Ort: Magdeburg
Beiträge: 2.265

Aktuelles Fahrzeug:
X3 3.0dA, 04/2006, silbergrau-metallic; Toyota Yaris 1.33i Automatik Edition, merlingrau-metallic

MD-XX XX
DIN-Norm

Die Freigabe für RME verbinden VW, BMW und andere Hersteller mit einer Rohstoffspezifikation. Also die gilt dann nur für Biodiesel nach der E-DIN 51606.
Um diese Mindestqualitätsparameter zu gewährleisten, gründete man 1999 die "Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel e.V.".
Ein Qualitätssicherungskonzept sieht auch vor, für RME ein Gütezeichen nach RAL-Kriterien (Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V.) zu entwickeln.
An Tankstellen, die sich zu Qualitätskontrollen bereit erklären, soll ab etwa Januar / Februar 2002 ein Kontrollzeichen vergeben werden.
Problematisch ist eben trotz bestehender DIN, dass RME nicht in der sog. "Kraftstoffqualitätsverordnung" eingebunden ist. Hierzu gibt es aber Planungen der Bu-Regierung. Am 27.09.2001 gab es eine Entschließung im Bu-Rat, die nun nur noch durch unsere Regierung dem Bu-Kabinett zugeleitet werden muss...Erst dann würde RME auch behördlichen Kontrollen unterliegen!

In Arbeit ist auch eine europäische Norm für Biodiesel (pr EN 14214), die nochmals eine Qualitätssteigerung bedeutet, da hier zusätzlich der Parameter "Oxidationsstabilität" aufgenommen wird, was gerade für Common Rail und Pumpe-Düse-Motoren entscheidend ist.

Die o.g. Arbeitsgemeinschaft ist entgegen des ADAC der Ansicht, dass die Einhaltung der E-DIN 51606 Voraussetzung für die Freigabe und auch die Produkthaftung ist.

Allerdings würde ich meinen 320d auch nicht mit Biodiesel fahren, nicht nur deswegen, weil dieses in meiner Betriebsanleitung ausdrücklich untersagt ist. Die Sache mit dem "richtigen" Diesel ist mir einfach sicherer. Und der wird dann von mir aber auch nur an Markentankstellen gekauft. Ist zwar vielleicht etwas übertrieben, aber ich denke mal, wenn man sich den BMW schon "leisten kann", sollte man nun nicht wegen 1 oder 2 Pfennigen Unterschied das Risiko eines gepanschten Kraftstoffes eingehen!

So weit meine Infos zum Thema Biodiesel...
Userpage von Maik11
Mit Zitat antworten