Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.09.2004, 20:57     #22
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
Formel BMW ADAC Meisterschaft - Lauf 16 - Zandvoort - Rennen (05.09.2004)

Sebastian Vettel dominiert auch in Zandvoort.

Als sich Sonntagmorgen der Nebel im niederländischen Zandvoort lichtete, startete Sebastian Vettel (Heppenheim/ADAC Berlin-Brandenburg) in der Formel BMW ADAC Meisterschaft zu seinem Saisonsieg Nummer 14. Der 17-jährige Schüler überquerte vor Atila Abreu (BRA/ADAC Mittelrhein) und Marcel Jeleniowski (Bornheim/Team Rosberg) die Ziellinie. Am Samstag eroberte Sebastien Buemi (SUI/Lars Kaufmann Racing) hinter Vettel und Abreu als Dritter das Podium.

Den Meistertitel konnte sich Vettel am Wochenende aufgrund der guten Leistung des Brasilianers noch nicht sichern. Vier Rennen vor Schluss führt Vettel in der Gesamtwertung mit 307 Punkten vor Abreu (228) und Buemi (137).

"Atila hat im Rennen unglaublich gepusht und war in den ersten Runden ganz dicht hinter mir", sagte Vettel, der für seinen Titelgewinn nur einen Punkt mehr benötigt hätte: "Vielleicht klappt es ja beim nächsten Lauf in Brünn." So lange wie möglich möchte Konkurrent Abreu jedoch seine statistischen Meister-Chancen wahren. In Zandvoort platzierte er sich zweimal direkt hinter Vettel. "Der Start klappte bestens. In der ersten Kurve war ich so nah dran, dass es sogar eine Berührung zwischen uns gab", berichtete Abreu, "doch am Ende hatte Sebastian wieder die Nase vorn."

Vettel dominiert die Formel BMW ADAC Meisterschaft seit Saisonbeginn. 13 Pole Positions und 14 Siege in 16 Rennen stehen für ihn zu Buche. Neben dem fahrerischen Können profitiert Vettel von seinen vorteilhaften körperlichen Voraussetzungen. Der 1,74 Meter große und 58 Kilo schwere Pilot bringt eine gute Gewichtsverteilung mit ins Auto. Meisterschaftskonkurrent Abreu kämpfte während der Saison nicht nur gegen seinen übermächtigen Gegner, sondern auch noch mit zwölf Zentimetern mehr Körpergröße und elf Kilo mehr Gewicht.

Mit seiner Größe von 1,85 Metern hadert auch Jeleniowski gelegentlich. Um so mehr jubelte er über seinen ersten Podiumserfolg. Der Nordrhein-Westfale riss nach der Siegerehrung die Arme hoch: "Endlich habe ich's geschafft!" Auch Vater Ingo gratulierte überglücklich seinem 18-jährigen Filius.

Die lokale Unterstützung der Fans genoss Chris Van der Drift (Team Rosberg). Der Neuseeländer mit Rotterdamer Wurzeln fuhr am Samstag auf Platz acht und am Sonntag auf Position fünf. Damit führt er die Rookie-Wertung, die Punktetabelle der Formel-Neueinsteiger, an. Hinter Van der Drift mit 244 Punkten liegen Buemi mit 234 und Adrian Zaugg (RSA/Josef Kaufmann Racing, 134).

Das nächste Rennen der Formel BMW ADAC Meisterschaft findet vom 17. bis 19. September im tschechischen Brünn statt.


16. Lauf (nur 10 Runden), Platzierungen:

1. Sebastian Vettel (Heppenheim/ADAC Berlin-Brandenburg) 17:31,078,
2. Atila Abreu (BRA/ADAC Mittelrhein) 17:32,484,
3. Marcel Jeleniowski (Bornheim/Team Rosberg) 17:39,869,
4. Sebastien Buemi (SUI/Lars Kaufmann Motorsport) 17:40,868,
5. Chris Van der Drift (NZL/Team Rosberg) 17:47,239,
6. Fabio Onidi (ITA/ADAC Berlin-Brandenburg) 17:47,881,
7. Adrian Zaugg (RSA/Josef Kaufmann Racing) 17:48,021,
8. Tim Sandtler (Bochum/Mamerow Racing) 17:48,955,
9. Michael Vorba (CZE/KUG DEWALT Racing) 17:51,476,
10. Mario Josten (Hückelhoven/HBR Motorsport) 17:51,915,
11. René Rast (Steyerberg/Team Lauderbach Motorsport) 17:54,544,
12. Natacha Gachnang (SUI/AM-Holzer Rennsport) 17:54,834,
13. Marco Holzer (Bobingen/AM-Holzer Rennsport) 17:55,180,
14. Dominik Jackson (GBR/ADAC Berlin-Brandenburg) 18:00,700,
15. Dominic Tiroch (AUT/HBR Motorsport) 18:01,090,
16. Federico Montoya (COL/ADAC Berlin-Brandenburg) 18:01,387, 17. Dominik Wasem (Seiboldsdorf/HBR Motorsport) 18:01,495,
18. Martin Hippe (Essen) 18:02,958,
19. Benjamin Leuchter (Duisburg/Team Lauderbach Motorsport) 18:04,507,
20. Sten Pentus (EST/KUG DEWALT Racing) 18:08,584,
21. Christopher Wassermann (AUT/ADAC Mittelrhein) 18:08,834,
22. Henri Karjalainen (FIN/Matson Motorsport) 18 :15,061.

Nicht gewertet : Jiri Micanek (CZE/Czech National Team), Andreas Ciecior (Nidderau/KUG DEWALT Racing), Jan Charouz (CZE/Team Rosberg).


16. Lauf, Platzierungen Rookiewertung (Neueinsteiger in die Formel-Serie):

1. Marcel Jeleniowski,
2. Sebastien Buemi,
3. Chris Van der Drift,
4. Fabio Onidi,
5. Adrian Zaugg,
6. Tim Sandtler,
7. Marco Holzer,
8. Dominik Wasem,
9. Benjamin Leuchter,
10. Henri Karjalainen.


Meisterschaftsstand nach 16 von 20 Rennen:

1. Sebastian Vettel (307),
2. Atila Abreu (228),
3. Sebastien Buemi (137),
4. Chris Van der Drift (120),
5. Dominik Jackson (98),
6. Christopher Wassermann (78),
7. Mario Josten (48),
8. Michael Vorba (45),
9. Adrian Zaugg (42),
10. Martin Hippe (38),
11. Fabio Onidi (31),
12. Natacha Gachnang (30),
13. Marcel Jeleniowski (25),
14. Dominic Tiroch (19),
15. Andreas Ciecior (18),
16. Federico Montoya (13),
17. Tim Sandtler (6),
18. Sten Pentus (4),
19. Jan Charouz (3),
20. Marco Holzer (3),
21. Benjamin Leuchter (2),
22. Andre Pablo Sander (1).


Punktestand Rookiewertung:

1. Van der Drift (244),
2. Buemi (234),
3. Zaugg (134),
4. Onidi (129),
5. Jeleniowski (123),
6. Leuchter (99),
7. Holzer (98),
8. Tim Sandtler (77),
9. Andre Pablo Sander (65),
10. Henri Karjalainen (39),
11. Dominik Wasem (34),
12. Michael Woller (12).
Mit Zitat antworten