Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.08.2004, 16:55     #11
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
MINI CHALLENGE 2004, 8. Lauf Spa-Francorchamps, Rennbericht - 29.08.2004

Spa-Francorchamps. Bestzeit im freien Training, Pole-Position und Rennsieg – Ex-Formel-1-Pilot Christian Danner (Seeshaupt, Team O2 can race.) war der überlegene Mann beim achten Saisonrennen der MINI CHALLENGE, das im Rahmen des Großen Preises von Belgien in Spa-Francorchamps ausgetragen wurde. Doch ein Spaziergang war die Premiere des heutigen RTL-Kommentators in der neuen Clubsportserie keineswegs. Vor allem in der Anfangsphase des Neun-Runden-Rennens am Sonntag musste sich Danner seinen Gegnern in packenden Zweikämpfen zur Wehr setzen. „Beim Start habe ich einen Fehler gemacht, dadurch habe ich einige Plätze verloren“, sagte Danner. „Anschließend musste ich mich wieder nach vorne durcharbeiten. Mein erstes Rennen in der MINI CHALLENGE hat aber nicht nur deshalb richtig viel Spaß gemacht.“

Katharina König (Nordhausen, Team Spicy) feierte mit Rang zwei als schnellste Dame im 25-köpfigen Feld ihr bestes Saisonresultat in der MINI CHALLENGE. „Mein MINI Cooper S lief perfekt“, kommentierte die 25-Jährige Studentin ihren beherzten Auftritt auf der Formel-1-Rennstrecke von Spa-Francorchamps, bei dem sie von Startplatz acht ins Rennen gegangen war. „Ich kannte diese anspruchsvolle Berg-und-Tal-Bahn bisher nur aus dem Fernsehen. Aber die erstklassige Arbeit meines Teams hat es mir leicht gemacht, nach vorne zu fahren.“

Platz drei ging an den ehemaligen DTM-Piloten Kurt Thiim (Luxembourg, ROMA-Team Wiesmann). Der Däne fuhr ein kontrolliertes Rennen und feierte so bei seiner Premiere in der MINI CHALLENGE prompt den ersten Podestplatz. „Die MINI CHALLENGE ist sehr heiß umkämpft und es ging hart zur Sache“, sagte Thiim. „Ich würde mich freuen, wenn ich noch einmal im MINI Cooper S ein Rennen bestreiten könnte, denn es hat sehr viel Spaß gemacht.“

Für den ehemaligen Formel-1-Piloten Marc Surer (Eptingen/CH, WE LOVE Racing Team), der sich in der Anfangsphase ein sehenswertes Duell mit Christian Danner um die Spitze lieferte, endete sein erster Auftritt in der MINI CHALLENGE mit Platz fünf. Der Formel-1-Kommentator des Fernsehsenders PREMIERE musste sich neben den drei Erstplatzierten auch Ex-DTM-Pilot Thomas Jäger (München, MINI Niederlassungen Racing) geschlagen geben, der als Botschafter der MINI CHALLENGE außerhalb der Punktewertung fuhr. „Wenn man seit langer Zeit wieder einmal nicht aktiv an einem Rennen teilnimmt, merkt man erst, wie sehr einem diese harten Fights fehlen“, sagte Surer. „Wieder einmal richtig um Positionen zu kämpfen, hat mir viel Freude gemacht.“

Im Kampf um die Meisterschaft wird es vor den noch ausstehenden zwei Veranstaltungen im MOTOPARK Oschersleben (17. – 19. September) und auf dem Salzburgring (25. – 26. September) richtig spannend. Nachdem Tabellenführer Kai Riemer (Minden, Team Schubert Motors) durch eine Boxen-Durchfahrtsstrafe auf Rang 16 zurückgeworfen worden war, machten seine Konkurrenten im Titelkampf, Marcel Wintersohl (Nümbrecht, Team Schubert Motors) und Alexander Burgstaller (München, Team MINI Niederlassungen Racing), mit den Plätzen neun und acht Boden gut. Riemer hat nun 156 Punkte auf dem Konto, Wintersohl folgt mit 141, Burgstaller mit 140 Zählern.

In der MINI CHALLENGE sind 200 PS starke und 226 km/h schnelle MINI Cooper S mit John Cooper Works Tuning Kit am Start. Alle Fahrzeuge der neuen Clubsportserie sind mit einem umfangreichen Sicherheitspaket (z. B. eingeschweißte Sicherheitszelle, Schalensitz, Renngurte, Feuerlöschanlage) ausgestattet und sind technisch identisch. So entscheidet alleine das fahrerische Können der Piloten über ihre Platzierung.


8. Lauf MINI CHALLENGE 2004, Großer Preis von Belgien, Formel 1
Spa-Francorchamps, 27. – 29. August 2004
Ergebnis nach 9 Runden à 6,968 km = 62,712 km


1. Christian Danner, Seeshaupt; Team O2 can race. 26.21,150 Minuten
2. Katharina König, Nordhausen; Team Spicy; + 3,375 Sekunden
3. Kurt Thiim, Luxembourg (L) ; ROMA-Team Wiesmann; + 4,418 Sekunden
4. Thomas Jäger, München 6; MINI Niederlassungen Racing; + 7,180 Sekunden
5. Marc Surer, Eptingen (CH); WE LOVE Racing Team; + 8,891 Sekunden
6. Marco Cervoni, Garching; Spaett Team; + 9,109 Sekunden
7. Reinhard Huber, Albaching; Team Infoware; + 9,270 Sekunden
8. Alexander Burgstaller, München 2; MINI Niederlassungen Racing; + 10,582 Sekunden
9. (J) Marcel Wintersohl, Nümbrecht 4; Team Schubert Motors; + 18,745 Sekunden
10. Steve Abold, Dillingen; ROMA-Team Wiesmann; + 19,135 Sekunden
11. Robert Pinna, Garching; Team Infoware; + 19,592 Sekunden
12. Rolf Richter, Wunsiedel; Richter Motorsport; + 23,474 Sekunden
13. Jasmin Rubatto, Altach; Team Ich liebe es; + 33,448 Sekunden
14. Thomas Ambiel, Flein; Highspeed Racing; + 38,122 Sekunden
15. Astrid Schmid, Schwindegg; KUG-DeWalt Racing; + 39,366 Sekunden
16. Kai Riemer, Minden 6; Team Schubert Motors; + 40,003 Sekunden
17. Roland Hertner, Heilbronn; Highspeed Racing; + 46,612 Sekunden
18. Peter Posavac, Essen; P. P. Racingteam; + 47,329 Sekunden
19. Franziska Nickoleit, Bremen; Premium Cars Team; + 48,537 Sekunden
20. Michael Hanschke, Homburg; Autohaus Hanschke & Harsch; + 53,173 Sekunden
21. Peter Enders, Fulda; MINITOU; + 53,946 Sekunden
22. (J) Katrin Droste, Dorsten-Lembeck; Team Ich liebe es; + 1.05,365 Minuten
23. Christian Feineis, Walldorf; Highspeed Racing; + 1.21,098 Minuten
24. Florian König, Köln *; Team MINI Deutschland; + 1.31,261 Minuten
25. Wolfgang Stegers, München *; Team MINI Deutschland; + 1 Runde

* Gastfahrer ohne Berücksichtigung in Punkte- und Preisgeld-Wertung

Platzierungsgewichte: 1 = 10 kg, 2 = 20 kg, 3 = 30 kg, 4 = 40 kg, 5 = 50 kg, 6 = 60 kg


MINI CHALLENGE 2004 - Fahrerwertung nach 8 von 12 Wertungsläufen

1. Kai Riemer, Minden; Schubert Motors; 156 Punkte
2. (J) Marcel Wintersohl, Nallingen; Schubert Motors; 141 Punkte
3. Alexander Burgstaller, München; MINI Niederlassungen Racing; 140 Punkte
4. Steve Abold, Dillingen; ROMA-Team Wiesmann; 115 Punkte
5. Roland Hertner, Heilbronn; Highspeed Racing; 111 Punkte
6. Katharina König, Nordhausen; Team Spicy; 111 Punkte
7. Marco Cervoni, Garching; Spaett Team; 97 Punkte
8. Markus Gedlich, Frankfurt; Premium Cars Team; 92 Punkte
9. Jasmin Rubatto, Altach; Team Ich liebe es; 80 Punkte
10. Robert Lechner, Freilassing; Team O2 can race. 60 Punkte
11. (J) Katrin Droste, Dorsten-Lembeck; Team Ich liebe es; 49 Punkte
12. Ronny Melkus, Dresden; Team O2 can race. 44 Punkte
13. Craig Stone, Greenboro (USA); Premium Cars Team; 44 Punkte
14. Rolf Richter, Wunsiedel; Autohaus Richter; 42 Punkte
15. Astrid Schmid, Schwindegg; KUG-DeWalt Racing; 38 Punkte
16. Hubert Haupt, München; Team O2 can race. 37 Punkte
17. Thomas Ambiel, Flein; Highspeed Racing; 36 Punkte
18. Peter Posavac, Essen; P. P. Racingteam; 36 Punkte
19. Peter Enders jun,, Fulda; MINITOU; 31 Punkte
20. Joachim Schirra, Riedstadt; Team O2 can race. 30 Punkte
21. Christian Danner, Seeshaupt; Team O2 can race. 30 Punkte
22. Christina Surer, Zürich (CH); KUG-DeWalt Racing; 22 Punkte
23. Cora Schumacher, Salzburg (A); KUG-DeWalt Racing; 22 Punkte
24. Oliver Mayer, Ingolstadt; Team Infoware; 21 Punkte
25. Herbert Schürg, Neckarsulm; Highspeed Racing; 21 Punkte
26. Marc-Stefan Tepe, Heidelberg; Autohaus Krauth; 21 Punkte
27. Kurt Thiim, Luxembourg (L); ROMA Team Wiesmann ; 20 Punkte
28. Robert Pinna, München; Team Infoware; 18 Punkte
29. Marc Surer, Eptingen (CH); WE LOVE Racing Team; 17 Punkte
30. Reinhard Huber, Albaching; Team Infoware; 15 Punkte
31. Stefan Gödde, München; WE LOVE Racing Team; 13 Punkte
32. Michael Hanschke, Homburg; Team Autohaus Hanschke + Harsch; 13 Punkte
33. Jochen Krauth, Sinsheim; Autohaus Krauth; 13 Punkte
34. Christian Feineis, Walldorf; Highspeed Racing; 13 Punkte
35. Robert Thiele, Untergruppenbach; Highspeed Racing; 12 Punkte
36. Peter Linke, München; WE LOVE Racing Team; 11 Punkte
37. Martin Plötz, Weiding; Stauner Challenge Team; 10 Punkte
38. Matthias Pahlke, Nürnberg; Team Infoware; 9 Punkte
39. Joey Kelly, Köln; WE LOVE Racing Team; 8 Punkte
40. Johannes Mayer, Teisendorf; Team Infoware; 6 Punkte
41. Franziska Nickoleit, Bremen; Premium Cars Team; 3 Punkte
42. Miriam Pielhau, München; WE LOVE Racing Team; 1 Punkt
43. Peter Enders, Fulda; Team MINITOU; 1 Punkt
44. Wolfgang Fierek, Faistenhaar; Premium Cars Team; 0 Punkte


MINI CHALLENGE 2004 - Teamwertung nach 8 von 12 Wertungsläufen

1. Schubert Motors; Nr. 6, 77; 297 Punkte
2. Team WE LOVE / O2 can race. Nr. 7, 25; 251 Punkte
3. Highspeed Racing 1; Nr. 21, 22; 180 Punkte
4. MINI Niederlassungen Racing; Nr. 99; 140 Punkte
5. Premium Cars Team; Nr. 12, 16; 139 Punkte
6. ROMA-Team Wiesmann; Nr. 5, 9; 135 Punkte
7. Team Ich liebe es; Nr. 17, 19; 129 Punkte
8. Team Spicy; Nr. 10; 111 Punkte
9. Spaett Team; Nr. 3; 97 Punkte
10. Team Infoware; Nr. 18, 20; 69 Punkte
11. KUG-DeWalt Racing; Nr. 4, 23; 66 Punkte
12. Autohaus Richter; Nr. 13; 42 Punkte
13. P. P. Racingteam; Nr. 8; 36 Punkte
14. Autohaus Krauth; Nr. 14; 34 Punkte
15. MINITOU; Nr. 15; 32 Punkte
16. Team Autohaus Hanschke + Harsch; Nr. 26; 13 Punkte
17. Highspeed Racing 2; Nr. 24; 13 Punkte
18. Stauner Challenge Team; Nr. 5; 10 Punkte
Mit Zitat antworten