Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.08.2004, 07:47     #3
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.738

CE-
BULLETIN 1

Aufregender Auftakt für Team BMW Motorsport in Spa

Spa-Francorchamps. Der BMW M3 GTR mit der Startnummer 143 belegt beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps nach 87 Runden den ersten Platz im Klassement der Gruppe 2. Im Gesamtklassement fährt das Auto aktuell auf der sechsten Position. Pedro Lamy (PRT) hatte zunächst 37 Runden am Steuer des GT-Coupés gesessen, ehe er die Box ansteuerte und an Antonio Garcia (ESP) übergab. Nach 62 Umläufen wechselte Garcia seinerseits auf Andy Priaulx (GBR).

Im zweiten BMW M3 GTR nahm Hans-Joachim Stuck (Ellmau) als Startpilot den Langstrecken-Klassiker auf. Der 53-Jährige übergab das Steuer in der 38. Runde an Jörg Müller (Hückelhoven), der seinerseits nach 59 Umläufen den Platz im Cockpit mit Dirk Müller (Burbach) tauschte. Nach einer Fahrzeit von vier Stunden liegt das Auto mit der Startnummer 142 auf der 28. Position.

Das deutsche Fahrertrio, das vor sieben Wochen den 24-Stunden-Klassiker auf dem Nürburgring hatte gewinnen können, erlebte allerdings einen schwierigen Auftakt in den Ardennen. Zunächst musste Jörg Müller die Box zwei Mal für unplanmäßige Reifenwechsel ansteuern. Der Stopp in der 60. Runde dauerte dann 31 Minuten, da das Problem einer gebrochenen Öldruckleitung zum Sensor am BMW M3 GTR behoben werden musste. Um 19.12 Uhr nahm Dirk Müller an Position 28 liegend das Rennen wieder auf.

An Position sechs liegend musste beim zweiten Fahrerwechsel auch am Auto mit der Startnummer 143 eine Reparatur durchgeführt werden. Auf der langen Geraden vor Raidillion hatte sich in Runde 62 aus noch ungeklärter Ursache das linke Vorderrad gelöst. In der Box wurde zusätzlich auch die Bremsscheibe ausgetauscht.

Team BMW Motorsport Team Manager Charly Lamm:
„Wir waren eigentlich gut ins Rennen gekommen und hatten einen guten Rhythmus gefunden. Der Fahrerwechsel auf dem Auto mit der Startnummer 143 hat planmäßig stattgefunden. Bei Startnummer 142 gab es nach dem Fahrerwechsel von Stuck auf Jörg Müller Probleme mit den Reifen, so dass Jörg noch zwei weitere Mal in die Box kommen musste. Zwischen der achten und elften Runde war das Safety Car auf der Strecke. Dabei hat Startnummer 142 offenbar Aluminiumsplitter aufgesammelt. Die gebrochene Öldruckleitung hat uns beim nötigen Boxenstopp viel Zeit gekostet. Mittlerweile ist Dirk Müller aber wieder auf der Strecke, und wir hoffen, dass wir von nun an mehr Glück haben werden.“


BMW M3 GTR Nr. 142 (Stuck/J.Müller/D.Müller)
Rd. 1: Startfahrer: H.-J. Stuck, Reifen: Slicks
Rd. 38: Fahrerwechsel auf: Jörg Müller, Reifen: Slicks
Rd. 59: Fahrerwechsel auf: Dirk Müller, Reifen: Slicks


BMW M3 GTR Nr. 143 (Lamy/Garcia/Priaulx/Mollekens)
Rd. 1: Startfahrer: Pedro Lamy, Reifen: Slicks
Rd. 37: Fahrerwechsel auf: Antonio Garcia, Reifen: Slicks
Rd. 62: Fahrerwechsel auf: Andy Priaulx, Reifen: Slicks
Mit Zitat antworten