Thema: 3er / 4er allg. Seitenairbag hinten deaktivieren
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.12.2001, 13:58     #8
Jseema   Jseema ist offline
Mitglied
 
 
Registriert seit: 04/2001
Ort: D-24340 Eckernförde
Beiträge: 68

Aktuelles Fahrzeug:
E39 520i
Hi !

Im Prinzip ist es einfach : Hinten geht BMW davon aus , das sogeannte "Schalenkindersitze" benutzt werden . Wenn das Kind beim Chrash die Arme im Sitz hat , erhöht der Seitenairbag hinten natürlich die Sicherheit . Diese Kindersitze sind im Allgemeine die Regel . Zudem wird der Kopf ja nicht geschützt , jedenfalls nicht mit einem voluminösen Airbag wie beim Beifahrer .
Sozusagen stimmt die Aussage von BMW . Will man trotzdem den Airbag deaktivieren , muß der Stecker abgezogen werden , das Airbagsteuergerät per Code (nur von BMW) geändert werden (schließlich soll ja die Konrtolllampe im Kombi nicht leuchten !)
Hinzu kommt natürlich ein Einwilligungerklärung , die an BMW und den Händler geht und eine Eintragung in Fahrzeugschein . Das kostet und ist eine Menge Lauferei . Einige Versicherung stufen das Fahrzeug auch neu ein , meistens nur beim Beifahrerairbag .

Der Beifahrerairbag ist die große Ausnahme : Hier wird der Front- u. Seitenairbag deaktiviert und ein neuer Gurt ohne Gurtkraftbegrenzung eingebaut .

Dieser Aufwand ist gerechtfertigt weil BMW sich 110% absichern muß . Was Prob mit Airbag auslösen können , kennen wir von Audi . Daher der Aufwand .

Cu Jan
__________________
X5 Le Mans und sonst nix !
Mit Zitat antworten