Thema: 1er E87 u.a. Fahrvergleich 1er vs. Golf V
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.07.2004, 17:59     #1
///M pire   ///M pire ist offline
User ist gesperrt

Threadersteller
 
Registriert seit: 05/2004
Beiträge: 590
Fahrvergleich 1er vs. Golf V

So, heute war es soweit. Mein Händler hat mir einen der zahlreichen momentan zur Verfügung stehenden Promotion-1er für eine Probefahrt auf den "Hof " gestellt. Da ich neben dem M Cab auch noch einen Golf V FSI (115 PS) besitze, hatte ich heute tatsächlich mal einen direkten Auge-in-Auge-Vergleich (wer hat das denn schon mal ?). Motorisch gab es bei beiden Fz nichts zu vergleichen. Der 2 Liter CR-Diesel mit nunmehr 163 PS ist ein echtes Sahnestück und fährt leistungsmäßig zum 1.6 Benziner des Golf V in einer anderen Klasse. Satter Schub ab 2000 U/Min und ein unaufdrinliches Motorgeräusch qualifizieren ihn als angemessene Antriebsquelle für sportlich orientierte Fahrer. Der 1.6er im Golf befriedigt motorische Grundbedürfnisse - nicht mehr.

1. Vergleichsbereich - Qualität/Haptik/Verarbeitung
IMO ein klarer Punktesieg für den Golf V. Fraglos ist der 1er ganz nett zusammengeleimt. Die ausgewählten Materialien sind teilweise jedoch von minderer Güte und trotz fehlender Klappergeräusche will sich kein rechtes Premiumfeeling einstellen. Ganz anders der Golf V, der sich von der Optik zwar biederer gibt (manche scheinen das ja zu mögen), der in Sachen Verarbeitung aber selbst mein M3 Cabrio deutlich distanziert. Sowohl die verwendeten Materialien als auch die Ausführung sind eine Klasse besser als beim 1er.

2. Vergleichsbereich - Optik außen und innen
Ein zwiespältiges Urteil. Außen gefällt der Golf durch eine konservative und zeitlose Linie, währen der 1er vor allem durch das etwas unausgegorene Heck polarisiert. Vorteil also Golf V. Innen dreht sich das Bild um. Der 1er ist innen das, was die Fans von ihm erwartet haben. Ein echter BMW. Alles ist an seinem Platz, so wie wir es seit der Baureihe E30 gewohnt waren/sind. Wer auf das Navi verzichtet wird auch mit dem berüchtigten I-Drive nicht konfrontiert. Ansonsten: frech-frisch-vertraut. Wer zusätzliches Geld in chromfarbene Leisten und "nützliche" Knöpfchen versenken möchte, hat eine nahezu unbegrenzte Auswahl seinem post-pubertärem Spieltrieb zu frönen und durch den Kauf überteuerter Aluleisten in nahezu allen Farben seinen Beitrag zum Shareholder-Value der BMW-Aktioniäre zu leisten.
Anders der Golf V, der innen zwar deutlich moderner und frischer zu Werke geht wie sein Vorgänger, der den rechten Pep, den Tick Sportsgeist, den wohl nur BMW so richtig einem Auto einhauchen kann, vermissen läßt. Für moderatere Zeitgenossen ist jedoch auch der Innenraum des Golf V erste Wahl. Dennoch - hier hat BMW die Nase vorn.

3. Vergleichsbereich - Lenkung, Bremsen und Fahrwerk
Früher eine Domäne von BMW, scheinen sich die Verhältnisse nunmehr anzugleichen. Frontantrieb gilt in Sportfahrerkreisen zwar als verpönt, wenn er so gut gemacht ist wie in dem (mit Sportpaket) ausgestatteten Golf V, kommt selbst der ewig nörgelnde Fan des Vereines Weiß-Blau um ein anerkennendes Nicken nicht drumrum. BTW: Den BMW Piloten der mit einem 115 PS 1er einen 115 PS Golf V auf einer kurvigen Paßstraße abhängt, möcht ich noch kennenlernen. Meines Erachtens vergeben sich beide Fahrwerke trotz unterschiedlicher Konzepte nichts. Der Golf bleibt dabei eher was für den sportlichen Laien (gerade im Winter), während der 1er den Spieltrieb sportlicher Zeitgenossen geradezu herausfordert. Schneller wird er dadurch jedoch nicht.
Das gute Bremsen in der Regel nicht aus dem Hause VW kommen ist bekannt. Ab 115 PS werden beim Golf V jedoch nicht nur 16 Zoll Fahrwerke sondern auch Scheiben mit deutlich angewachsenem Umfang verbaut. Auf der Straße fühlt sich das ganze dann auch ziemlich gut an. Dennoch - der 1er bremst agiler, punktgenauer und ausdauernder.
Die Lenkung ist bei beiden Kontrahenten leichtgängig und präzise. Beim Golf neigt das Volant jedoch etwas mehr dazu in die Kurven hineinfallen zu wollen. Der eine mag es, der andere nicht. Ich persönlich komme damit ganz gut klar. Trotzdem geht dieser Bereich an den 1er, wenn auch nur mit knappem Vorsprung.

4. Vergleichsbereich - Kosten/Ausstattung
Für alle die mit spitzem Bleistift rechnen müssen, die eigentliche Überraschung. Es gibt ihn, den BMW zum Preis eines Golf V !!! Ein 116i und einen 1.6 FSI (beide mit 115 PS) sind mit etwas Schnickschnack für cirka 22.000,- EUR zu haben.
Enttäuschend ist jedoch das dem 1er wichtige Premiumfeatures fehlen:
Standheizung ? Fehlanzeige ! Manuelle Klimaanlage ? Erst Anfang 2005 ! Ein dunkelblaumetallic ? Erst Sommer 2005 !
Sorry, meiner Meinung nach sind das Ausstattungsaccesoires über die man normalerweise (zumindest beim Kauf eines Golf V) nicht zu reden braucht.
Daher - Vorteil Golf V !

Fazit:
Zwei tolle Autos, die sich nichts schenken. Der erste Wurf des 1er ist durchaus gelungen. Dennoch wird er seinen etablierten Konkurrenten nicht so einfach von der Bildfläche fegen, dafür ist der Golf V einfach zu ausgewogen !

Das Urteil meiner Frau (für die die Probefahrt ursprünglich bestimmt war) ist dabei eindeutig und orientiert sich (wer hätte das gedacht ) nicht an sachlichen Kriterien.

"Der 1er ist mir zu häßlich. Der kommt mir nicht auf den Hof".

Nun ja - da verstehe einer noch die Frauen

Geändert von ///M pire (17.07.2004 um 18:08 Uhr)
Mit Zitat antworten