Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.06.2004, 12:16     #36
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.179

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Großer Preis der USA – 1. und 2. FREIES TRAINING 18. Juni 2004

Wetter: trocken, sonnig; 28-31°C Luft, 45-53°C Asphalt, 49-60% Luftfeuchtigkeit

Indianapolis (USA). Die Piloten des BMW WilliamsF1 Teams erlebten einen reibungslosen ersten Tag in Indianapolis. In den allgemein durch Dreher und Rote Flaggen ereignisreichen freien Trainings belegte Juan Pablo Montoya die Plätze vier und drei. Ralf Schumacher kam auf die Positionen zehn und sechs. Der Große Preis der USA am Sonntag ist für das Team der 100. Grand Prix mit dem brasilianischen Kraftstoff-Partner Petrobras.

Juan Pablo Montoya: 1. Training: 4. (1.12,008 min)

Chassis: FW26 06 (T-Car FW26 03) 2. Training: 3. (1.10,982 min)


Wir sollten uns für das Qualifying und auch bezüglich der Rennabstimmung zwar noch steigern, aber ich bin schon recht zufrieden. Es ist allerdings noch zu früh, um wirklich beurteilen zu können, wie gut wir hier im Verhältnis zur Konkurrenz sein können. Ich finde beide Reifenmischungen, die Michelin mitgebracht hat, ziemlich gut. Nach einem ausführlichen Datenvergleich werden wir uns für eine entscheiden.

Ralf Schumacher: 1.Training: 10. (1.12,850 min)

Chassis: FW26 07 2. Training: 6. (1.11,530 min)


Im Großen und Ganzen kann ich mit dem heutigen Tag zufrieden sein. Der Kurs war noch sehr schwierig zu fahren, weil der Belag noch sehr rutschig ist. Ich habe meinen Reifenvergleich erledigt und mich auf die Abstimmungsarbeit konzentriert. Da wartet zwar noch einiges an Arbeit auf uns, aber ich blicke den nächsten Einheiten sehr zuversichtlich entgegen.

Sam Michael (Technical Director, WilliamsF1):

Es war ein produktiver erster Tag, wir haben uns auf die Rennabstimmung konzentriert. Es gab keinerlei Zuverlässigkeitsprobleme, und wir haben auch genug Daten erfasst, um eine fundierte Reifenwahl treffen zu können. Heute Abend werden wir uns intensiv der Arbeit an der Fahrzeugabstimmung für das morgige Qualifying widmen, aber auch die Daten für das Renn-Set-up auswerten.

Mario Theissen (BMW Motorsport Direktor):

Der Freitag ist unser Arbeitstag für die Abstimmung und die Reifenwahl. Beide Fahrer haben ihr Programm diesbezüglich ohne Probleme absolvieren können. Wir haben in den ersten beiden Trainingssitzungen viele Informationen gesammelt.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten