Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.04.2004, 19:39     #5
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.181

Aktuelles Fahrzeug:
F45 AT 216d, E36 318i Cabrio
VORSCHAU - FIA ETCC - Läufe 5 und 6, Magny-Cours, Frankreich, 1./2. Mai 2004

Kurt Mollekens feiert in Magny-Cours sein Debüt.

München, 22. April 2004. Der Belgier Kurt Mollekens wird bei den Läufen 5 und 6 der FIA European Touring Car Championship (ETCC) am kommenden Wochenende erstmals für das BMW Team Belgium Luxembourg in einem BMW 320i antreten. Damit schicken die BMW Länderteams in Magny-Cours insgesamt sechs Piloten an den Start.

Mollekens, der vom Kartsport bis zur Formel 3000 beinahe keine Rennserie ausgelassen hat, mag ein Neuling in der Serie sein. Dies gilt jedoch nicht für sein Team. Der BMW 320i wird von der RBM Mannschaft betreut, die bereits für das BMW Team Great Britain im Einsatz ist. Damit startet Mollekens als Teamkollege von Andy Priaulx. Der aus dem belgischen Keerbergen stammende Allrounder wird an den nächsten fünf ETCC-Veranstaltungen teilnehmen. Sein letztes Rennen bestreitet Mollekens somit auf seiner Hausstrecke in Spa-Francorchamps. Der Ardennen-Kurs liegt ihm: Dort gewann er 2000 das 24-Stunden-Rennen.

"Wir sind sehr glücklich, zurück in der FIA ETCC zu sein", meint Philippe Denennin, Präsident der BMW Group Belgium Luxembourg: "Wir haben sehr gute Erfahrungen mit RBM gemacht, als das Team um Bart Mampaey 2001 für uns das BMW Team Belgium betreut hat. Wir denken, dass wir für die fünf Rennen bestmöglich aufgestellt sind. Kurt ist ein sehr schneller und erfahrener Pilot. Die Resultate, die Bart Mampaey erreicht hat, seit er den BMW 320i von Andy Priaulx betreut, sind hervorragend. Ich glaube, dass Kurt und Andy sehr gut als Team zusammenarbeiten werden. Wir hoffen, dass wir BMW dabei helfen können, in dieser Saison einen weiteren ETCC Titel zu gewinnen."

Magny-Cours war im vergangenen Jahr ein sehr gutes Pflaster für BMW. Jörg Müller (Hückelhoven) vom BMW Team Deutschland gewann beide Läufe. Nach Testfahrten auf dem 4,411 Kilometer langen Kurs im Herzen Frankreichs sind die meisten Fahrer zuversichtlich, dass es in Frankreich besser laufen wird als zuletzt in Spanien. Alex Zanardi vom BMW Team Italy-Spain kennt die Strecke aus seiner Formel-1-Zeit bei WilliamsF1 und Lotus. Außerdem testete er dort im Winter in seinem BMW 320i.

"Magny-Cours ist ein Kurs, bei dem man über die Kerbs räubern muss, um ja keinen Zentimeter zu vergeuden", sagt der Italiener: "Der Kurs wurde für die Formel 1 entworfen und lässt sich sehr flüssig fahren. Im Rennen muss das Auto unbedingt seine Balance behalten. Dass wir dort bereits getestet haben, wird uns sicher zugute kommen. Wir brauchen in Magny-Cours ein völlig anderes Set-up als auf anderen Strecken. Ich denke, dass der BMW gut funktionieren wird. Einer der Schlüsselfaktoren ist allerdings, die Reifen zu schonen. Zum Glück sind unsere Rennen ziemlich kurz, so dass sich daraus kein großes Problem ergeben sollte."

Beim letzten Stopp der FIA ETCC in Valencia lief es für die BMW Fahrer nicht optimal. Andy Priaulx und Dirk Müller (BMW Team Deutschland) erzielten mit jeweils einem vierten Platz die besten Ergebnisse. Dafür war Antonio Garcia vom BMW Team Italy-Spain der einzige BMW Pilot, der eines der Rennen anführen konnte. Auch der Lokalmatador wurde jedoch im zweiten Lauf von den Alfas überholt.

Nach den Läufen in Valencia führt Alfa Romeo die Konstrukteurswertung mit 54 Punkten vor BMW (47) an. Auch in der Fahrerwertung liegen zwei Alfa-Piloten vorn: Gabriele Tarquini (28 Punkte) und Fabrizio Giovanardi (26) führen vor Jörg Müller (22), Dirk Müller (21) und Andy Priaulx (20).

Dieser Meisterschaftstand hat allerdings auch eine positive Seite: Jörg Müller wird in Magny-Cours der einzige BMW Pilot sein, der mit Zusatzgewichten antreten muss. Der 34-Jährige wird mit einer Zuladung von zehn Kilogramm ins Rennen gehen.

In der Independents Trophy liegt BMW Pilot Tom Coronel vom Team Carly Motors komfortabel in Führung. Er führt seine Klasse mit 34 Punkten vor Stefano D'Aste (Proteam Motorsport/25 Punkte) an, der ebenfalls in einem BMW 320i unterwegs ist.



Zeitplan in Magny-Cours:

Samstag, 1. Mai 2004
  • 09.00 - 09.30 Uhr - 1. Freies Training
  • 12.40 - 13.10 Uhr - 2. Freies Training
  • 15.10 - 15.40 Uhr - Qualifying
Sonntag, 2. Mai 2004
  • 09.30 - 09.45 Uhr - Warm-up
  • 14.45 Uhr - 1. Rennen (12 Runden, 52,930 km)
  • 15.45 Uhr - 2. Rennen (12 Runden, 52,930 km)
__________________
Viele Grüße Hermann

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."Albert Einstein
Mit Zitat antworten