Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.03.2004, 17:14     #7
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.180

Aktuelles Fahrzeug:
F45 AT 216d, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Großer Preis von Malaysia – FREIES TRAINING 19. März 2004

Wetter: trocken, sonnig; max 38°C Luft, 53°C Asphalt, 51% Luftfeuchtigkeit

Sepang (MYS). Bei typisch tropischer Hitze fand der erste Trainingstag zum Großen Preis von Malaysia in Sepang statt. Der Index für die gefühlte Temperatur erreichte in der zweiten Trainingsstunde 46 Grad. Die beiden Fahrer des BMW WilliamsF1 Teams belegten die Plätze zwei (Ralf Schumacher) und fünf (Juan Pablo Montoya). In der ersten Trainingsstunde war Schumacher Fünfter und Montoya Achter gewesen.

Ralf Schumacher: 2.

Chassis: FW26 03 (T-Car FW26 02)

Schnellste Runde: 1.34,693 min


Ich muss sagen, dass ich mit unserem Auto wirklich sehr zufrieden bin. Wir haben uns auf unsere Hausaufgaben konzentriert und sind ohne größere Probleme durch unser komplettes Programm gekommen. Diese Tatsache macht mich für das morgige Qualifying sehr zuversichtlich. Nur in der Reifenfrage sind wir uns noch nicht ganz einig, aber auch da bin ich sicher, dass wir eine gute Entscheidung treffen werden.

Juan Pablo Montoya: 5.

Chassis: FW26 05

Schnellste Runde: 1.35,100 min


Das geht besser. Ich weiß, dass in meinem Auto noch unerschlossenes Potenzial liegt. Ich hatte heute etwas zu wenig Grip. Alles in allem keine idealen Voraussetzungen für eine gute Rundenzeit. Aber ich bin sehr zuversichtlich, dass wir morgen im Qualifying besser aufgestellt sein werden.

Sam Michael (Chief Operations Engineer, WilliamsF1):

Wir hatten einen produktiven ersten Trainingstag, haben mit beiden Autos in erster Linie für unsere Reifenwahl getestet und keinerlei technische Probleme gehabt. Ich denke, wir haben genug Daten, um unsere Entscheidung heute Abend treffen zu können. Unsere Autos scheinen bei diesen hohen Temperaturen einigermaßen schnell zu sein. Aber die tatsächliche Leistungsfähigkeit von jedem einzelnen werden wir erst am Sonntag erkennen.

Mario Theissen (BMW Motorsport Direktor):

Das Training verlief heute völlig problemlos. Beide Fahrer konnten ihr Programm in vollem Umfang absolvieren. Im ersten Training lag er Schwerpunkt in der Fahrzeugabstimmung, im zweiten Training ging es darum, Daten für die Reifenwahl zu sammeln. Trotz der hohen Außentemperaturen waren die Motortemperaturen durchgehend im grünen Bereich.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten