Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.03.2004, 13:00     #8
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.180

Aktuelles Fahrzeug:
F45 AT 216d, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Der Mini im Motorsport: Die wichtigsten Siege und Platzierungen.

Bereits unmittelbar nach seinem Erscheinen war der Mini ein Sportwagen im ursprünglichen Sinn des Wortes. Ungezählte Teams und Privatfahrer erkannten das große Potenzial des kleinen Autos mit seinem Fahrverhalten, das einem Gokart ähnelte.

Außer bei Rallyes fuhren die Mini, später Cooper und Cooper S auf Straßenkursen um Platz und Sieg. So wurde bereits 1960 ein erstes Rundstreckenrennen in Silverstone ausgetragen, bei dem unter anderem Fahrer wie Graham Hill, Jack Brabham und Jim Clark hinter dem vergleichsweise flach stehenden Steuer Platz nahmen.

Aber die Domäne des kleinen Flitzers war von Anfang an und blieb Zeit seiner Produktion die Rallye. Mit wachsender Leistung der von John Cooper getunten Werks-Mini wurden die immer rot lackierten Wagen zunehmend konkurrenzfähig. Ab 1962 fuhren die Mini Cooper und später die Mini Cooper S eine Reihe von internationalen Siegen ein, erstmals bei der Tulpen-Rallye. Am Steuer saß Patt Moss, Schwester von Stirling Moss. Manche Quellen rechnen dem Mini Cooper im Jahr 1962 insgesamt 153 Siege zu.

Die wichtigsten Siege und Platzierungen im Überblick (als PDF)
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten