Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.01.2004, 19:01     #3
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.177

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Modellüberarbeitung der K 1200 LT.

Der Luxustourer, die K 1200 LT, wurde für das Modelljahr 2004 im Motor- und Fahrwerksbereich technisch weiterentwickelt, verbessert und mit neuen interessanten Features versehen. Technisches Highlight ist der elektrohydraulische Hauptständer. Zusammen mit einer optischen Aufwertung und neuen Farben wird das Motorrad höchsten Ansprüchen an souveränes Fahren, Langstreckentauglichkeit mit bestem Komfort und einer repräsen_tativen Erscheinung gerecht.

Motor jetzt mit 85 kW (116 PS) und Antrieb geräuscharm durch hochverzahntes Getriebe.

Dem Kundenwunsch nach noch mehr Souveränität beim Fahren wurde durch eine Motorüberarbeitung Rechnung getragen. Durch eine Überarbeitung des Ladungswechsels unter Einbeziehung von Nockenwelle, Drosselklappen (Durchmesservergrößerung auf 36 mm), Ansaugtrichter und Ansaugschnorchel wurde eine 15-prozentige Leistungssteigerung auf 85 kW (116 PS) erzielt und das maximale Drehmoment um 5 Nm auf 120 Nm gesteigert.

Das verbesserte Fünfganggetriebe ist durch eine komplette Hochverzahnung aller Getrieberäder leiser und komfortabler geworden. Die Gangverrastung ist nun präziser.

Größere Stabilität durch Nachlaufvergrößerung, noch mehr Komfort durch WAD-Federbein.

Ein um 15 mm verlängerter Nachlauf verleiht der K 1200 LT nun noch größere Stabilität. Die gelegentlich beim Langsamfahren bemängelte leichte Unruhe am Vorderrad konnte beseitigt werden. Ein neues Federbein mit wegabhängiger Dämpfung (WAD-Federbein) übernimmt jetzt die Hinterrad_federung. Diese Federbeinbauart kommt schon bei den BMW Cruiser-Modellen und der R 1150 GS Adventure erfolgreich zum Einsatz. Die mit zunehmender Einfederung ansteigende Dämpfung erlaubt eine hochkomfortable Grund_abstimmung des Federbeins und bietet dennoch genügend Reserven gegen Durchschlagen bei hoher Beladung und kräftigen Unebenheiten.

Neuer Sitz – hoher Komfort, bessere Bodenerreichbarkeit und leichteres Handling.

Die Sitzbank der K 1200 LT wurde neu entwickelt. Durch eine konsequente Umgestaltung der Sitzschale und der Geometrie wird der Fahrer besser ins Fahrzeug integriert und auch nicht so große Fahrer kommen leichter auf den Boden. Bei der Auslegung des Fahrersitzes wurde ein neues Maß, die so genannte Schrittbogenlänge, zugrunde gelegt. Als gesamte Weglänge zwischen beiden Fußaufstandspunkten (über die Innenlänge der Beine gemessen) berücksichtigt sie neben der absoluten, geometrischen Höhe auch die Form und Breite der Fahrersitzbank im relevanten vorderen Bereich. Die neue Sitzbank bewerten Personen schon ab einer Körpergröße von 1,69 m als sehr gut. Sicherer Stand und ein leichteres Handling ist auch für nicht so groß gewachsene Fahrer gewährleistet.

Automatisches Aufstellen mittels elektrohydraulischem Hauptständer.

Ein absolutes Highlight stellt der von BMW Motorrad entwickelte elektro_hydraulische Hauptständer dar. Dieses neue Feature eröffnet einen ungeahnten Komfortgewinn sowie einen enormen Sicherheitszuwachs für ein schweres Motorrad dieser Kategorie. Das Motorrad kann selbst unter voller Zuladung und mit Sozius im Sitzen auf Knopfdruck (an der rechten Lenkerseite) automatisch aufgebockt werden.

Eine elektrische Pumpe baut Druck in einem hydraulischen System auf und fährt dadurch den Hauptständer ohne weitere manuelle Hilfe sicher aus.

Design und Karosserie – zweigeteilter Frontscheinwerfer, Chrompaket als Serienausstattung.

Die Hochwertigkeit und Eleganz der K 1200 LT spiegeln sich im überarbeite_ten Design wider. Unter Beibehaltung der meisten Karosserieteile und der Linienführung wirkt das Motorrad durch wenige, markante Änderungen sowie durch Feinschliff im Detail schlüssig, modern und noch edler als bisher. Die Oberflächengestaltung ist, wie beim Vorgängermodell, konsequent und klar.

Der optische Eindruck der überarbeiteten K 1200 LT wird in der Vorderansicht durch die Neugestaltung des jetzt zweigeteilten Frontscheinwerfers geprägt. Unterhalb des neuen Freiform-Scheinwerfers für das Abblendlicht gibt es jetzt einen harmonisch an die Verkleidung adaptierten separaten Fernscheinwerfer. Dieser ist ebenfalls in Freiformtechnik ausgeführt und trägt wie der Abblendscheinwerfer eine Klarglasscheibe. Die gesamte Lichtausbeute ist um rund 10 Prozent besser als beim Vorgänger.

Neu entworfen wurde auch der Vorderradkotflügel. Größer und weiter nach unten gezogen setzt er die Linienführung des Verkleidungsseitenteils sowie des Motorspoilers fort.

Das Zweifarbkonzept unterstützt das Design. Technische Bereiche werden in einer magnesiumfarbenen Metallic-Lackierung ausgeführt und lassen das Motorrad besonders elegant und schlanker erscheinen. Die angebotenen Metallic-Lackierungen harmonieren sehr gut mit dem jetzt im Serienumfang enthaltenen Chrompaket. Die bisher schon verchromt ausgeführten Umfänge wurden um zusätzliche Bestandteile erweitert. Folgende Teile tragen jetzt eine Oberflächen_veredelung in Hochglanzchrom:

• Fußrasten für Fahrer und Sozius,

• Fußrastenträger für Fahrer und Sozius,

• Stoßleistenfassung vorne und hinten,

• Spiegelgehäuse,

• Abdeckkappen des Windschildhalters,

• Griffleiste Topcase,

• Plakettenträger an den seitlichen Lufteinlässen.

Als Farben stehen zur Verfügung: lightgelb-metallic für eine sportlich-moderne Erscheinung, ein klassisch-elegant wirkendes ozeanblau-metallic und darkgraphit-metallic für die Betonung des luxuriösen Charakters. Bei der Sitzbankfarbe kann zwischen schwarz und „greige“, einer eleganten Mischfarbe aus grau und beige, gewählt werden.

Neues Instrumenten-Kombi mit Info-Flat-Screen.

Das Instrumenten-Kombi wurde grundlegend überarbeitet und optisch aufgewertet.

Zum neugestalteten Cockpit gehört der neue Info-Flat-Screen mit seinem umfangreichen Informationsangebot für den Fahrer. Die Übersichtlichkeit und Wertigkeit hat deutlich hinzugewonnen. Folgende Daten werden auf dem hochauflösenden Display angezeigt:

• Kilometerstand und zwei Tageskilometerstände (Tripmaster),

• Kühlwassertemperatur, Lufttemperatur,

• jeweils eingelegter Gang,

• sämtliche Funktionen des Bordcomputers,

• Radioinformationen,

• Tankinhalt,

• Uhrzeit.

Sonderausstattung und Sonderzubehör.

Trotz des nochmals gestiegenen Umfangs der Serienausstattung der K 1200 LT sind weitere Ausstattungen lieferbar, die auf Wunsch gegen Aufpreis bestellt und ab Band montiert werden (Sonderausstattung) oder vom Händler – auch nachträglich – eingebaut werden.

Sonderausstattung.

• Diebstahlwarnanlage*,

• Zentralverriegelung*,

• Bodenbeleuchtung*,(*nur in Verbindung erhältlich)

• Reling und Bremslichtband für Topcase,

• Sitzheizung inkl. Backrest,

• Windschild hoch,

• CD-Wechsler,

• Doppelsteckdose,

• Höhenverstellbare, verchromte Trittbretter für Sozius,

• Vorbereitung BMW Motorrad Navigator II.

Die Zentralverriegelung vereinfacht das Abschließen und Sichern des Motorrades. Per Knopfdruck sind das Topcase, die Koffer und das Ablagefach verriegelt. Der Tankverschluss wird nicht mit verriegelt. Die Zentralverriegelung ist nur in Verbindung mit der Diebstahlwarnanlage und der Bodenbeleuchtung erhältlich. Diese wird bei der Entriegelung der Diebstahlwarnanlage DWA beziehungsweise auf Wunsch beim Ausschalten der Zündung aktiviert und beleuchtet den Boden um das geparkte Motorrad. Sicheres Auf- und Absteigen wird so erleichtert.

Die ab Werk eingebaute Navigatorhalterung ist über dem Radiobedienteil angebracht und fest integriert. Diese Einbauvariante senkt die Kosten im Vergleich zu einem nachträglichen Einbau. Im Lieferumfang ist das Anschlusskabel für den BMW Motorrad Navigator II enthalten.

Diese neue Generation des BMW Motorrad Navigators überzeugt durch seine gute Bedienbarkeit und sein zielgenaues Führen. Die Routen können am PC geplant und errechnet und dann bequem am Motorrad abgerufen werden.

Zur Installation des BMW Motorrad Navigator II ist als Sonderzubehör ein Anschlusskabel erhältlich.

Sonderzubehör.

• Innentaschen für Koffer und Topcase.

• Reling und Bremslichtband für Topcase.

• Tanktasche mit Kartenfach.

• Hohes Windschild.

• Fahrer-/Beifahrer-/Rücklehne beheizt.

• Fahrer-/Beifahrer-/Rücklehne beheizt, Softtouch.

• Höhenverstellbare Trittbretter Beifahrer, verchromt.

• Getränkedosenhalter.

• Diebstahlwarnanlage mit Fernbedienung.

• Doppelsteckdose.

• Kommunikationssystem BC-V.O.I.C.E.

• Verbindungsleitung für BMW Systemhelm.

• Anschlusskit für Mobiltelefon/Nokia-Mobiltelefon.

• Adapterleitung für 433 MHz-Funkgeräte.

• CB-Funk-Antenne.

• PTT-Sprechtaste.

• BMW Motorrad Navigator II.

• Anschlusskabel BMW Motorrad Navigator.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten