Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.12.2003, 19:21     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.178

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Portrait Paul Rosche: BMW Group startet neue Buchreihe

München. Ein ungewöhnlicher Mann – ein ungewöhnliches Buch. „Paul Rosche“ heißt, zeigt und beschreibt das erste Buch der neuen BMW Edition „Portraits“. Keine trockene Auflistung von Fakten, sondern ein vielschichtiges Bild eines Mannes, der seinerseits ein paar kräftige Striche am Bild des Unternehmens BMW mit zeichnete: Die Motoren des Formel 1-Weltmeisterautos von 1983, von sechs Formel 2- Europameistern, und des Le Mans-Siegerwagen tragen seine Handschrift. Nach dem Comeback der BMW Group in der Formel 1 flossen Rosches Erfahrung und Ideen in den ersten BMW Motor für das BMW WilliamsF1 Team ein.

Den Stift dazu nahm Paul Rosche 1957 erstmals in die Hand, nach seinem Einstieg bei BMW. Als einer von sechs Ingenieuren in der Motorenkonstruktion zeichnete er damals für den Lebensnerv der Bayerischen Motoren Werke mit verantwortlich. Unter Alex von Falkenhausen entwickelte er seine erste Nockenwelle, obwohl er nach eigenen Angaben „keinen blassen Dunst von der geometrischen Form eines funktionierenden Nockens“ hatte. Mit dem ersten Nachkriegs-Vierzylinder von BMW betrat das Team ab 1963 Neuland, mit der Entwicklung des ersten Turbos ab 1968 erst recht: „Wir haben uns eigentlich schon bei den ersten Prüfstandsläufen des Turbos Gedanken gemacht, ob das nicht was für die Formel 1 sein könnte. Und wir haben fortan nicht nachgelassen, diesem Traum Leben einzuhauchen.“ 1983 ließ Weltmeister Nelson Piquet am Steuer des Brabham-BMW aus der Utopie Realität werden. Paul Rosche war damit nach der Formel 2 auch in der Formel 1 der Meistermacher.

Doch nicht nur die schnellsten Piloten dieser Welt, auch hunderttausende Alltagsfahrer verdanken ihm ein Stück Freude am Fahren: Unter Rosches Projektleitung entstand der „kleine“ BMW Sechszylinder M50, der ab 1989 als Vierventiler beispielsweise im 320is, ab 1990 dann im BMW 320i und BMW 520i in Serienproduktion ging.

Das Portrait „Paul Rosche“ ist freilich mehr als nur die Biografie eines genialen Motorenkonstrukteurs. Es stellt den Vollblutingenieur aus der Sicht seiner Weggefährten vor, seine menschlichen Seiten, seine kompromisslose Selbstdisziplin bei der Suche nach der nächsten technologischen Herausforderung: „Immer mal wieder über die Grenzen des Möglichen hinausgehen, um zu spüren, wie es ist, wenn die physikalischen Gesetze dem eigenen Höhenflug ein natürliches Ende setzen.“ Kein noch so bekannter Name in der Motorsportszene, bei dem Paul Rosche nicht einen bleibenden Eindruck hinterlassen hätte: Bernie Ecclestone und Norbert Haug, Nicki Lauda und Hans Stuck, Mario Theissen und Gordon Murray reden über einen Mann, der Motorsportgeschichte geschrieben hat – und wie er sie geschrieben hat.

Zum Portrait das Profil: Das neue BMW Coupé-Buch ist da.

Parallel zu diesem Portrait gibt die BMW Group Mobile Tradition zum Start der neuen Buchreihe unter der Rubrik „Profile“ ein neues Coupé-Buch heraus. Es spannt den Bogen vom zweitürigen Dixi über das legendäre BMW 328 Mille Miglia Coupé oder den BMW 503 bis hin zum jüngsten BMW 645Ci. Ästhetische Aspekte werden genauso behandelt wie die Marken-Philosophie, Technik und das gesellschaftliche Umfeld. Zwei Bücher also, die durchaus einige Gemeinsamkeiten aufzuweisen haben: An vielen Motorvarianten war auch Paul Rosche maßgeblich als Entwickler beteiligt, allen voran an dem Sechszylinder des BMW M635CSi. Ursprünglich war dessen Triebwerk für den Mittelmotor-Sportwagen BMW M1 gebaut worden, der mit einer eigenen Rennserie für Aufsehen sorgte.
Beide Bücher sind in deutscher und englischer Sprache erschienen und über Ihren BMW Händler zu beziehen:

Paul Rosche
BMW-Teilenummern/ISBN-Nummer
D: (0109)0031744; ISBN: 3-8025-1520-X
E: (0109)0031747; ISBN: 3-8025-1586-2
Preis: 29.90 €

Coupé Buch:
BMW-Teilenummern:
D: (0109)0032020;
E: (0109)0032021
Preis: 30.00 €
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten