Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.11.2003, 19:56     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.177

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
BMW MotorsportSaisonrückblick 2003

Erfolgreiche Saison 2003.

Interview mit BMW Motorsport Direktor Mario Theissen.



Formel 1. Schwacher Start, starke Saisonmitte, enttäuschendes Finale.Zahlen und Fakten.

Ergebnisse und Statistik.
Fahrerwertung.

FIA Formel 1 Weltmeisterschaft 2003.Teamwertung.

Ergebnisse des BMW WilliamsF1 Teams 2003.

Gefahrene Rennrunden des BMW WilliamsF1 Teams.



European Touring Car Championship (ETCC).BMW gewinnt mit dem 320i die Tourenwagen-Europameisterschaft.

Ergebnisse und Statistik.
FIA ETCC – Herstellerwertung 2003. - FIA ETCC – Fahrerwertung 2003.



Formel BMW. Spitzenduell in Deutschland, internationale Ausweitung.Meister Maximilian Götz.Rookie-Sieger Sebastian Vettel.

Ergebnisse und Statistik.
Formel BMW ADAC Meisterschaft 2003. - Formel BMW ADAC Meisterschaft 2003 – Rookiewertung



24-Stunden-Rennen Nürburgring. Rekordsieger BMW in der Eifel 2003 ohne Glück.



Erfolgreiche Saison 2003.

Fast am Ziel.

München. Große Siege, überraschende Wendungen, herbe Enttäuschungen – die Motorsport-Saison 2003 hielt für BMW von allem etwas bereit. „Wir haben ein Wechselbad der Gefühle erlebt“, gibt BMW Motorsport Direktor Mario Theissen zu, „in Summe können wir aber auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken: In der Formel 1 haben wir bis zum Finale um die Weltmeisterschaft der Konstrukteure gekämpft, so nah waren wir unserem großen Ziel noch nie. Und in der Tourenwagen-Europameisterschaft haben wie diesen Pokal im Finale gewonnen.“

Nach Anlaufschwierigkeiten in der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft erzielte das BMW WilliamsF1 Team vier Grand-Prix-Siege, darunter die einzigen zwei Doppelsiege der WM 2003. Zusammen mit dem GP-Sieg in Monte Carlo und einem wahren Triumphzug in Hockenheim stehen zwölf Podiumsplätze für die Piloten Juan Pablo Montoya (COL) und Ralf Schumacher (DEU) zu Buche. Die Mannschaft war erneut die zuverlässigste von allen – kein Team absolvierte so viele Rennrunden. Auch der jüngste BMW Formel-1-Motor, der BMW P83, setzte Maßstäbe in der höchsten Klasse des Motorsports. Und er ließ das Team nie im Stich. Vier Polepositions sind ein weiterer Beleg der Stärke.

„Die Entwicklungskurve seit unserem Wiedereinstieg in die Formel 1 verzeichnet weiterhin eine steile Aufwärtsbewegung“, fasst Theissen zusammen und kündigt an: „Diesen Trend wollen wir 2004 fortsetzen.“

In der FIA European Touring Car Championship (ETCC) wurden zehn von 20 Rennen mit dem BMW 320i gewonnen. Die meisten Siege sammelte Jörg Müller (DEU) für das BMW Team Deutschland, er fuhr fünf Mal als Erster ins Ziel. Bereits ein Rennen vor Saisonschluss war BMW in der Marken_wertung uneinholbar geworden. Im Kampf um den Fahrertitel unterlag Müller im letzten Lauf um einen EM-Punkt.

Auch die dritte Säule des BMW Motorsports gewann weiter an Format: Während der Formel BMW sich in Deutschland und in Asien bereits als erste Wahl für den Rennsportnachwuchs etabliert hat, wurden für 2004 auch Schwesterserien in England und in den USA auf den Weg gebracht.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist

Geändert von Hermann (21.11.2003 um 20:42 Uhr)
Mit Zitat antworten