Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.10.2003, 16:02     #5
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.180

Aktuelles Fahrzeug:
F45 AT 216d, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
4. Das Fahrwerk.

Der Grundaufbau des X3 zeigt seine Verwandtschaft zum X5 und damit auch die Nähe zu den BMW Limousinen: Basis ist eine selbsttragende Karosserie und ein Fahrwerk mit einzeln aufgehängten Rädern. Das Fahrwerk des X3 basiert dabei konzeptionell auf zwei vieltausendfach bewährten Achskonstruktionen. Die Vorderachse ist eine komplette, gewichtsoptimierte Neuentwicklung, wobei die Doppelgelenk-Federbeinachse mit Stabilisator und Gasdruckdämpfern aus Stahl besteht und in ihrer Kinematik den Eigenschaften des X3 angepasst ist. Der BMW 3er lieferte die Vorlage für die Hinterachse. Die hintere Zentrallenkerachse mit Zweirohr-Gasdruckdämpfer und Stabilisator zeichnet sich insbesondere durch eine komfortsteigernde doppelelastische Hinterachsgetriebe-Aufhängung aus. Auch hier ist die Kinematik entsprechend dem höheren Schwerpunkt des Sport Activity Vehicles modifiziert.

Servotronic und Sportfahrwerk auf Wunsch.

Auf Kurs gehalten wird der X3 mittels einer Zahnstangen-Servolenkung. Durch die BMW typische Abstimmung vermittelt sie ein sportlich-direktes Lenk- und Fahrgefühl. Als Sonderausstattung ist die Servotronic mit geschwindigkeitsabhängiger Lenkkraftunterstützung erhältlich. Bei niedriger Geschwindigkeit auf schlechten Wegstrecken, beim Rangieren oder beim Ein- und Ausparken bietet sie eine besonders hohe Servo-Unterstützung.

Auf Wunsch ist der X3 auch mit einem Sportfahrwerk lieferbar, das bei gleich hoher Bodenfreiheit eine straffere Abstimmung von Federn, Dämpfern und Stabilisatoren aufweist. Innerhalb des Sportpakets ist für den X3 3.0i und 3.0d auch eine optionale Hochgeschwindigkeitsabstimmung erhältlich. Dabei kommt anstatt der serienmäßigen All Season Bereifung eine V- bzw. Sommerbereifung mit höherer Geschwindigkeitszulassung auf 18 Zoll Felgen zum Einsatz. Die maximale Geschwindigkeit erhöht sich dadurch für den X3 3.0i auf 224 km/h und für den X3 3.0d auf 218 km/h.

Der kompakte SAV rollt serienmäßig auf 17 Zoll großen Aluminiumrädern mit 235er All Season Reifen. Darüber hinaus sind 18 Zoll Räder in verschiedenen Designs und für mehrere Reifengrößen lieferbar.

Serienmäßig ist der X3 mit der Reifenpannenanzeige RPA ausgestattet, die während der Fahrt auftretenden Druckverlust im Reifen erkennt und per Warnanzeige signalisiert. Um die Mobilität im Fall einer Reifenpanne zu ermöglichen, verfügt der X3 über ein Notrad.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten