Thema: 3er E46 RDC Probleme
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.09.2003, 10:22     #9
Zwilling   Zwilling ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 10/2002
Ort: Norddeutsche Tiefebene
Beiträge: 17.150

Aktuelles Fahrzeug:
M3 + 330i + 328i + X5 4.8i
Zitat:
Original geschrieben von 346C 2.2
Aber auch Bluetooth wird immer weiter verbreitet, das ist kein Argument. Wenn Deine Theorie stimmt, dann kann also das kabellose Headset oder der Palm Handheld auch das RDC beeinflussen?
Prinzipiell ja, aber wegen der eingebauten Intelligenz der Bluetoothgeräte (Kommunikationsprotokoll) sollte eine gegenseitige Beinflussung theoretisch nicht vorkommen. Wie sich das in der Praxis dann darstellt, wird man abwarten müssen.

Zitat:
Original geschrieben von 346C 2.2
Meinst Du, die Ingenieure schauen sich sowas nicht vorher an?
Allerdings meine ich das. Sowas erhöht nämlich die Projektkosten ganz ungemein, ohne einen primären Nutzen zu haben. Meistens geht es ja auch gut. Und in den Fällen, wo es nicht gut geht, wird dann halt nachgebessert.
Eine umfassende Verträglichkeitsuntersuchung ist IMHO bei der Anzahl der bereits auf dem Markt befindlichen Geräte für keinen Hersteller finanziell darstellbar.

Zitat:
Original geschrieben von 346C 2.2
Da die Sendeleistung von Bluetooth geringer ist, könnte das eher mehr Beeinflussungen hervorrufen (bei gleicher Amplitude des Störsignals).
Das ist richtig, aber die geringe Sendeleistung vermindert die Gefahr, dass Bluetooth-Geräte sich untereinander stören. Einfach dadurch, dass sie meistens (noch) weit genug voneinander entfernt sind.
Bei den 433Mhz-Geräten ist das nicht so. Insbesondere, wenn man berücksichtigt, dass gerade Fernost-Spielzeugimporte oft eine zu hohe Sendeleistung haben, die dazu auch noch über das halbe Band schmiert. Die haben zwar fast alle ein Gütesigel, aber die werden ja bekanntlich für die untersuchten Mustergeräte vergeben. Was dann nachher in Massen hergestellt wird, steht wieder auf einem ganz anderen Blatt.
Irgendwie kann man insbesondere die RC-Car-Hersteller ja auch verstehen. Ein Auto, das nach 10 Metern stehenbleibt, weil der Funkkontakt abreißt, wird sicherlich häufiger umgetauscht als eines, mit dem man um den halben Block fahren kann. Dass beim Nachbarn das Funkthermometer im Hochsommer dann plötzlich Bodenfrost meldet, merkt man ja nicht direkt.

Gruss
Andreas
Userpage von Zwilling
Mit Zitat antworten