Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.09.2003, 19:56     #14
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
Läufe 15/16 - A1-Ring - Vorschau

15. und 16. Lauf der Formel BMW ADAC Meisterschaft vom 05.-07. September 2003

Österreicher setzen auf Heim-Vorteil


Spielberg. In der Formel BMW ADAC Meisterschaft schicken am Wochenende auf dem A1-Ring 17 Teamchefs 30 internationale Nachwuchspiloten auf die Strecke. Ein Teamchef von ihnen ist der Deutsche Josef Kaufmann. Der Besitzer des Teams Josef Kaufmann Racing schwört auf Österreicher - und das mit Erfolg. Im Jahr 1982 holte er den späteren Formel-1-Fahrer und jetzigen BMW Motorsport Direktor Gerhard Berger in sein Formel-3-Team. Eine ähnliche Karriere würde er auch seinen jetzigen Piloten Christopher Wassermann (Spielberg) und Christian Paar (Salzburg) gönnen.

Wassermann, der zu den Förderkandidaten von BMW und ADAC gehört, startet voller Selbstvertrauen am A1-Ring. Das jüngste Rennen auf dem Nürburgring konnte er gewinnen und rückte damit in der Wertung für Neueinsteiger im Formel-Auto auf Platz zwei. "Außerdem kenne ich auf dem A1-Ring jeden Streckenzentimeter", erzählt der 17 Jahre alte Schüler. Sein Elternhaus steht neben der Rennpiste: "Wenn ich aus meinem Zimmerfenster gucke, sehe ich direkt auf den Kurs."

Einen derartigen Heimvorteil kann der zweite Kaufmann-Pilot nicht für sich verbuchen. Paar kommt aus Salzburg, wohnt aber mittlerweile im oberösterreichischen Gmunden bei Freundin Sara. "Wenn endlich mal alles hinhaut, kann ich am A1-Ring auf`s Treppchen fahren", hofft der 18 Jahre alte Blondschopf. Die so genannten Mut-Kurven, in die man blind hineinfahren muss, weil sie nicht direkt einsehbar sind, machen ihm keine Angst. "Der Kurs liegt mir", sagt Paar.

Ob sich die beiden einzigen Österreicher von den anderen 28 Fahrern der Formel BMW ADAC Meisterschaft auf ihrer Heimstrecke absetzen können, bleibt abzuwarten. Die Konkurrenz schläft nicht, und in den verbleibenden sechs Rennläufen bis zum Saisonende möchte jeder Pilot noch ordentlich Punkte sammeln. Spannend wird es dabei unter anderem zwischen Spitzenreiter Maximilian Götz (Uffenheim/ADAC Berlin-Brandenburg) und dem auf Rang zwei liegenden Sebastian Vettel (Heppenheim/Eiffelland Racing). Sie trennen nur 25 Zähler.

International ist die Punktejagd in der Nachwuchswertung. Der Deutsche Vettel konkurriert dabei unter anderem mit dem Österreicher Wassermann, dem Brasilianer Atila Abreu, dem Tschechen Michael Vorba, dem Deutschen René Rast und dem Italiener Davide Rigon um wertvolle Punkte.

Meisterschaftsstand nach 14 von 20 Rennen:
1. Maximilian Götz (Uffenheim/ADAC Berlin-Brandenburg, 188 Punkte),
2. Sebastian Vettel (Heppenheim/Eifelland Racing, 163),
3. Robert Kath (Plauen/ADAC Sachsen, 114),
4. Michael Devaney (IRL/Team Rosberg, 76),
5. Timo Lienemann (Schorndorf/ADAC Berlin-Brandenburg, 72),
6. Adrian Sutil (Gräfelfing/HBR Motorsport), 69),
7. Christopher Wassermann (AUT/Josef Kaufmann Racing, 59),
8. Andreas Wirth (Waghäusel/ADAC Berlin-Brandenburg, 46),
9. Robby Coleman (IRL/HBR Motorsport, 45),
10. Aki Rask (FIN/ADAC Berlin-Brandenburg 43),
11. Atila Abreu (BRA/Team Rosberg, 43),
12. Dominik Jackson (GBR/ADAC Berlin-Brandenburg, 39),
13. Michael Vorba (CZE/American Bull Racing, 36),
14. Christian Paar (AUT/Josef Kaufmann Racing, 32),
15. Filip Salaquarda (CZE/ Sonax-I.S.R.-Charouz, 30),
16. Niclas Königbauer (Schwarmstedt/MIS Motorsporttechnik, 21),
17. Davide Rigon (ITA/Team Lauderbach Motorsport, 14),
18. Natacha Gachnang (SUI/Team Natacha Gachnang, 13),
19. René Rast (Steyerberg/ KUG/DEWALT Racing, 12),
20. Christian Engelhart (Kösching/springbok Motorsport 8),
21. Christian Bakkerud (DEN/Team Rosberg, 5),
22. Mario Josten (Hückelhoven/springbok Motorsport 3),
23. Erez Liven (IL/springbok Motorsport 2),
24. Andreas Ciecior (Nidderau/FS Motorsport, 1)


Punktestand Rookiewertung:

1.Sebastian Vettel (219),
2. Christopher Wassermann (153),
3. Atila Abreu (152),
4. Michael Vorba (143),
5. René Rast (97),
6. Davide Rigon (91),
7. Mario Josten (63),
8. Natacha Gachnang (50),
9. Andreas Ciecior (40),
10. Erez Liven (31),
11. Jan Charouz (CZE/Josef Kaufmann Racing, 21),
12. Heinrich Ostertag (Kehl/Ostertag Racing, 24),
13. Salvatore Gangarossa (Dillingen/KUG/Dewalt Racing, 20),
14. Erik Janis (CZE/ Sonax-I.S.R.-Charouz, 11)
Mit Zitat antworten