Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.09.2003, 18:41     #19
Enduser   Enduser ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Enduser
 
Registriert seit: 08/2003
Ort: D-0XXXX Ostfront
Beiträge: 5.683

Aktuelles Fahrzeug:
Range Rover Sport

*******
Zitat:
Es wurde gemessen, dass schon nach 2500 km Stadtverkehr der benzinanteil im Öl so hoch ist, dass die Schmierung nicht mehr einwandfrei funktioniert. Ausserdem dauert es extrem lange, bis das benzin wieder aus dem Öl rausgekocht wird.
Und wie bitteschön kommt das Benzin in die Ölwanne?

Typisch Autobild! Sorry, aber das ist der größte Schwachsinn den ich je gehört habe.

An den Kolben gibt es Kolben- und Ölabstreifringe, die verhindern einerseits, das Eindringen von Öl in den Verbrennungsraum, andererseits das Eindringen von Verbrennungsgasen & Benzin-Luftgemischen in das Kurbelwellengehäuse.

So lange der Motor nicht extrem verschlissen ist (blauer Dunst beim Gas wegnehmen aus hohem Drehzahlen), ist der Ölverlust bei der Verbrennung bzw. Benzinverlust ins Kurbelgehäuse nahe Null.

Also habe die wahrscheinlich Kurzstreckenautos getestet mit weit mehr als 150Tkm auf der Uhr. Aber wer liest schon Autobild!

Bedenke mal, wie lange nach dieser Theorie ein Diesel brauchen würde, um einen Überlauf am Ölmessstab zu erleiden?! (viel höhere Verdichtung = mehr Diesel als Öl im Motor?!?!?!?)

Übrigens, welche Doppelseite war denn bei der Ausgabe von Castrol o.ä.?
(auto) Bild rühmt nur das, was auch Kohle bringt!
__________________
Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten und Aufgaben zu vergeben, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem endlosen Meer. (Antoine de Saint-Exupèry)

Geändert von Enduser (08.09.2003 um 18:44 Uhr)
Userpage von Enduser
Mit Zitat antworten