Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.09.2003, 14:33     #30
MikeS   MikeS ist offline
Senior Mitglied
 
 
Registriert seit: 02/2003
Beiträge: 191

Aktuelles Fahrzeug:
330Cd MII silbergrau
Hallo zusammen!!

...so, jetzt werd ich als begeisterter 330Cd fahrer, der mittlerweile etwas über 7200km draufhat auch mal meinen senf dazugeben:

zunächst mal zu der frage von chefadm:

habe das gesamte getriebe im geschwindigkeit umgerechnet (68M bereifung!)
bei 2500 umdrehungen liegen folgende geschwindigkeiten an:

1. 23,6
2. 42,8
3. 67,3
4. 95,1
5. 119,8
6. 144,3

...ich kann aber leider überhaupt nicht nachvollziehen warum diese drehzahl so wichtig ist!
die post geht in meinem bei 2000 ab!
und ab etwa 1500 nimmt der druck stetig und eben nicht ruckartig zu!

habe vor einer woche nen 320d leiwagen gehabt (marderschaden ) und konnte mir endlich mal ein bild vom unterschied beider diesel machen:
beim 320d geht bis 2000 gar nichts und dann mit einem schlag plötzlich alles!
das vermittelt schier unglaublichen vorschub, der aber bei 4000 ein schnelles ende findet.
mein 330cd baut den druck ab 1500 steigend auf, und bei 2000 geht dann die post ab! und trotz dass das nicht so ruckartig passiert drückt es dich dann stärker in den sitz!
...und ich hatte das gefühl, das was der 320d im 2. von 60-80 abliefert, schafft der 330 im dritten!
also davon zu sprechen, dass der 330cd untenrum schwach ist, halte ich nicht für richtig! nur die geänderte motorcharakteristik vermittelt scheinbar diesen eindruck!

im durchzug von 60-100 im 5. ist der neue 3-liter diesel über 2 sekunden schneller als der alte! (8,4 zu 10,9s)
dieser "sprint" spielt in einem bereich von 1000 bis 2000 umdrehungen!
die 5ten gänge haben die gleiche übersetzung (1,0) nur der neue hat ein kürzeres differential! das allein erklärt diesen enormen zeitunterschied jedoch nicht! auch wenn es nicht so scheint: der neue 3-liter diesel ist auch untenrum stärker - nur eben nicht so ruckartig!

und wenn man sich nach 7000 diesel kilometern in einen etwa gleichstarken benziner setzt, dann weiß man eigentlich erst, was untenrum schwach bedeutet! da hast du dann das gefühl jemand hat dir den stecker rausgezogen...

bezüglich der motorleistung kann ich sagen, dass er gefühlsmäßig seit ca. 5000 km bis jetzt immer etwas zugelegt hat!
aber von da an ist auch schlagartig der turbo zwischen 2000 und 3000 umdrehungen lauter geworden!
bei höherer drehzahl tritt das pfeifen dann wieder in den hintergrund! würde mich mal interessieren ob ein anderer die gleichen erfahrungen gemacht hat!


...ach ja nochwas zu chefadm:
also wenn es wirklich der fall ist, dass du schaltfaul fährst und dich nur der bereich bis 210 interessierst, dann bist du 100%ig mit dem 330d schneller unterwegs als mit dem 330i!
auch wenn der 330i das schnellere auto der beiden sein kann (übrigens ist er es nicht bis 80, erst nachdem ich in den dritten muß - nur so nebenbei ), wenn er nicht geschalten und ausgedreht wird fährt er hinterher!!
...mein stadtverbrauch liegt übrigens bei etwa 8,5-9 litern, weil du danach gefragt hast!

in diesem sinne

Gruß
Michi

zum thema "spektakulär" wolte ich noch ein wörtchen verlieren:
du musst nur mal das feetback des beifahrers beachten, wenn du mit dem diesel bei 60 im dritten, die man in der stadt bei etwa 2200 durchaus fahren kann, einfach mal das gaspedal durchtrittst und dein nebenan dieses kribbeln im bauch spührt! (z.B. am ortsende-schild )
im vergleich dazu musst du beim benziner in den zweiten zurück und spätestens da ist der spektakuläre effekt futsch, weil er dich dann als bmw typischen raser abstempelt der seinen motor richtung drehzahlgrenze prügelt!
...nicht dass ihr mich jetzt falsch versteht, auch ich habe den 330i bei der probefahrt sehr gern richtung drehzahlbegrenzer gejagt, aber "spektakulär" fand das mein damaliger beifahrer nicht - ganz im gegenteil zur vermittelten beschleunigung des diesels!!
...aber es liegt wohl an der unterschiedlichen auffassung des wörtchens spektakulär!

Geändert von MikeS (07.09.2003 um 15:08 Uhr)