Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.09.2003, 13:35     #28
Powerboat3000   Powerboat3000 ist offline
Power User
  Benutzerbild von Powerboat3000
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: Köln
Beiträge: 28.085

Aktuelles Fahrzeug:
Ford Mondeo 2014
Zitat:
Original geschrieben von mt-330d
Man hat einfach nicht das Beschleunigungsgefühl, wie es sich bei einem 330i oder bei einem 328i (ab 3500 u/min) einstellt.
Alles vollkommen unspektakulär ohne daß ich damit sagen will das es langsam ist.
Was soll ein Vergleich zwischen Äpfel und Birnen? Ein 325i ist kein 330i oder 328i. Der Vergleich hinkt schlimmer als ein Opa nach einer Knieoperation.

Die Beschleunigung eines 325 ist alles andere als unspektakulär, wenn du ihn richtig drehst. Das kannst Du doch beim Diesel gar nicht erleben, weil Du da längst schon wieder schalten musst. Klar, ist das für manchen Geschmack auch kein Problem, aber deswegen ist ein 325i nicht unspektakulärer als der 330d, weil es vom Auge des Betrachters abhängt.


Zitat:
Original geschrieben von mt-330d
Nur weil die Motorleistung stetig mit der Drehzahl steigt und das bis 4500 u/min, scheinen manche das Gefühl zu haben untenherum fehlt etwas.
Richtig. So kommt es einem vor. Ich finde es diesel-untypisch und erkenne dann keinen Vorteile mehr beim Diesel. Wenn ich die Leistung bei höheren Drehzahlen hab, dann will ich sie auch nutzen. Und dann kann von schaltfaulem Fahren keine Rede mehr sein.


Zitat:
Original geschrieben von mt-330d
Aber wie jemandem die PD-Rappelkisten von VW besser gefallen können als die 3Liter Commonrail-Motoren von BMW


Man startet und glaubt man sitzt in einem Trecker. Da stört natürlich auch kein Turbo-Pfeifen, weil man das bei dem Lärm gar nicht hören kann
Hier kommt der Grund zum tragen, dass konstant das gleiche Drehmoment besteht, auch schon unten heraus. Das vermittelt schon dort eine ungemeine Beschleunigung, im Rahmen der Verhältnisse des Motors natürlich. Das würde ich als "spektakulär" beschreiben, auch wenn es nur subjektiv ist. Am Common-Rail-Diesel finde ich nichts Spektakuläres. Der Vergleich CR und PD hinkt natürlich insoweit, dass die Leistung der beiden Motoren nicht zugrundegelegt werden kann. Aber hätte ich die Wahl zwischen einem PD und einem CR mit 200 PS, würde ich zum PD greifen.

Mit dem Krach des PD hast Du natürlich recht. Aber einen Golf fährt ja keiner, der wert auf BMW R6-Sound legt. Auch der Vergleich passt nicht. Im Golf kann ich mit sowas leben. Aber ich will nicht mit einem Coupé rumfahren, was einen sportlichen Touch vermitteln soll, wenn´s daraus pfeifft wie aus einer Dampflok. Dieser Klang ist IMHO mit Sportlichkeit nicht vereinbar. Aber hier muss man natürlich auch andere Meinungen gelten lassen, keine Frage.


Gruß
Powerboat3000

Geändert von Powerboat3000 (07.09.2003 um 13:37 Uhr)