Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.09.2003, 16:58     #4
Powerboat3000   Powerboat3000 ist offline
Power User
  Benutzerbild von Powerboat3000
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: Köln
Beiträge: 28.809

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 430i Gran Coupé (F36)
Re: Re: Re: Erfahrungsberichte neuer 330(C)d ?

Zitat:
Original geschrieben von Emil69
3) Fahrwerk / "Kopflastigkeit". Sorry, aber ich hab keinen großen Unterschied zwischen dem 318Ci meiner Oldies und meinem 330Cd festgestellt. Klar ist der 330Cd vorn eindeutig schwerer aber "behutsam" musste ich mit Ihm deswegen noch nicht umgehen.
Moin Emil.

Was ich angesprochen hatte, in Bezug auf´s Ausbrechen hatte gar nichts mit dem Fahrwerk zu tun. Sorry, wenn das vielleicht etwas mißverständlich gewesen sein sollte. Ich meinte nur, dass man mit dem Dieselmotor den Wagen schneller dazu bringt, dass er hinten ausbricht. Ist mir in einer mittelstarken Kurve so gegangen. Man muss behutsam mit dem Gas umgehen, weil das hohe Drehmoment einem sonst dazwischenfunkt.

Das Fahrewerk ist natürlich das gleiche wie bei den Benzinern und die Kopflastigkeit habe ich nur in der Ortschaft etwas wahrgenommen, wenn ich bei langsamen Tempi um die Kurven bin und gewendet habe. Man kann das Fahrverhalten schon als relativ vergleichbar bezeichnen. Nur auf den Motor musst Du wie gesagt achten. Mit Benzinern kann man IMHO die Kurven etwas sportlicher nehmen, weil er die Leistung gleichmäßiger entfaltet und somit nicht so schnell ausbricht.


Die Fahrleistungen, die Emil schildert, sind sehr beeindrucken. Mein lahmer Probe-330Cd hat die nicht ansatzweise hinbekommen. Ab 200 ging der wie eine lahme Kartoffel. Scheint aber zum Glück bei den wenigsten 330Cd so extrem ausgeprägt sein. Emil hat aber recht. Wenn Du noch deutlichen Zuwachs ab Tempo 200 willst, dann nimm den 330. Wenn Du Drehzahlen nicht scheust, dann ist der 330Cd keine Konkurrenz für den Diesel. Eine geringere Alltagstauglichkeit des Benziners würde ich verneinen.


Gruß
Powerboat3000