Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.08.2003, 21:42     #9
Z1-Enthusiast   Z1-Enthusiast ist offline
Mitglied
  Benutzerbild von Z1-Enthusiast
 
Registriert seit: 06/2003
Ort: BAYERN-Deutschland
Beiträge: 94

Aktuelles Fahrzeug:
Elise MK II, Dolomite Sprint
100 Runden. Auch so eine gängige Faustregel. Fragt sich, wer die aufgestellt hat. 1993 hat Nicola Larini vor seinem ersten Auftritt gerade mal 10 Runden im Leihwagen abgedreht; 3 Tage später hat er bei der DTM haushoch gewonnen im Alfa 155.

Ich finde es wird ein wenig übertrieben damit. Wenn man die ersten 2 Runden langsam mit einem langsamen Auto fährt, dann weiß man in der dritten schon, wo´s langgeht. So ging´s mir zumindest 1987 mit einem Renault 5. Der hatte grad´ mal 60 PS und war ein Vorführwagen mit 155 Reifen. Die erste Runde zur Ansicht, die zweite zur Überprüfung des Gedächtnisses und ab der dritten kann der Spass langsam beginnen. Und wenn man weiß wo´s langgeht, dann steigert man sich automatisch von Runde zu Runde. Und nach 10 Runden passt auch die Linie automatisch. Vielleicht können das auch die Leute besser, die vom Rallyesport kommen. Deshalb ist ein Fahrerlehrgang auf der N´schleife, auch wenn man diese nicht kennt, sehr selektiv. Weil man viel besser erkennt, ob man Fortschritte macht, ohne sich selbst zu belügen. Ein Fahrzeug am Limit zu bewegen, das sollte man aber schon vorher können. Denn sonst braucht man doch keine Lizenz zu machen, oder ??
Beim 24h Rennen 2001 bin ich Freitag abend zum ersten Mal im Dunkeln gefahren. Die erste Runde war zum gewöhnen, die zweite war schon nur noch 20s langsamer als tagsüber. Wenn ich heute nach der Winterpause wieder meine erste Runde beginne, dann fahre ich vielleicht 30-45s langsamer; nur um zu schauen, ob irgendwo Dreck liegt oder Oel. In der zweiten kommt es einem vor, als wäre man gestern gefahren. Dabei ist das meistens 4 Monate her. Nur im Nassen, da brauchts sehr gute Streckenkenntnisse bezüglich Belagqualität und Gripniveau.
Wenn man schnell fahren will. Das stimmt absolut.
__________________
Es gibt viele Rennstrecken. Es gibt aber nur eine Nordschleife.