Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.08.2003, 09:24     #11
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.181

Aktuelles Fahrzeug:
F45 AT 216d, E36 318i Cabrio
Vorschau Nürburgring: 13./14. Lauf der Formel BMW ADAC Meisterschaft am 15.-17.08.03

Sommerpause beendet: Die Youngster starten auf dem Nürburgring

Nürburg. Die siebenwöchige Sommerpause ist vorüber, und die Fahrer der Formel BMW ADAC Meisterschaft können es kaum erwarten, wieder Rennen zu fahren. „Ich freue mich auf die Strecke am Nürburgring“, sagt Maximilian Götz (Uffenheim/ADAC Berlin-Brandenburg), „dort konnte ich schon häufig aufs Siegerpodest fahren.“ Der Meisterschaftsführende geht jedoch am 16. und 17. August nicht ohne Konkurrenz in die Rennläufe 13 und 14. Sebastian Vettel (Heppenheim/Eifelland Racing) liegt auf Platz zwei der Punktewertung, und er wird alles daran setzen, den Abstand auf Götz zu verkürzen.

Vettel hatte während der vergangenen Wochen für Schlagzeilen gesorgt, da sein Können auch in der Formel-1-Welt Beachtung fand. Michael und Ralf Schumacher gaben sich als seine Förderer und Mentoren zu erkennen. Natürlich träumt Vettel davon, irgendwann einmal in der Königsklasse zu fahren. „Bis dahin ist es ein harter, steiniger Weg“, sagt der 16 Jahre alte Gymnasiast. Der Fahrer des Eifelland Racing Teams ist kein Phantast. Er weiß, dass zu einer erfolgreichen Rennfahrer-Karriere jede Menge Arbeit und auch eine große Portion Glück gehören.

Zum Daumen drücken für den Erfolg steht eine große Familie bereit. Vettels Geschwister Fabian (4), Melanie (17) und Stephanie (20) sind ebenso wie die Eltern von Sebastian häufig an den Rennwochenenden mit dabei. Wenn die Zahl der familiären Glücksbringer die Erfolgswahrscheinlichkeit erhöhen würde, säßen die Geschwister des Iren Robby Coleman (HBR Motorsport) vermutlich jedes Wochenende im Flugzeug. Mit Yvonne (11), Andreas (14), Gordon (19) und Elaine (22) hat Coleman die meisten Brüder und Schwestern im 30 Fahrer starken Teilnehmerfeld. „Vielleicht sollte ich über diese Form der Unterstützung wirklich mal nachdenken“, sagt der auf Rang zehn platzierte Student mit einem Augenzwinkern.

Der Abstand zu den vor ihm liegenden Piloten ist gering. Andreas Wirth (ADAC Berlin-Brandenburg), Adrian Sutil (HBR Motorsport), Atila Abreu (Team Rosberg) und Coleman trennen nur fünf magere Zähler. Zwischen diesen Fahrern können die Zuschauer am Nürburgring besonders heiße Kämpfe um Meisterschaftspunkte erwarten.

Meisterschaftsstand nach 12 von 20 Rennen:

1.Maximilian Götz (180),
2. Sebastian Vettel (128),
3. Robert Kath (109),
4. Michael Devaney (70),
5. Timo Lienemann (57),
6. Andreas Wirth (46),
7. Adrian Sutil (45),
8. Atila Abreu (43),
9. Aki Rask (43),
10. Robby Coleman (41),
11. Michael Vorba (32),
12. Jackson (31),
13. Filip Salaquarda (30),
14. Christopher Wassermann (29),
15. Christian Paar (24),
16. Niclas Königbauer (21),
17. Natacha Gachnang (10),
18. René Rast (10),
19. Christian Engelhart (8),
20. Christian Bakkerud (5),
21. Davide Rigon (4),
22. Mario Josten (3),
23. Erez Liven (2),
24. Andreas Ciecior (1)

Punktestand Rookiewertung:

1.Sebastian Vettel (182),
2. Atila Abreu (141),
3. Michael Vorba (126),
4. Christopher Wassermann (118),
5. René Rast (84),
6. Davide Rigon (73),
7. Mario Josten (58),
8. Natacha Gachnang (38),
9. Andreas Ciecior (38),
10. Erez Liven (31),
11. Heinrich Ostertag (22),
12. Filip Salaquarda (20),
13. Jan Charouz (18),
14. Salvatore Gangarossa (16),
15. Erik Janis (8)
__________________
Viele Grüße Hermann

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."Albert Einstein
Mit Zitat antworten