Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.08.2003, 19:08     #109
sydney   sydney ist offline
Senior Mitglied
 
 
Registriert seit: 06/2002
Ort: D- 41466 Neuss
Beiträge: 141

Aktuelles Fahrzeug:
318Ci Cabrio E46 Facelift
Strafe für Ralf Schumacher wegen Startkollision

Gerade gelesen:
Zitat:
Hockenheim: Strafe für Ralf Schumacher wegen Startkollision

Die Rennkommissare haben Ralf Schumacher die Schuld an der Startkollision beim Großen Preis von Deutschland gegeben. Der Williams-BMW-Pilot wird beim nächsten Rennen in Budapest zehn Plätze in der Startaufstellung zurückversetzt, teilte die Rennleitung in Hockenheim mit. Ralf Schumacher habe eine „vermeidbare Kollision“ verursacht.

Durch den Unfall waren Ralf Schumacher, Rubens Barrichello und Kimi Räikkönen ausgeschieden. Das BMW-Williams-Team legte gegen die Entscheidung Einspruch ein.
Also ich habe die Situation auf Premiere ca. 10 mal gesehen und muß sagen, daß diese Entscheidung brutal hart ist, um nicht zu sagen, absolut ungerechtfertigt. Nicht das ich der große Ralf-Fan bin, aber da gab es in letzter Zeit sehr viel offensichtlchere Verstöße, man erinnere sich an den Abflug Coulthards wegen des Spontanbremsers von Alonso. Warum sie dem kleinen Schumi jetzt so einen vor den Latz knallen und ihn somit aus dem Titelkampf schmeissen finde ich echt zum kotzen! Sicher weiß ich nicht was man wärend solch einer Startphase sieht oder nicht sieht, aber ihm da jetzt die Schuld zu geben, kann ich nicht nachvollziehen.
Überhaupt finde ich es Betrug am Zuschauer, wenn bei einer solchen Startkollision gleich drei der fünf möglichen Titelanwärter vor der ersten Kurve ausscheiden und es keinen Neustart gibt. Sicher gibt es Statuten, die dies regeln, aber macht das Sinn? Ich fands auf jeden Fall ******* ! Wie seht ihr das?
__________________
Syd
Mit Zitat antworten