Thema: 3er / 4er allg. Unterschiede 318i E36/E46
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.10.2001, 22:41     #13
Flashbeagle   Flashbeagle ist offline
Power User
  Benutzerbild von Flashbeagle
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 10.341

Aktuelles Fahrzeug:
Übermacht Sentinel IV

D-M 346
Hi,

nun es kommt ja nicht drauf an, was der Tacho irgendwann mal anzeigen kann. Wenn schon flotte Autobahnfahrt, dann zählt es eher, wie man an einem anderen Auto vorbeikommt, welches vor einem bei 150 Platz macht. Und ein 316i quält sich dann nur noch vorbei, daß man sich selber schon fast schämt, weil der Rechtsrübergefahrene schon bremsen muss, um nicht dem nächsten hinten rein zu fahren.
Ein Auto was fast 13 Sekunden auf 100 braucht könnte von mir aus 300 laufen, wenn man nix merkt beim beschleunigen, dann macht das auch keinen Spaß. Sicherlich behindert man auch keinem beim fahren, aber man sollte doch schon mehr aufs "cruisen" stehen, wenn man Spaß haben will.

Und wer wirtschaftlich denkt, der wird sowieso anders denken. Entweder will der dann die Bequemlichkeit eines 3ers, fährt viel KM und holt den 320d. Oder er bleibt direkt beim kleinen Auto und fährt Golf. Dann kann er in der Anschaffung schon sparen.

Das BMW den Motor angeboten hat, hatte wohl eher mit den Leuten zu tun, die unbedingt einen BMW haben wollten (auch die sich kaum einen leisten konnten), oder die mit flotter Fahrweise gar nichts mehr am Hut haben.

Der 318i im E46 ist schon ein gute Wahl. Aber weniger sollte es dann acuh nicht sein (zumindest nicht, wenn man auf die Golf-Fraktion "herabblicken" will). Da fängst es dann allmählich an, auch für etwas jüngere Leute Spaß zu machen. Und gerade unvernünftig ist er ja auch noch nicht.

Gruß
Udo
__________________
HTPC Spiele-PC
Wer die Wahrheit spricht, sollte M3 fahren. (frei nach Konfuzius)
Userpage von Flashbeagle
Mit Zitat antworten