Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.07.2003, 15:47     #36
Blue Rabbit   Blue Rabbit ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 02/2002
Beiträge: 5.662
[QUOTE]Original geschrieben von TePee
Hi!

Also ich hätte nie gedacht, dass es hier in einem BMW-Forum solche Reaktionen gibt.

@Nobs: Mercedes braucht man nun erst recht nicht vergleichen! Wenn schon Heckantrieb im Winter schlecht sein soll, dann bei Mercedes. Spreche aus Erfahrung. Ich gebe zu, dass auch ältere BMWs schlecht waren, aber mit den neueren Modellen so ab dem E34 und dann mit E36 und E46 habe ich nur absolut positive Erfahrungen im Schnee sammeln können (Gute Winterreifen vorausgesetzt). Eine Gewichtsverteilung von ca. 50:50 ist halt der beste Kompromiss.
QUOTE]

na na na - du bist wohl noch nie einen alten 02er mit 40% sperre gefahren, der war im winter bergauf jedem golf um längen überlegen und hatte seinerzeit schon eine sehr gute gewichtsverteilung. es waren auch keine heckschleudern. das originalfahrwerk war weitestgehend neutral, sportfahrwerke div. hersteller konnte man schon immer trimmen, um dass eigenlenkverhalten den persönlichen vorlieben gerecht werden zu lassen.

eine echte heckschleuder ist der käfer (u. natürlich alte 11er) - imho eines der am schwierigsten zu driftenden autos - die karre hat mich ein paar blinker/wischerschalter gekostet .

jeder mit etwas sachverstand und spass am fahren, fährt allrad (sofern nötig) oder hinterradantrieb

@cool robby
mit dsc ist es selbst auf glatteis schon fast eine kunst den wagen zum ausbrechen zu bringen (sofern nicht auf trockenheit angefahren + plötzlich ins glatteis gekommen). im übrigen spielt das antriebskonzept bei glatteis fast keine rolle mehr, weil die masse dorthin rutscht, wo der impuls gerade hinzeigt - da helfen nur noch spikes, und dann macht der hinterradantrieb wieder punkte.

ciao claus
__________________
Besser 1000 kg als 1000 PS

Geändert von Blue Rabbit (07.07.2003 um 15:53 Uhr)
Mit Zitat antworten