Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.07.2003, 10:09     #20
MK-MTK   MK-MTK ist offline
Senior Mitglied
 
 
Registriert seit: 10/2002
Ort: D-65719
Beiträge: 145

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 325i E36 Coupe
Zitat:
Original geschrieben von Linksbremser
MK,

ich will dir deine Freude am Tuning ja nicht verderben, aber so kann man nicht rechnen.
Einige Vergleichswerte:
Der US M3 3,0 (Basis M50) hatte 240PS
Alpina B3 3,0 mit dem M50 als Basis hatte 250PS.
der B3 3,2 hatte den M52 als Basis und 260PS.
Beim 3,2 wurden Modifikationen am Motor durchgeführt, die bei dir noch nicht erfolgt sind:
Zylinderkopf bearbeitet, andere Nockenwellen, Ansaugtrakt optimiert (komplett M3 Querschnitte),...
Und v.a. mit einer Expertise im optimieren der Motorelektronik, die selbst bei der BMW AG als Referenzgröße dient.

Den Hubraumleistungsvorteil von 2,8 (M52) auf 3l (M54) beziffert BMW auf 8,5kW (11,6PS). Der M50 war leistungsmäßig schon ziemlich ausgereizt, also dürften 20% mehr Hubraum bei dir zu 15-20PS Mehrleistung führen.
Alles in allem würde ich bei dir mal auf etwa 230PS tippen.
Aber auch das ist ja schon sehr ordentlich.
Das ist gut geschätzt und so liegt meine Schätzung eigentlich auch. Wenn man dann nachrechnet sind es die rein rechnerischen 38 PS ( 192 + 38 = 230 ). Wenn wir den Wert von BMW nehmen ( 200 ccm = 11,6 PS ) dann ergibt das ungefähr 30 PS bei 500ccm mehr, was wohl recht realistisch ist. Das mit den Modifikationen stimmt. Bisher habe ich nur die Abgasanlage auf M3 Stand gebracht, ob das etwas bringt...wer weiß? Vielleicht 10 PS!! Rechne ich dem Chip noch glaubwürdige 18 PS dazu so ergeben sich immernoch die geschätzte 250 PS.

Wo ist der nächste Prüfstand....ich wills jetzt wissen

Aber Du hast recht, man sollte diese ganzen Änderungen nicht überbewerten!!!!

Gruß, Michael
Userpage von MK-MTK
Mit Zitat antworten