Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.06.2003, 09:42     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.178

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Potenziale zukünftiger Verbrauchstechnologien

Die Ziele zur Reduzierung der CO2-Emissionen in Europa und Japan stellen inzwischen eine der größten Herausforderungen an zukünftige Motortechnologien dar. Mit dem aktuellen Stand der Technik – reduzierter Reibung zum Beispiel mittels Rollenschlepp-hebelventiltrieb, verkürztem Warmlauf und Katheizen sowie bei BMW der weitgehenden Vermeidung von Ladungswechselverlusten durch die VALVETRONIC – sind die Ver-brauchspotenziale des Ottomotors für stöchiometrisches Gemisch weitestgehend ausge-schöpft. Die Nutzung der veränderten Stoffwerte bei magerer geschichteter Verbrennung über in Serie befindliche Direkteinspritzungsbrennverfahren (wand- oder luftgeführt) hat bisher keine weiteren signifikanten Verbrauchsreduzierungen ermöglicht.

Der Beitrag analysiert die Restriktionen dieser Konzepte und beschreibt den sich daraus ergebenden Lösungsansatz eines bei BMW entwickelten neuen Brennverfahrens (spray-geführt) sowohl bezüglich seines Verbrauchspotenziales als auch der Herausforderungen zur Umsetzung dieser Technologie in einer Fahrzeugapplikation.

Mit einem Leistungspotenzial von deutlich über 60 kW/Liter und einer Verbrauchs-absenkung von mindestens 20% gegenüber einem konventionellen Ottomotor wird die technische Umsetzbarkeit nachgewiesen. Hohe Kosten und noch nicht gegebene Serien-reife der Komponenten lassen einen Serieneinsatz dieser Technologie frühestens ab 2006 – vorrangig im Premiumsegment – erwarten.

Hier finden die Technikinteressierten den kompletten Vortrag, mit technischen Hintergründen:
Potenziale zukünftiger Verbrauchstechnologien 1705KB mit Bildern als PDF
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist

Geändert von Hermann (09.06.2003 um 09:45 Uhr)
Mit Zitat antworten