Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.05.2001, 13:52     #2
Jochen Schröder   Jochen Schröder ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 03/2001
Ort: D-35216 Biedenkopf
Beiträge: 5.774

Aktuelles Fahrzeug:
Land Rover Discovery, Freelander

BID JS 1
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR><font face="Verdana, Arial" size="2">Original erstellt von ChrisFaber:

Naja so kanns gehen, vielleicht wird das auch nie genauer, weil ja GPS die Genauigkeit für Zivil bei 10 m liegt...?!
</font>[/quote]

Seit Mai letzten Jahres ist die gewollte GPS-Verschleierung Geschichte. Wenn du keine Reflexionen hast (Hochhäuser etc) kannst du mit einem guten 12-Kanal-GPS-Empfänger mittlerweile Deine Position bis auf einen halben Meter genau bestimmen (incl. Höhe etc).
Daran kanns also nicht liegen, eher am "Sampling" - d.h. der Abtastrate mit der die Übergabe GPS-&gt;Rechner erfolgt. Wenn die z.B. bei 1 Sekunde liegt wird auch in diesem "Takt" die Aktualisierung der Daten, also die genaue Neuberechnung der Position erfolgen. Das weiche Scrolling zwischen den Wegpunkten wird quasi interpoliert, deswegen kommen vermutlich diese starken "Hüpfer" zustande.

Ich habe selbst einige Tests mit mobilen GPS-Geräten an verschiedenen Rechnern/Laptops/PDAs gemacht, da war dieses Phänomen auch kaum rauszubekommen...


------------------
www.bmw-treff.de - Wir wollen DIE Seite für alle BMW-Fans sein !
Mit Zitat antworten