Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.06.2003, 18:19     #14
Blue Rabbit   Blue Rabbit ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 02/2002
Beiträge: 5.662
hi,

ich bin mit der qualität meines sehr zufrieden (2 kleine mängel).
deutsche autos unterscheiden sich von vielen ausländischen durch eine grosse variablität. es gibt alleine vom golf über tausend verschiedene varianten. diese kombinatorik zu testen ist erheblich aufwändiger, als nur 4 varianten wie bei lexus. die komplexität ist sogar so gross, dass nicht alle zustände kombinatorisch testbar sind. deutsche wollen eben individualität. hinzu kommt, dass autos früher genauso mängel hatten. heutzutage erwartet jeder perfektion bis ins letzte detail. in den 70gern und 80gern rosteten die kisten halt wie sonstwas. die technik war simple und weniger komplex, logischerweise auch weniger anfällig bzw. leichter zu reparieren. ohne e-sitze und e-fenster hat man eben keine probleme mit den stellmotoren etc.
das bordnetz eines modernen autos ist so komplex wie die verkabelung eines rechenzentrums und da fällt auch alle nase lang was aus. die high tech im auto hat jedoch ihre daseinsberechtigung und ich schätze, dass modernere fertigungsmethoden (folienleiter ...) die problematik besser in den griff kriegen. derzeit sind die autos in einer umstellunsgphase, laufen sozusagen im hybridbetrieb zwischen computertechnik und althergebrachter elektrik.
ausserdem sind gerade bei reparaturen u. wartungskosten die deutschen sehr gut (zugänglichkeit ....).

manchmal habe ich auch den eindruck das es einen fahrertypus gibt, der probleme wie ein magnet anzieht.

ciao claus
__________________
Besser 1000 kg als 1000 PS
Mit Zitat antworten