Thema: 3er E46 Fahrverhalten neuer 330d
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.05.2003, 11:15     #16
DanObe   DanObe ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von DanObe
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: Neuhofen
Beiträge: 5.673

Aktuelles Fahrzeug:
E92 320d Coupé

LL-DO77
Zitat:
Original geschrieben von miep
So, da ich nun etwa 2 Stunden mit dem 330Cd zur Arbeit gefahren bin - sonst brauche ich 35min - kann ich schon einiges berichten.

Nach dem Anwerfen des Motors merkt man schon dass es ein Diesel ist, sobald jedoch der Temperaturzeiger aus dem Blauen raus ist hat er seine Dieseleigenschaften (zumindest was die Akkustik angeht) fast zur Gänze verloren. Einzig im Drehzahlbreiech um die 2.000 wird er etwas lauter. Darunter (sogar bis unter 1.000) ist er sehr leise und wird nicht brummig und darüber kann man einfach nur noch sagen - GAAAAS!

Der kernige Klang erinnert keineswegs an einen Diesel - klingt nahezu wie ein Benziner, und das auch bei Geschwindigkeiten um die 200 auf der Bahn. Das einzige was den Diesel doch verrät ist das relative laute Turbo-Pfeiffen beim Beschleunigen.

Auch die Kraftentfaltung ähnelt eher schon einem Benzine. Dieser extreme Punch im unteren Drezahlbereich (hohes Drehmoment) fällt weniger auf da er einerseits absolut keine Anfahrschwäche hat und dadurch auch kein so enormer Schubanstieg spürbar ist (ich weiß einfach nicht wie ich das richtig beschreiben soll). Jedenfalls bei meinem 320d rührt sich beim Anfahren erst einmal wenig, dann bekommt er einen extremen Druck zusammen (so etwa ab 2.000) und wird dann langsam aber sicher wieder schwächer. Der 330Cd wird je höher die Drehzahl ist immer stärker.

Ich habe einen Diesel auch noch nie so weit an den Begrenzer gefahren wie den 330Cd. Der rote Bereich fängt bei 5.000 an, ist aber bei 4.500 schon (mit weißen Strichen) angedeutet. Ich weiss zwar nicht ab welcher Drehzahl abgeregelt wird, aber mir ist es vorgekommen als ob er die 5.000 schon fast ankratzt (also über 4.500). Und da merkt man dann eigentlich erst wieder dass man einen Diesel vor sich hat.

Auch mit bespielsweise 180km/h auf der Bahn und mit der 6ten Gasgegen macht richtig Spass. Da geht noch einiges ab, und dass ohne viel Anstrengung (auch nicht Geräuschmässig)!

Der Verbauch ist auch ganz in Ordnung. Ich bin obwohl ich ihn von Anfang an getreteten habe nicht einmal auf 8,5L gekommen. Mit meinem alten 530d habe ich bei einer solchen Fahrweise oft über 10L zusammenbekommen (war ja aber auch eine Automatik).

Jedenfalls bin ich von dem Coupe absolut begeistert und will am liebsten gar nicht mehr in die Werkstatt zurückfahren um meinen abzuholen. Ich würde einfach meinen unten stehen lassen und mich mit dem Coupe dort nie mehr wieder blicken lassen
Bekommt dein 320d ab ca. 2.500 U/min auch noch mal einen richtigen Schubzuwachs? Wenn ich bei 2.000 halbgas gebe, tut sich ersteinmal nicht viel, und bei 2.500 kommt dann erst der Schub. Finde das irgendwie merkwürdig.

Grüsse
Daniel
__________________
Ich hasse Signaturen!
Mein neues 320d Coupé
Unser X3 2.0d
Mein Sportgerät
Userpage von DanObe
Mit Zitat antworten