Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.05.2003, 17:17     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.179

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
BMW CleanEnergy - So fahren wir in die Zukunft

Die BMW Group zeigt als Gründungsmitglied im Verkehrszentrum des Deutschen Museums die Wasserstoff-Mobilität von morgen.

Einen Leckerbissen für Neugierige jeden Alters, die das Staunen noch nicht verlernt haben, bietet die BMW Group ab dem 11. Mai 2003 im neuen Verkehrszentrum des Deutschen Museums an. In Halle III zeigt sie das Projekt BMW CleanEnergy, eine Ausstellung wie wir in Zukunft mit Wasserstoff mobil sein werden. „Wasserstoff wird als Kraftstoff Benzin und Diesel zunächst ergänzen und langfristig ablösen“, betont Christoph Huss, Leiter Wissenschafts- und Verkehrspolitik der BMW Group, „denn regenerativ erzeugter Wasserstoff macht uns unabhängig von fossilen Ressourcen und vermeidet die Erzeugung des Treibhausgases CO2. Unser Unternehmen setzt deshalb ganz bewusst auf dieses Lösungskonzept für die nachhaltige Mobilität künftiger Generationen.“

Wissen, interessant verpackt: Mit ihrem Engagement für das Verkehrszentrum unterstreicht die BMW Group ihre Pionierrolle und Innovationsführerschaft auch bei der Wasserstoff-Technologie. Gleichzeitig setzt sie für die breite Öffentlichkeit ihre Bildungsoffensive zum Thema Wasserstoff fort, die bereits weltweit Zehntausende von Pädagogen und Schülern mit Unterrichtsmaterial erreicht hat.

Auf 400 Quadratmetern Ausstellungsfläche können die Besucher des Verkehrszentrums auf der Theresienhöhe in unterhaltsamer Form die Erzeugung, Verteilung, Speicherung und den Einsatz von Wasserstoff lernen. Interaktive Exponate zeigen, wie Strom aus erneuerbaren Energien Wasser aufspaltet und so das Wasserstoff Gas erzeugt. Die Tankstelle der Zukunft demonstriert, wie der tiefgekühlte Kraftstoff in den Autotank kommt, und natürlich darf auch das Herzstück nicht fehlen: das erste Wasserstoff-Serienauto der Welt, ein BMW der 7er Reihe. An einem Touch-Screen kann der Besucher die Technik des Wasserstoff - Fahrzeugs genauer betrachten: Motor, Tank und Leitungen bis hin zur Abgasanlage, aus dem beim Fahren nur Wasserdampf kommt. Das H2-Labor – ein über Internet steuerbares Labor, Filme und Grafiken ergänzen das Bildungsangebot.

Auf diese Weise erhält der Betrachter eine Vorstellung davon, welche Vorteile Wasserstoff hat und schärft sein Bewusstsein dafür, welche Voraussetzungen die Gesellschaft noch schaffen muss, damit der Kraftstoff der Zukunft seinen Siegeszug antreten kann. „Wenn durch diese Ausstellung ein Anstoß für konkretes Handeln in der Gesellschaft für eine nachhaltige Energiezukunft erwächst, wäre die Absicht der BMW Group mehr als erfüllt,“ meint Christoph Huss.

Schon seit Jahren leistet die BMW Group kontinuierliche Entwicklungsarbeit auf dem Gebiet der Wasserstoff-Technologie. Das Unternehmen setzt dabei ganz bewusst auf den Verbrennungsmotor als Antriebsaggregat, eine ausgereifte Technologie, mit deren Optimierung man jahrzehntelange Erfahrung besitzt. Denn neben dem Grundsatz der Nachhaltigkeit stehen die Kundenwünsche für die BMW Group an oberster Stelle. Auch ein umweltschonendes Auto muss den heutigen Standards in punkto Komfort, Leistung, Ausstattung, Reichweite und Sicherheit sowie den individuellen Bedürfnissen des Kunden gerecht werden. So steht das BMW Motto auch für die Wasserstoff-Fahrzeuge im Vordergrund: Freude am Fahren – mit Wasserstoff im Tank.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten