Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.04.2003, 18:59     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.179

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Engagement für kultivierte Klassikfahrzeuge und progressive Designstudien

Engagement für kultivierte Klassikfahrzeuge und progressive Designstudien: Concorso d´Eleganza Villa d´Este findet zum fünften Mal unter dem Patronat der BMW Group statt
  • Bisher größtes Teilnehmerfeld aus 50 Klassikern und 13 Concept Cars und Prototypen
  • BMW Group Mobile Tradition mit Ausstellung von Cabriolets und BMW M1 vertreten
  • Art Car vor Andy Warhol wird präsentiert
  • Design Gespräch zum Thema Mobilität und Design

München/Cernobbio. Die BMW Group engagiert sich zum fünften Mal in Folge beim Concorso d´Eleganza Villa d´Este: Die als weltweit einzigartig geltende Veranstaltung am Comer See findet seit 1999 unter dem Patronat der BMW Group statt. In diesem Zeitraum hat sich der Concorso kontinuierlich weiterentwickelt und besitzt heute ein einmaliges Profil: es ist die einzige Veranstaltung, während der Höhepunkte klassischen Automobildesigns auf moderne Concept Cars und Prototypen treffen. Dieses im vergangenen Jahr erstmals umgesetzte Konzept beruht auf einer Initiative der BMW Group und knüpft an den Ursprung des Concorso d´Eleganza Villa d´Este im Jahre 1929 an. Schon damals erfolgte die Präsentation von aktuellen Sonderkarosserien mit anschließender Prämierung im Rahmen eines Wettbewerbs.

Steigende Attraktivität sorgt für hochrangiges Teilnehmerfeld
Sowohl in der Klassikszene als auch in den Design Studios entwickelt sich der Concorso zu dem „Place to be“ im Frühjahr. Dies wird nicht zuletzt an den immer zahlreicheren Anmeldungen zur Veranstaltung deutlich. So werden dieses Jahr am 26. und 27. April rund 50 illustre Klassiker und 13 Concept Cars zu sehen sein – und dies bei nochmals gesteigerter Qualität der Fahrzeuge. Die teilnehmenden Automobile werden u.a. auch mit den von der BMW Group ausgelobten Preisen „BMW Group Trophy – Best of Show by the Jury“ und dem „BMW Group Design Award“ sowie der „Trofeo BMW Italia “ ausgezeichnet. Die BMW Group beteiligt sich in einer Sonderausstellung mit acht Klassikern, die teilweise ursprünglich ebenfalls als Concept cCars präsentiert wurden oder Einzelstücke sind. Dies gilt beispielsweise für den BMW Z07, aus dem der BMW Z8 entwickelt wurde, dem BMW Turbo, der 1972 von Paul Bracq entworfen wurde und Designelemente des BMW M1 vorwegnahm und dem BMW 3200 CS Bertone Cabriolet, den die BMW AG 1962 als Geschenk an ihren damaligen Hauptaktionär Herbert Quandt überreichte.

Der Leiter der BMW Group Mobile Tradition, Holger Lapp, macht die Bedeutung des Concorso d´Eleganza für die BMW Group deutlich: „Die BMW Group Mobile Tradition findet am Comer See das ideale Forum, um auch Sammlerfahrzeuge aus unserem Bestand in einer beeindruckenden Atmosphäre zu präsentieren. Was diese Veranstaltung für uns besonders attraktiv macht, ist die gelungene Verknüpfung von Traumwagen aus der Vergangenheit und Konzeptfahrzeugen, die weit in die Zukunft weisen. Dies entspricht dem Motto der BMW Group Mobile Tradition: Ohne Herkunft keine Zukunft.“

25 Jahre BMW M1 – gefeiert wird am Comer See
Die BMW Group Mobile Tradition begeht in diesem Jahr gleich drei wichtige Jubiläen. Neben dem Thema „80 Jahren BMW Motorräder“ und dem Sieg in der Formel 1 – Weltmeisterschaft vor zwei Jahrzehnten steht das Jubiläum „25 Jahre BMW M1“ in diesem Jahr im Mittelpunkt der Aktivitäten der Klassiksparte der BMW Group. Im Rahmen des Concorso d´Eleganza Villa d´Este sehen die Gäste neben einer Serienversion des Sportwagenmythos BMW M1 sowie eines Procar ein besonderes Highlight: Das von Andy Warhol eigenhändig gestaltete Art Car auf Basis des BMW M1 ist gewöhnlich nur im exklusiven Ambiente großer Museen ausgestellt. Die BMW Group zeigt dieses Fahrzeug im Rahmen des Concorso dem Publikum.

Design Gespräch setzt neue Impulse
Was bewegt uns, und wie bewegen wir uns? Welche Formen werden in Zukunft das automobile Design bestimmen? Wie wird die abstrakte Begrifflichkeit Mobilität im Design umgesetzt? Diese Fragestellungen sind Themen einer neuen, von der BMW Group initiierten Aktivität im Rahmen des Concorso d´Eleganza Villa d´Este. An die reiche Tradition der Veranstaltung im Bereich Design anknüpfend, findet in diesem Jahr erstmals ein Designer Gespräch unter dem Titel „Moving Design.?!“ statt. Hochrangige Vertreter der kreativen Zunft wie etwa Chris Bangle, Leiter Entwicklung Design der BMW Group, oder der Industriedesigner Richard Sapper diskutieren die Perspektiven von Design und Mobilität. Damit engagiert sich die BMW Group für den Concorso d´Eleganza Villa d´Este auch auf inhaltlicher Ebene, um die Einzigartigkeit dieses Events weiter zu entwickeln.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten