Thema: 3er E36 Kaufberatung
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.04.2003, 21:18     #6
==00==   ==00== ist offline
Freak
  Benutzerbild von ==00==
 
Registriert seit: 01/2002
Ort: Bayern
Beiträge: 534
Der alte 318er E30 eines Freundes lief 250.000 km ohne große Probleme, normaler Verschleiß halt. Er hat für die Kiste dann immer noch 2500 Euro bekommen.

Meine Probleme:

Auto werkstattgeprüft von einem namenhaften BMW Händler gekauft.
Nach einer Woche Probleme mit der Schaltung. Diagnose, Getriebeschaden. Wurde auf Euro Plus getauscht.

Nach 5-6 Monaten mit dem neuen Getriebe wieder Probleme beim schalten.
Letzten Mittwoch Auto zum Händler gebracht. Diagnose, Getriebeschaden. Getriebe auf Euro Plus getauscht. Nach Hause gefahren. Zwei Tage später auf einmal Schleifgeräusche aus dem Mitteltunnell. Gestern zum Händler, Diagnose, schadhaftes Lager an der Kadernwelle, die übrigens beim zweiten Getriebewechsel "überprüft" wurde. Am Abend nach Hause gefahren, während der Fahrt auf einmal der wunderbare Geruch von verbranntem Gummi oder so. Zu Hause raucht die rechte Trommelbremse wie dumm vor sich hin. Naja, schön langsam reichts. Hatte heute weder Zeit noch Lust die Kiste zum Händler zu bringen, bin mit dem Roller zur Arbeit gefahren .
Noch wird ja alles auf Garantie gemacht, bis Juni. Danach heißts selber bezahlen. Hab mit einem der Verkaufsberater bereits über eine "Wandlung" gesprochen, wenns sichs irgendwie realisieren lässt bin ich "froh" wenn er weg ist. Eigentlich schade, ist nämlich ein sehr schönes Auto, vom Aussehen her .
Das soll aber nicht heißen daß alle Compacts jetzt schlecht sind. Wiederum ein anderer bekannter von mir hat ebenfall einen 316er Compact mit ca. 140.000 drauf. Bis jetzt keine Probleme, alles bestens.

Gruß, Andi
Mit Zitat antworten