Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.03.2003, 07:11     #10
Layro   Layro ist offline
Senior Freak
  Benutzerbild von Layro
 
Registriert seit: 08/2002
Ort: D-90411 Nürnberg
Beiträge: 816

Aktuelles Fahrzeug:
120d A Cabrio; Suzuki Swift 1500; Suzuki AN 125

N-**186
@ Powerboat3000
Da ich die gleiche Bereifung wie unser Beutefürther habe, kann zur "Problematik" Spurrinnen noch was zugefügt werden. Das Nachlaufen auf den Autobahnschienenwegen wird meiner Meinung nach im höheren Geschwindigkeitsbereich immer geringer spürbar. Das geht sogar soweit, daß ich ab 200 km/h auf Strecken, auf denen eigentlich schon Treppenstufen zum Erreichen des Spurrillenbodens nötig wären , ein wesentlich ruhigeres Fahrverhalten habe, als wenn ich dieselbe Strecke mit Richtgeschwindigkeit dahinschliche. Das ganze M Fahrwerk mitsamt der Mischbereifung ist extrem auf hohe und höchste Geschwindigkeiten ausgelegt, BMW will anscheinend nicht, daß man damit "langsam" fährt. Das Fahrverhalten meines Autos hat sich übrigends erst nach ca. 5 - 6000 km zum Positiven entwickelt, davor war mir die Kiste einfach zu schwammig.
Vermissen möchte ich meine Straßenkleber auch nicht mehr, da sie doch, trotz auch vorhandener Nachteile wie ein um fast 2 l höherer Spritverbrauch als mit der 205er Winterbereifung, sowie der deutlich spürbaren, geringeren Agilität, ein schönes Gefühl der Sicherheit geben. Die Stabilität beim Kurvenfahren ist dermaßen souverän, daß man sehr leicht zu Aktionen hingerissen wird, die man ansonsten tunlichst unterlassen würde (ich habe erst gestern, zur Stauvermeidung, fast einen rechten Winkel auf der Würzburger Autobahn hingelegt, um doch noch die Erlanger Ausfahrt zu erwischen , meine Bridgestone haben nicht mal gejammert, meine Frau und ihre Mutter auf dem Rücksitz auch nicht, waren danach aber längere Zeit außergewöhnlich still und hatten eine etwas abgeänderte Gesichtsfarbe ).
Übrigends ist mein persönliches Gefühl mit Spurrillen so, daß die Kiste den Dingern nicht nachlaufen, sondern vielmehr ausweichen will. Also keine Angst, wenn sie doch mal auf die Leitplanken zuführen .
Generell muß man allerdings sagen, daß die Mischbereifung den Sicherheitsaspekt "beide Hände ans Steuer" doch stärker fördert als eine Standardbereifung. Das coole Dahingleiten mit nur einer Hand an der Drehwurst, sollte man, zumindest im außerstädtischen Geschwindigkeitsbereich, doch lieber sein lassen.

Gruß.
__________________
Layro
Optimismus ist lediglich die vollkommene Abwesenheit von Realitätssinn.
Userpage von Layro
Mit Zitat antworten