Thema: 3er E46 Scheinwerfer reparieren
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.03.2003, 07:06     #4
Schulanfaenger   Schulanfaenger ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 10/2001
Beiträge: 306

Aktuelles Fahrzeug:
5er Touring
Hallo,

hatte gleiches Problem und habe natürlich auch alles Mögliche ausprobiert. Die Scheinwerfergehäuse sind aus PP/GF (Polypropylen, glasfaserverstärkt) und das genau ist das Problem; PP kann man nicht vernünftig kleben! Am besten geht das noch mit Sekundenkleber (wollte ich auch vorher nicht glauben), d.h. so genannten Kontakt- bzw. Cyanatkleber (glaube das heisst so). Vorher die Klebestellen unbedingt mit Polyprimer (Haftvermittler für PP) vorbehandeln! Das ganze hält nach einer recht kurzen Anpresszeit erstaunlich gut, Wunder darf man dennoch nicht erwarten. Ich konnte anschliessend den gesamten Scheinwerfer an der geklebten Lasche anheben, ohne dass sie abgebrochen ist.
Wichtig ist die Klebestelle: Anfassen unbedingt vermeiden (wg. Fett der Finger) und Reste alter Klebeversuche rückstandslos entfernen (falls vorhanden). Je größer die Bruch- bzw. Klebefläche ist, umso besser ist die Haftung! Auf alle Fälle müssen die Teile fugenlos aneinander passen, da der Kleber keine Fugen füllen kann (nicht wie Epoxyd).

Als weiter Massnahmen habe ich Glasfasergewebe mit Sekundenkleber über die Bruchfläche geklebt (Vorher! passend zurechtschneiden) und das Ganze "eingeschalt" und mit Epoxyd ausgegossen.

Alle von mir beschriebenen Sachen bekommt man in gut sortierten Modellbauläden (Baumarkt kann man vergessen).

Ich hoffe geholfen zu haben.
Gruss
Andreas
__________________
_/ _/ _/ _/ _/ _/ _/ _/ _/

Driving BMW is real fun!

_/ _/ _/ _/ _/ _/ _/ _/ _/
Mit Zitat antworten