Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.03.2003, 19:40     #13
PK-330Ci   PK-330Ci ist offline
Junior Guru
 
 
Registriert seit: 10/2001
Ort: D-40670 Meerbusch
Beiträge: 3.123

Aktuelles Fahrzeug:
335i Cabrio ; Mercedes E 500 T
@Marcus,

Zitat:
An der Hinterachse hatte mich bei der ReMontage der Sommerfelgen leicht der Schlag getroffen, die Händler-montierten Schrauben hatten nur 4 Umdrehungen , wenn es nach dem Gutachten geht, war das schon fast fahrlässig. Naja, jetzt habe ich hinten auch entsprechende Schrauben mit genügend Umdrehungen drin.
technisch gesehen tragen bei Schraubverbindungen nur 3 Gewindegänge.

Alles darüber hinaus dient mehr der Sicherheit gegen Fehlbedienung (zuwenig Anzugsmoment und daraus resultierendes lösen der Radschrauben).

Bedenklich ist es aber schon wenn von einem BMW-Händler hier geschlampt wird und alles auch noch eingetragen ist (normalerweise dreht der Prüfer eine Schraube raus und kontrolliert). Sollte einem zu denken geben, ob es richtig ist alles bei BMW (bei den Preisen) machen zu lassen......

8 - 9 Umdrehungen bei den vorderen Felgen können schon zuviel sein.

Hinten ist es nicht so kritisch aber auch dort schleifen zu lange Radschrauben an den Radnaben innen. Kontrollier doch mal ob Du an den Schrauben etwas siehst. Wenn dann schleifen die auch nur gaaanz leicht.

Evtl. ist auch ein Abweisblech an der Bremse etwas verbogen.

Nach Deiner Beschreibung (geschwindigkeitsabhängig) ist es IMHO irgendwas wie Radlager, Antriebswelle, Bremsen, Felgen, Reifen. Oder, fällt mir gerade ein, die Kardanwelle. Ist ja auch an mehreren Stellen gelagert. Deren Drhezahl ist auch nicht unbedingt identisch mit der Raddrehzahl.

P.S: Hat Dein Händler die Radlage auf Garantie/Kulanz gewechselt? Gab es keine Probs. wg. der verbauten Distanzscheiben ("die Distanzscheiben sind schuld")?

Grüße
Peter

Geändert von PK-330Ci (15.03.2003 um 19:44 Uhr)
Mit Zitat antworten