Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.02.2003, 17:28     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.178

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
BMW 3er compact: Das richtige Maß.

In der Kürze liegt die Würze. Wo trifft das Sprichwort mehr zu, als beim BMW 3er compact? Seit er 1994 die Klasse der kompakten Schrägheck_limousinen im Premiumsegment begründete, liegt er in Design und Technik vorn und kommt als „jüngstes“ Familienmitglied der Bestseller-Familie BMW 3er bei den Kunden auch hervorragend an. Kein Wunder, wird doch beim compact-Modell zwar auf einige Zentimeter Karosserie und damit Gewicht verzichtet, nicht aber auf ein Jota Fahrfreude. Mit einem BMW 3er compact verspürt mancher sogar erst so richtig die BMW typische Freude am (sportlichen) Fahren.

Die jetzt durchgeführten Maßnahmen zur Steigerung der Produktsubstanz bei den compact-Modellen sorgen nun für neuen Schwung.

Die Designer haben sich auf wenige aber wirkungsvolle „Striche“ konzentriert, von denen vor allem die Seiten- und die Heckansicht des compact profitieren: So hat er nun einen stark konturierten Seitenschweller bekommen, der das Fahrzeug optisch streckt. Am Heck setzt eine neu hinzugefügte Schatten_kante im Blech einen Akzent, der ihm mehr Kraft verleiht. Die Griffleiste der Heckklappe wurde gleichfalls verlängert. Vor allem aber fallen die neuen Abdeckgläser der Heckleuchten auf, die nun in rot-orange-transparent sind und eine dreidimensionale Wirkung erzeugen.

Die Motorenpalette wurde um den 1,8 Liter-Dieselmotor 318td auf nunmehr fünf verschiedene compact-Varianten erweitert. Er ergänzt damit den unverändert im Programm befindlichen 2,0 Liter-Diesel im 320td und die drei Benziner 316ti, 318ti und 325ti. Ausgestattet mit der modernsten Common Rail-Technologie dürften der 318td und der 320td in der Zielgruppe der dynamischen Dieselfahrer besonders erfolgreich für den BMW compact werben.

325ti mit Sechsgang-Handschaltgetriebe.

Ganz vorn steht bei den technischen Veränderungen die serienmäßige Verbindung des Reihensechszylinders im Spitzenmodell der compact-Reihe, dem 325ti, mit dem neuen Sechsgang-Handschaltgetriebe. Das 141 kW/ 192 PS bei 6 000/min–1 leistende Triebwerk erreicht sein maximales Drehmoment von 245 Nm bei 3 500/min–1. Seine enge Getriebeabstufung bietet dem Fahrer bei jeder Geschwindigkeit beziehungsweise Motordrehzahl die Möglichkeit, mit einem der fünf Fahrgänge genau den zu wählen, der ein Optimum an Drehmoment und Leistung an die Hinterachse überträgt. Sein Höchsttempo von 235 km/h erreicht der 325ti im fünften Gang. Die als Overdrive ausgelegte sechste Fahrstufe reduziert hingegen vor allem das Drehzahlniveau bei höheren Geschwindigkeiten. Der Fahrer profitiert davon durch mehr Komfort, denn das Geräuschniveau sinkt. Auch wird der 325ti compact wirtschaftlicher: Im Vergleich zum bisherigen Fünfgang-Schaltgetriebe verbraucht der Reihensechszylinder im praktischen Kunden_verbrauch um bis zu vier Prozent weniger Kraftstoff. Für den Detailvergleich: Die Übersetzungsspreizung ist gegenüber dem Fünfganggetriebe von 4,23 auf 5,11 vergrößert. Die Hinterachsübersetzung beim Sechsgang-Getriebe bleibt unverändert bei 3,23. Die Lifetime-Ölbefüllung für das Getriebe hält ein normales Autoleben lang, was die Wirtschaftlichkeit des BMW erhöht. Die Kraftübertragung selbst erfolgt über eine wartungsfreie selbst nachstellende SAC-Kupplung (Self Adjusting Clutch).

Der BMW 325ti compact lässt sich BMW typisch kurz und äußerst präzise schalten. Dies prägt durchaus seinen sportlichen Charakter, der sich vor allem auf kurvenreichen, mit vielen Gangwechseln verbundenen Strecken erweist: Mit den spielend leicht zu wechselnden sechs Gängen verkörpert der kompakte „Renner“ geradezu ideal den Sportwagen für kurze, knackige Sprints von einer Kurve zur nächsten.

SMG-Getriebe: Schalten, schnell wie ein Wimpernschlag.

Wie alle BMW 3er mit 2,5-Liter- und 3-Liter-Ottomotoren, kann jetzt auch der 325ti compact als Sonderausstattung mit dem 6-Gang-SMG-Getriebe ausgestattet werden. In diesem Fall erfolgen die Gangwechsel per Fingerdruck über Wippen am Lenkrad, die so genannten Paddles, oder durch ein kurzes Antippen des Mittelschalthebels nach vorn beziehungsweise nach hinten. Die Kupplung wird dabei automatisch und nicht mehr vom Fahrer bedient; das Kupplungspedal fehlt.

SMG – Sequenzielles Manuelles Getriebe – stammt aus der Formel 1 und entsprechend schnell gehen mit ihm Gangwechsel über die Bühne: Als Shift-by-wire-System, also ohne mechanische Verbindung zwischen Schalthebel und Getriebe, wechselt es die Gänge in bis zu 150 Millisekunden und dies sequenziell, also hintereinander. Der Vorteil von SMG liegt sprichwörtlich auf der Hand: Die Hände des Fahrers bleiben immer am Lenkrad! Außerdem ist Verschalten ausgeschlossen. Gang-Sprünge, also das Herunter- oder Hochschalten über mehr als eine Gangstufe hinweg, wie bei einem herkömmlichen H-Schaltschema, ist konstruktiv zwar nicht mehr möglich. In der Fahrpraxis jedoch kann der Fahrer den gleichen Effekt erzielen, in dem er die Paddles oder den Mittelschalthebel mehrfach hintereinander antippt. Beim Zurückschalten erfolgt im Übrigen automatisch Zwischengas.

Das Fahren mit den SMG-Paddels entlastet den Fahrer, verstärkt aber dennoch massiv das „Schaltvergnügen“, auf das gerade Fahrer des 3er compact Wert legen. Das gilt auch für die Fahrer, die den guten, alten Mittelschalthebel nicht missen wollen und lieber mit ihm schalten – SMG unterstützt beide Schaltvarianten mit seiner Schnelligkeit, Leichtgängigkeit und Präzision. Denn SMG ist primär für den leidenschaftlichen Sportfahrer gedacht, der die extrem kurzen Schaltzeiten des SMG zu schätzen und einzusetzen weiß, gleichzeitig aber den Schaltpunkt selbst bestimmen möchte. Will der Fahrer optimalen Vortrieb erreichen, kann er beim Schalten mit dem SMG-Getriebe sogar voll auf dem Gaspedal bleiben: Modernste Motorelektronik unterbricht für Millisekunden die Zugkraft des Motors, das Steuergerät übernimmt elektro-hydraulisch den Gangwechsel sowie das Öffnen und Schließen der Kupplung.

Sportlich oder komfortabel.

Mit dem Druck auf die Sport-Taste entscheidet sich der Fahrer des 325ti zwischen dem komfortableren Grund- und einem sportlich-schnellen Schaltprogramm. Bei gewähltem Sportprogramm und deaktiviertem DSC kann dann die optimale Beschleunigung genutzt werden. Dazu muss der Fahrer lediglich das Gaspedal schnell und vollständig durchtreten, dann erhöht sich die Start-Drehzahl auf etwa 4 000 Touren, bevor das System die Kupplung schließt. Die Nennbeschleunigung von 0 auf 100 km/h in 7,1 Sekunden können so auch weniger geübte Fahrer realisieren.

Im so genannten „Cruise-Modus“, schaltet das System automatisiert in Abhängigkeit von Geschwindigkeit, Gaspedalstellung und Beschleunigung bzw. Verzögerung, bis Schalthebel oder Paddles vom Fahrer betätigt werden.

Für alle Motorisierungen des 3er compact außer dem 318td steht als Sonderausstattung das Fünfgang-Automatikgetriebe zur Wahl, das über eine Adaptive Getriebesteuerung (AGS) verfügt, welche ihre Schaltpunkte dem individuellen Fahrstil des Fahrers anpasst. Serienmäßig sind die compact-Modelle 316ti, 318ti und 318td mit der bewährten Fünfgang-Handschaltung ausgestattet, 320td und 325ti verfügen serienmäßig über die Sechsgang-Handschaltung.

Ein eigenständiger Charakter in der 3er Familie.

Der compact ist klar ein BMW 3er – aber einer mit ganz eigenständigem Charakter! Und den erkennt man auf den ersten Blick: Das jüngste Familien_mitglied der 3er-Reihe ist gleichzeitig auch das Einstiegsmodell in die Bestseller-Reihe von BMW. Sein freundlicher optischer Charakter prädestiniert ihn für diese Rolle.

Von vorn sieht der 3er compact mit seinen voneinander getrennt angeordneten runden Fern- und Hauptscheinwerfern unverwechselbar und eigenständig aus. Eindeutig ein BMW mit Doppelscheinwerfern, angeschnittenen „Augen“ und leicht tiefer sitzender Niere, wirkt seine Front sehr jugendlich, kraftvoll und sportlich. Vor allem aber wirkt der BMW compact sehr individuell.

Dabei ist die Formensprache des compact dynamisch: Straff gespannte Flächen mit positiver Krümmung erzeugen subtile Licht- und Schatten_verläufe. Seine markanten Linien, etwa die klassische Sicke entlang der Seitenwand wirkt dominant. Vom Heck ausgehend endet sie mit einem markanten Schwung hinter den Vorderrädern und betont mit deutlich ausgeformten Radlippen Dynamik und Stärke. Die Schweller unter den Türöffnungen verleihen dem Kraftpaket eine fordernde Sportlichkeit. Sie strecken das Fahrzeug und erzeugt durch ihre ausgeprägte Form eine helle Lichtkante, die dem compact in der Seitenansicht noch mehr Stärke und Dynamik verleiht.

Entsprechendes gilt für die Rückansicht. Die hier neu hinzugekommene Schattenkante in der Heckklappe setzt einen besonderen Akzent, der das Heck optisch streckt und ihm so mehr Kraft verleiht. Einen markanten Kontra_punkt zu ihr setzt die von der verlängerten Griffleiste der Heckklappe hervor_gerufene auffällige Lichtkante, was die Breite der Rückansicht zusätzlich betont.

Modifizierte Heckleuchten.

Die bisherige Glasklar-Abdeckung der Leuchten wurde durch eine solche in eingefärbtem rot-orange-transparenten Glas ersetzt. Die Rückansicht des 3er compact strahlt so noch mehr Wertigkeit und Progressivität aus. Die innere Struktur der Leuchten aus einem großen und einem kleinen Kreis bleibt erhalten und setzt wie der Vorgänger einen weiterhin frechen Akzent. Die Dreidimensionalität, das heißt die bewusste Gestaltung der Leuchten mit Tiefenwirkung zeigt Funktionalität und deren optisch wahrnehmbare Ausgestaltung bis ins Detail.

Das Fahrwerk: komfortabel, spurstabil, wendig.

Von der 3er Limousine stammt das überaus agile Fahrwerk, das jedoch auf die spezifischen Eigenschaften der Schräghecklimousine angepasst und entsprechend modifiziert ist. Eine betont sportliche Fahrwerksabstimmung im 325ti lässt das Spitzenmodell wie auf Schienen fahren. Ist schon die gleichmäßige Gewichtsverteilung auf Vorder- und Hinterachse verbunden mit dem Hinterradantrieb unbestritten die optimale Voraussetzung für ein harmonisches, neutrales Fahrverhalten bis in den hoch angesiedelten Grenzbereich hinein, so perfektioniert das Zusammenspiel von straffer Federung/Dämpfung, direkter Lenkung und breiter Spur ein beispiellos agiles Handling. Der 325ti compact saugt sich förmlich die Strasse entlang, was insbesondere auf winkligen Landstrassen für enormen Fahrspaß bei gleichzeitig höchster Fahrsicherheit sorgt.

Die compact-Modelle 316ti, 318ti, 318td und 320td erhalten hingegen eine etwas komfortablere Fahrwerkabstimmung. Die 15 mm mehr Federweg wirken sich im Fahrtkomfort spürbar aus, die Agilität des Fahrzeugs leidet darunter nur minimal. Auf Wunsch steht aber auch für diese Modelle das Sportfahrwerk als Sonderausstattung zur Verfügung.

Aktive Sicherheit auf Basis zuverlässiger Bremsen.

Selbstverständlich ist die Sicherheitsausstattung den sehr sportlichen Fahrleistungen des 3er compact adäquat: Kurze Bremswege, exakte Dosierbarkeit und schnelle Ansprechzeiten kennzeichnen die Bremsanlage. Große, an der Vorderachse innenbelüftete Bremsscheiben, mit Ausnahme des 316ti innenbelüftet auch an der Hinterachse, sorgen für fadingfreie Verzögerung auch bei wiederholter Verzögerung aus hoher Geschwindigkeit und bei Passfahrten. ABS mit Cornering Brake Control (CBC) oder das umfassende Fahrsicherheitssystem DSC III mit integrierter Traktionshilfe, Elektronischer Differenzialsperre und Notbremserkennung, um nur die wichtigsten zu nennen, sind bei allen compact-Modellen Serienausstattung.

Spitzentechnologie für den Primus unter den Sechszylindern.

Grundlage jeder Dynamik ist natürlich der Motor. Entsprechend repräsentiert der 2,5-Liter-Motor des Top-Modells 325ti compact die Spitze in Sachen Laufkultur und Kraftentfaltung sowie in Wirtschaftlichkeit und Umweltfreund_lichkeit: 141 kW/192 PS bei 6 000/min–1 leistet der Reihensechszylinder, sein maximales Drehmoment beträgt 245 Newtonmeter bei 3 500/min–1. Modernste Motorentechnologie ist der Schlüssel zu dieser Fülle an Leistung und Kraft. So stellt die BMW Innovation Bi-VANOS, also die stufenlose Nockenwellensteuerung der Ein- und Auslasszeiten der Ventile, einen optimalen Drehmomentverlauf über das gesamte Drehzahlband sicher und zwar in Abhängigkeit von der Gaspedalstellung und der Motordrehzahl. Der Fahrer des 325ti compact kommt dadurch bei niedrigen Drehzahlen in den Genuss eines bulligen Drehmoments, bei hohen Drehzahlen generiert der Motor hingegen hohe Leistung.

Bewährt hat sich auch die Vierventiltechnik mit zentraler Zündkerzenlage. Sie gewährleistet eine optimale Füllung der Zylinder – eine wesentliche Voraussetzung für die hohen Leistungs- und Drehmomentwerte des Sechs_zylinders. Zudem erlaubt die Anordnung der jeweils zwei Ein- und Auslassventile den Brennraum effizienter zu formen, was zu einem geringeren Kraftstoffverbrauch beiträgt. Einem möglichst geringen Spritverbrauch dient ebenfalls die zylinderselektive Klopfregelung des Sechszylinders. Ihre Sensoren erkennen eine Klopfneigung des Motors schon im Ansatz und melden dies an die Digitale Motor Elektronik (DME), die alle zentralen Motorfunktionen überwacht und steuert. DME verändert in diesem Fall sofort für jeden Zylinder separat Zündwinkel beziehungsweise Zündzeitpunkt.

Kraftstoffe unterschiedlicher Qualität werden so den Motor schonend und effizient genutzt. Die ruhende Zündverteilung schließlich besagt, dass jeder Zylinder beziehungsweise jede Zündkerze eine eigene Zündspule hat, was im Ergebnis für einen starken Zündfunken sorgt und damit für einen optimalen Verbrennungsablauf und eine effiziente Kraftstoffausnutzung.

Mustergültige Umweltverträglichkeit.

Der Fahrer des BMW 325ti compact profitiert von diesem geballten Technologieeinsatz gleich mehrfach: durch unerreicht gute Fahrleistungen, einen geringen Kraftstoffverbrauch sowie eine mustergültige Umweltverträg_lichkeit: Der Sechszylinder unterschreitet die EU4-Emissionsgrenzwerte. In Deutschland bedeutet dies die Zulassung des BMW 325ti compact zu einem reduzierten Steuersatz.

Vollelektronische Drosselklappe für situative Leistungsabgabe.

Um im Stop-and-go-Betrieb mit dem Gaspedal die Motorleistung genügend feinfühlig zu dosieren, gleichzeitig aber beim Abrufen hoher Motorleistung eine unmittelbare Reaktion des Fahrzeuges zu erreichen, ist der Sechszylinder mit einer vollelektronischen Drosselklappe ausgestattet. Sie erkennt, welcher Gang gerade eingelegt ist und kann so eine individuell programmierte Drosselklappenkennlinie einsteuern. Gleichzeitig wird so erreicht, dass beispielsweise die Übergänge vom Schub- in den Teillastbetrieb und umgekehrt harmonisch verlaufen.

Vierzylinder-Motoren mit VALVETRONIC.

Ein weiteres technologisches Highlight verbirgt sich unter der Motorhaube der beiden Vierzylinder-Benziner 316ti compact und 318ti compact: die BMW Innovation VALVETRONIC. Die mit ihr ausgerüsteten Aggregate aus dem britischen BMW Motorenwerk in Hams Hall benötigen im Normalbetrieb keine Drosselklappe mehr. Die Lastregulierung erfolgt über eine stufenlose Ventilhubregelung. Die Folge sind vor allem Verbrauchseinsparungen im kundenrelevanten Betriebsbereich von bis zu zehn Prozent mit entsprechend geringeren Abgasemissionen. So begnügt sich etwa der 85 kW/115 PS starke und 201 km/h schnelle 316ti compact im europäischen Testzyklus mit 7,0 Liter Super auf 100 Kilometer – ein hervorragender Wert gegenüber dem Wettbewerbsumfeld. Im europäischen Testzyklus EU-außerstädtisch verbraucht er sogar nur 5,4 Liter auf 100 Kilometer. Ein Tankstopp würde bei dieser Fahrweise erst wieder nach 1188 Kilometern nötig werden. Dazu verleiht die VALVETRONIC dem Motor mehr Dynamik und Spontaneität, bei niedriger Last noch mehr Laufruhe. Ein weiterer Vorteil ist die ungewöhnliche Spontaneität beim Gasgeben, weil die Laststeuerung direkt am Brennraum erfolgt.

Sportlichkeit als akustischer Genuss.

Bei allen drei compact-Modellen mit Benzinmotor gibt der sportlich-sonore Auspuffklang eine präzise Rückmeldung auf jede Gaspedalbewegung und lässt damit die hohe mögliche Fahrdynamik auch zu einem akustischen Genuss werden, ohne jedoch auf langen Strecken aufdringlich zu wirken.

BMW 320td und 318 td: diesel-schnell und super-sparsam.

Die Dieselmotoren der compact-Modelle 318td und 320td stehen den sparsamen Benzinern weder in der Leistung noch im Verbrauch nach: Der mit Common Rail Technologie der zweiten Generation ausgerüstete 2,0 Liter Diesel-Direkt-Einspritzer im 320td bringt 110 kW/150 PS bei 4 000/min–1 und ein maximales Drehmoment von gewaltigen 330 Newton_meter bei nur 2 000/min–1 auf die „Leistungswaage“. Damit bietet der 320td compact Fahrleistungen und Laufkultur wie sie noch vor kurzem eher bei Sportwagen zu finden waren. Trotzdem verbraucht der Motor im EU-Zyklus nur 5,7 l Diesel auf 100 Kilometer. Der 320td ist in die Emissionsklasse EU3/D4 eingestuft, also in Deutschland steuerbegünstigt.

Nachdem der 320td mit seinem beachtlichen Leistungsschub in eine neue Leistungsklasse aufstieg, erweitert der neue 318td compact das Spektrum nach unten. Sein Vierzylindermotor mit 85 kW/115 PS Leistung bei 4 000/min–1 und 280 Nm maximales Drehmoment bei 1750/min–1 zeichnet sich durch harmonischen Lauf, vorbildliches Ansprechverhalten und niedrigen Verbrauch aus. Im EU-Zyklus begnügt sich der 318td mit 5,6 Litern Diesel auf 100 Kilometer. Auch er ist in die Emissionsklasse EU3/D4 eingestuft, also in Deutschland steuerbegünstigt.

Wendig und praktisch.

3er compact und Limousine haben den gleichen Radstand, doch ist die Schrägheckvariante um 21 cm kürzer. Dennoch beweist sie mit kreativen Lösungen, dass ein BMW compact praktisch und alltagstauglich ist. So ist die prägnante, fast senkrecht aufstellbare Heckklappe des compact mit einer größten Breite von 1 146 Millimetern ein echtes „Scheunentor“. Selbst ein im Originalkarton verpackter 19 Zoll Computermonitor oder sogar eine Waschmaschine passen hinein – und die Klappe geht noch immer zu! Weil die Lehne der Rücksitze asymmetrisch geteilt ist und sich beide Segmente nahezu waagerecht abklappen lassen, stehen dem compact Fahrer zwischen 310 und 1100 Liter Kofferraum zur Verfügung. Wer häufiger Transportaufgaben zu lösen hat, wird die spezielle Fernbedienungsfunktion schätzen, mit deren Hilfe sich die Heckklappe vollautomatisch aufschwenken lässt. So braucht das Ladegut nicht erst abgelegt zu werden, um die Klappe dann manuell zu öffnen.

Das als Sonderausstattung erhältliche Ablagenpaket erlaubt, unter einer Klappe in der Hutablage empfindlichere Kostbarkeiten diskret zu verstauen und rutschsicher zu transportieren. In den variablen Stauraum lassen sich außerdem Einkaufstüten an speziellen Profilen einhängen. Und an der Unterseite der Hutablage gibt’s einen vom Kofferraum aus zugänglichen Regenschirmhalter. Auch eine 12 Volt Steckdose gehört mit zum Ausstattungs_umfang des Ablagenpaketes.

Platz für Gepäck – Komfort für Passagiere.

Wenn schon das Gepäck gut transportiert wird, sollte das erst recht für die Passagiere gelten: Der als Fünfsitzer zugelassene 3er compact erleichtert den Fondpassagieren mit seiner Einstiegshilfe das Ein- und Aussteigen: Die Vordersitzlehnen klappen weit nach vorn, dabei werden sie um rund 90 Millimeter nach vorn und gleichzeitig aufwärts verschoben. Dadurch öffnet sich für die zusteigenden Passagiere in Kniehöhe ein 243 Millimeter breiter Durchlass. Die Fond-Kopfstützen können umgeklappt werden, damit der Fahrer besser sehen kann.

Einklemmschutz an Türfenstern.

Als Neuheit verfügen die Modelle der compact-Reihe ab sofort über einen Einklemmschutz für die Türfenster wie er sich bereits bei Limousine, Touring und Coupé bewährt hat: Automatisch geben die elektrisch hochfahrenden Scheiben die Fensteröffnung sofort frei, sollte beispielsweise eine Hand oder ein Gegenstand versehentlich zwischen Scheibe und Fensterrahmen eingeklemmt werden.

Optimaler Insassenschutz.

Der Insassenschutz des 3er compact entspricht dem führenden Standard aller 3er: Gurtstrammer und Gurtkraftbegrenzer vorn, Airbags in Front und Seite für Fahrer und Beifahrer – mit Sitzbelegungserkennung. Dazu kommen serien_mäßig Kopfairbags, die BMW als erster Hersteller eingeführt hat. Dieser im Dachrahmen integrierte, schlauchförmige Airbag ergänzt die Wirkung der in die Türen integrierten Seitenairbags, indem er sich bei einer Seitenkollision diagonal über das Seitenfenster spannt und damit den Seitenschutz noch mal erheblich verbessert. Außerdem wird die Auslösung der Airbags abhängig von der Schwere des Crashs gesteuert, womit für das gesamte breite Spektrum möglicher Aufprallarten jeweils das Optimum an Schutzwirkung erreicht wird. Bügeltürgriffe erleichtern bei massiven Deformationen das Öffnen der Türen ohne großen Kraftaufwand. Der 3er compact übertrifft zuverlässig alle weltweit gültigen Crash-Vorschriften und bietet auch beim Heckaufprall deren hohes Sicherheitsniveau.

Vollwertige Ausstattung – günstiger Unterhalt.

Der 3er compact stellt in seinem Marktsegment das Premiumangebot dar. Dies zeigt nicht zuletzt die umfassende Fahrwerks- und Sicherheitsaus_stattung des compact. Seine Innenausstattung beinhaltet alle wesentlichen Elemente, die die 3er Reihe insgesamt auszeichnen, also die Verwendung besonders hochwertiger Materialien in bester Verarbeitungsqualität oder so praktische Komfortdetails wie die fahrerindividuelle Programmierung ganz persönlicher Sitz-, Radio- oder Klima-Präferenzen mittels des Fernbedienungsschlüssels.

Neben dem reinen Anschaffungspreis bestimmen die Kosten für Versicherung, Steuer, Service und Reparatur die Wirtschaftlichkeit eines Automobils. Beim 3er compact ist jedes einzelne Modell ganz gezielt in diesen Kriterien optimiert worden. Die günstigen Versicherungseinstufungen im Wettbewerbs_vergleich zeugen davon, dass geringe Reparaturkosten im Fall eines Unfalles dem compact bereits mit in die Wiege gelegt wurden. Letztlich verbessern niedrige Unterhaltskosten den Werterhalt eines Autos.

(Fast) unendlich viele Möglichkeiten ein „Original“ zu fahren.

Wer seinen compact über die umfangreiche und hochwertige Serienaus_stattung hinaus individualisieren möchte, findet hierzu im compact-Programm nahezu unendlich viele Möglichkeiten. Insgesamt stehen rund 70 Sonderaus_stattungsmerkmale bereit, dazu jeweils rund ein Dutzend Außenfarben und Polster-Innenraum-Farbkombinationen sowie mehrere Materialien und Farben für die Interieurleisten beziehungsweise die Oberseite der Armaturentafel. Kurz: Jeder kann seinem BMW compact einen ganz besonderen, persönlichen Akzent verleihen.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten