Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.02.2003, 21:08     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.180

Aktuelles Fahrzeug:
F45 AT 216d, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Die 3er Baureihe im Modelljahr 2003

Die neuen BMW Coupé und Cabrio.

Das gab’s noch nie bei BMW: Ein Diesel als „Herz“ eines Coupés! Was bis vor kurzem undenkbar gewesen ist, wird im neuen 3er Coupé Wirklichkeit: Unter der Haube des BMW 330Cd „schlägt“ der neue 3,0 Liter-Diesel-Sechszylindermotor.

Das Resultat der Symbiose ist beeindruckend: Der Dieselmotor bietet mit 150 kW/204 PS bei 4 000/min–1 extreme Leistung, gepaart mit enormer Kraft über die gesamte Drehzahlbreite. Denn das maximale Drehmoment von 410 Newtonmetern steht bereits bei 1500/min–1 zur Verfügung und bleibt konstant auf diesem hohen Wert bis 3 000/min–1. Im Zusammenwirken mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe geschieht dies bei höchster Laufkultur und Wirtschaftlichkeit.

Das Diesel-Coupé bringt Sportlichkeit und Sparsamkeit zusammen.
Der 330Cd bringt die Diesel-Power so souverän auf Autobahn, Landstraße oder kurvenreichen Alpenpass, dass er als Maßstab in Sachen Fahrdynamik und Sportlichkeit zu bezeichnen ist. Das zeigt sich auch in den Leistungsdaten: 7,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Spitzengeschwindigkeit 242 km/h. Noch beeindruckender ist der Durchzug von Tempo 80 auf 120 km/h, was einer alltäglichen Überholsituation gleicht: Hier erreicht das Diesel-Coupe die 120 km/h-Marke bereits nach 6,1 Sekunden. Trotzdem begnügt es sich mit einem mustergültigen Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ)-Kraftstoffverbrauch von nur 6,6 Liter Diesel je 100 Kilometer.

Sechs Gänge für grandiosen Fahrspaß und weniger Verbrauch.
Sechsgang-Handschaltgetriebe waren bei BMW bisher nur sehr wenigen Modellen vorbehalten, jetzt wartet damit auch das Diesel-Coupé auf. Damit kann der Fahrer zum einen ein hohes Drehmoment bei fast jeder Drehzahl beziehungsweise Geschwindigkeit abrufen, zum anderen lässt sich das Coupé auch „schaltfaul“ fahren ohne dabei zu viel an Agilität zu verlieren. Der erste Gang ist auf Zugkraft ausgelegt, was die Beschleunigung aus dem Stand und aus niedrigem Tempo verbessert. Mit den weiteren fünf Fahrgängen – im Sechsten wird die Höchstgeschwindigkeit erreicht – steht dem Fahrer der zu einer bestimmten Geschwindigkeit oder Drehzahl jeweils exakt passende Gang zur Verfügung.

BMW 330Cd – nie war es schöner, vernünftig zu sein.
Nicht zuletzt ist das beeindruckende Kraftpaket in eine schnittig gestylte Karosserie gehüllt. Der 330Cd sieht aus, wie ein Coupé aussehen soll, fährt sich, wie ein BMW sich fahren muss, und ist eben doch ein Diesel mit allen seinen Vorteilen. Damit entspricht der BMW 330Cd den Erwartungen der bisherigen wie neuer Coupé-Fans. Besonders in dem deutlich zunehmenden europäischen Dieselmarkt legt das neue Diesel-Coupé den Maßstab in Sachen Fahrspaß, Styling und Vernunft.

BMW 330Ci – der geborene Modellathlet unter den Coupés.
Kraft satt bietet auch das Top-Coupé 330Ci mit Benzinmotor: 170 kW/231 PS leistet der Reihensechszylinder, der damit eines der stärksten Aggregate seiner Klasse ist. Von Haus aus wie Diesel-Coupé und 325Ci mit dem Sechsgang-Schaltgetriebe ausgestattet, kann für ihn (und den 2,5 L-Benziner im 325Ci) erstmals ein Sechsgang-SMG-Getriebe geordert werden.

Das Sequenziell geschaltete Manuelle Getriebe (SMG) ermöglicht es dem Fahrer blitzschnell über den Mittelschalthebel oder über zwei Schaltwippen am Lenkrad die Gänge zu wechseln. Er kann sich damit ganz auf das Fahren konzentrieren und die Hände zum Schalten am Lenkrad lassen. Das SMG-Getriebe erleichtert mit seinen absolut präzisen und gleichmäßigen Gangwechseln in bis zu 150 Millisekunden vor allem sportlich ambitionierten Fahrern das Schalten. Ein Kupplungspedal gibt es nicht mehr.

Das Design wirkt noch dynamischer.
Ein Coupé soll elegant und sportlich sein und auch so aussehen. Mit dem neuen Coupé unterstreichen die BMW Designer die außergewöhnliche Performance dieses Fahrzeugs. Die dezente Modellüberarbeitung verstärkt die Attribute Sportlichkeit und Dynamik, die gleichzeitig die spezifischen Stärken der Marke BMW sind. Von vorn wirkt das Coupé mit seiner neuen Scheinwerfereinheit, der breiteren Niere, dem geänderten Powerdome und der flächigeren Frontschürze noch präsenter und kraftvoller. Ebenso hat das Heck gewonnen durch eine breitere Griffleiste an der Heckklappe, neue Heckleuchten in LED-Technik und die neue Heckschürze. Die Schokoladenseite des BMW Coupés schließlich, die Silhouette, mit den jetzt weiter oben positionierten Blinkern und der muskulös gewölbten Seitenwand zeigt den automobilen Leistungssportler leicht und temporeich auf neuen 17-Zoll Sternspeichen-Rädern.

Sicherheit wird groß geschrieben.
Dynamik, Agilität und Sportlichkeit des Coupés basieren auf dem sportlichen Fahrwerk des 3ers, das jedoch modifiziert und noch mehr auf perfektes Handling ausgelegt ist. Auch das Coupé profitiert von der ausgeglichenen Achslastverteilung, die ein harmonisches Fahrverhalten und hohe Kurvengeschwindigkeiten ermöglicht. Wegen des hierfür idealen Heckantriebs bleibt die direkte Lenkung frei von Antriebseinflüssen, was dem Fahrer hohe Lenkpräzision und eindeutige Rückmeldung garantiert. Die Coupés verfügen über alle Sicherheitsfeatures des 3ers, darunter ABS, CBC sowie das neueste Fahrstabilitätssystem DCS III mit Traktionshilfe, Elektronischer Differenzialsperre und Notbremserkennung.

Das BMW Coupé ist also sowohl optisch als auch technisch die sportlichste Variante des 3er – und es fährt sich auch so. Kurvige Strecken absolviert das Coupé schneller, sicherer und stetiger. Wer das neue Coupé fährt, fühlt sich wie ein Sprinter, der immer schneller wird und allen anderen davonläuft. Tempohart und spurtstark auf der einen Seite, ästhetisch und elegant auf der anderen.

BMW Cabrio: Simply the best!
Der Erfolg des BMW Cabrios hält schon fast 20 Jahre an und ist doch auf einen einfachen Nenner zu bringen – simply the best! Das gilt für das Design – mit offenem wie geschlossenem Verdeck. Das gilt für die technische Performance, die – BMW typisch – vor allem fahrdynamisch und kraftvoll ist. Das gilt für die Alltagstauglichkeit, die 365 Tage im Jahr beträgt. Das überarbeitete BMW Cabrio präsentiert sich in allen Bereichen sportlicher und innovativer denn je.

Begehrenswert aus jedem Blickwinkel.
Auch das Cabrio hat beim Blick von vorn an Statur gewonnen. Von der Seite betrachtet verstärkt die flache Frontscheibe die sportlich, gestreckte Anmutung des offenen BMW. Bei geschlossenem Verdeck simuliert das straff gespannte Textildach mit der kleinen hinteren Seitenscheibe eine coupéhaft breite C-Säule und betont so das kraftvoll wirkende Heck. Von hinten signalisieren die neuen LED-Rückleuchten unübersehbar: Hier fährt das neue BMW Cabrio!

Innovationen machen das Cabrio noch besser.
Wichtige Innovationen sorgen dafür, dass das neue BMW Cabrio technologisch state of the art bleibt: Wie das Coupé ist das BMW Top-Cabrio 330Ci jetzt mit dem Sechsgang-Handschaltgetriebe ausgestattet. Optional ist ebenfalls das Sechsganggetriebe als sequenzielles manuelles Getriebe (SMG) für die Cabrios 325Ci und 330Ci lieferbar.

Bei allen 3er Cabrios lässt sich das Verdeck nun serienmäßig vom Cockpit aus vollautomatisch öffnen und verriegeln beziehungsweise schließen.
Einher geht dieses Ausstattungsplus mit der standardmäßigen Verdecköffnung über die Funkfernbedienung.

Adaptives Kurvenlicht in Coupé und Cabrio als Sonderausstattung.
Mit der intelligenten Lichttechnik Adaptives Kurvenlicht revolutioniert BMW die Scheinwerfertechnologie: Wie von Zauberhand geführt leuchtet das Scheinwerferlicht dem Fahrer voraus um die Kurve und erhöht so signifikant die Verkehrssicherheit. 3er Coupé und Cabrio sind die ersten BMW Modelle, die von dieser bahnbrechenden Innovation profitieren.

Das Adaptive Kurvenlicht ist eine der Fahrsituation angepasste variable Scheinwerfersteuerung. Ermöglicht wird das „vorausschauende“ Ausleuchten der Straße durch ein System von Sensoren und Computern. Dabei richtet das Adaptive Kurvenlicht zwei mitlenkende Bi-Xenon-Modulscheinwerfer auf den Straßenverlauf aus. Vor und in Kurven kann der Fahrer somit den vor ihm liegenden Straßenabschnitt besser und sicherer überblicken.

LED-Rückleuchten mit reaktionsschnellem Bremslicht.
Vollkommen neu sind bei Coupé und Cabrio die Rückleuchten und die dritte Bremsleuchte in innovativer LED-3D-Brillanttechnik. Der wichtigste Vorteil dieser Leuchtdioden (LED) ist ihre Verschleiß- und Wartungsfreiheit. Weil die elektronische Ansteuerung schneller erfolgt als bei herkömmlichen Glühlampen, wird auch ein kürzeres Ansprechverhalten des Bremslichtes erreicht. Nachfolgende Autofahrer können so den Bremsvorgang schneller erkennen.

Dank der LED-Technologie lässt sich die aktive Sicherheit von Coupé
und Cabrio verbessern: Die dynamische Bremsstärkenanzeige 'Zweistufiges Bremslicht' verändert Fläche und Intensität des Bremslichts abhängig von der Fahrzeugverzögerung und signalisiert so dem nachfolgenden Verkehr beispielsweise eine Vollbremsung. Die Gefahr von Auffahrunfällen wird dadurch verringert. Zunächst wird das Zweistufige Bremslicht in den US-Ausführungen von Coupé und Cabrio enthalten sein. In den anderen Märkten kommt das Zweistufige Bremslicht nach den länderspezifischen Homologierungen zum Einsatz.

Neuer Schwung für Limousine, Touring und compact.
Sechs von zehn verkaufte Autos mit dem BMW Emblem sind 3er. Eine gute Gelegenheit, mit der Modellüberarbeitung von Coupé und Cabrio die gesamte Bestseller-Reihe mit zusätzlichem Schwung in das Modelljahr 2003 zu schicken: Hierzu wurden Editionspakete für Limousine und Touring geschnürt, die compact-Familie mit neuen Motorisierungen ergänzt und stilistische Feinarbeit geleistet. Bei allen Baureihen wurden einige technische Neuerungen eingeführt.

Mit den Editionspaketen „Lifestyle“ und „Exclusiv“ stehen den Kunden
die neuen Außenlackierungen „mysticblau“, ein sattes dunkles blau, und „silbergrau metallic“, ein matt silberfarbenes grau, zusätzlich zur Auswahl. Der Farbton „chiarettorot“ ist ausschließlich den Editions-Modellen vorbehalten. Zwei neue Felgendesigns ermöglichen es, Limousine und Touring noch individueller zu gestalten. Die Leisten an den Innentüren können in beiden Editionen im neuen Dekor „moongrey“, beziehungsweise optional in Edelholz Myrthe oder in Aluminium gewählt werden. Sind bei der
Edition „Lifestyle“ die Sitze mit Bezügen aus Stoff und Leder „schwarzgrau, mysticblau“ versehen, so verfügt die hochwertigere Edition „Exclusiv“ über Ledersitze im Farbton Chameleon. Hier sind außerdem jetzt für alle Vier- und Sechszylinder-Varianten die Cockpitinstrumente mit Chrom eingefasst, sowie Schalt- und Handbremshebel mit Lederbälgen versehen. Die optionale Armauflage ist mit Leder bezogen. Das Lederlenkrad ist
im Editionspaket enthalten. Die Einstiegsleisten sind mit Chromeinlagen versehen, verchromt sind auch die Abdeckungen der Fensterschächte.
Die Edition „Sport“ für Limousine und Touring entspricht im Wesentlichen dem bekannten M-Sportpaket mit zusätzlichen Sonderausstattungen.

Technisch übernehmen Limousine und Touring das Sechs-Gang-Schaltgetriebe als Standard im 330i und 330d und ihren Allradversionen sowie im 320d. Das Sechs-Gang-SMG-Getriebe ist dem 325i und dem 330i vorbehalten. Alle Modelle werden mit den neuen LED-Heckleuchten mit dem Zweistufigen Bremslicht (zunächst nur USA) ausgerüstet.

Die Schräghecklimousine compact, deren aktuelle Generation im Frühjahr 2001 vorgestellt wurde, wird um das Diesel-Einsteigermodell 318td auf jetzt fünf Modellvarianten erweitert. Die Fahrer des Spitzenmodells 325ti
kommen zukünftig in den Genuss des Sechsgang-Schaltgetriebes. Bei den Heckleuchten wurde ihre Glasklar-Abdeckung durch eingefärbtes Glas ersetzt, das jetzt die aktiven Blinker in gelb, sonst in rot zeigt. Mit einer zusätzlichen Sicke und der dem Coupé ähnlichen breiteren, gestreckten Griffleiste in der Heckklappe, wurde gleichzeitig die Rückansicht des compact optisch leicht verändert. Seitliche Schweller runden die Überarbeitung des compact ab.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist

Geändert von Hermann (18.02.2003 um 21:15 Uhr)
Mit Zitat antworten