Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.02.2003, 12:20     #7
BlueCompact   BlueCompact ist offline
Junior Mitglied
  Benutzerbild von BlueCompact
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: D-33175 Bad Lippspringe
Beiträge: 8

Aktuelles Fahrzeug:
Porsche, BMW, Yamaha
Federn ausbauen in 20 min.

Hi,
habe eben kurz das Problem gesehen und gebe Dir mal einen simplen Trick für den Ein- und Ausbau der Federn für kleines Geld, da es bei allgemeinen Federspannern auch zu Platzproblemen kommen kann, oder die Dinger nicht gescheit passen.

Kauf Dir im Baumarkt zwei Zurrgurte mit Ritsch-Ratschfunktion. Die gibt es teils für 9,90 EUR im Zweierpack - auf die max. Belastbarkeit achten. Sie sollten schon ca. 3cm in der Breite haben, die Länge ist egal, da man eh nur ca. 1 m benötigt. Meist sind die Dinger 3 oder 5 Meter lang.
Am besten auf ca. 1,5 Meter kürzen, dann reicht es auch noch für vordere Federn und man muss nicht soviel Gurtlänge durch die Ratsche fädeln.

Die Zurrgurte legst Du nun (jeweils gegenüber der Federwicklungen) über die oberste und unterste Wicklung einer Feder, - erst das Fahrzeug hinten komplett hockbocken, damit die Feder weitestgehend ausgefedert ist (also nicht an der Achse ansetzen sondern die Karosserie heben).
Die Zurrgurte doppelt, zweimal, umlegen, einfädeln und ratschen bis sich die Feder zusammendrückt - an beiden Gurten gleichmässig ratschen - , dann kannst Du die Feder samt Zurrgurte rausnehmen und zur Seite legen - ohne Brechstange etc. Den Stossdämpfer solltest Du aber unten lösen und aushängen, dann kommt der Schräglenker (SL) weiter runter.

Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge, wobei man zur Entspannung der Zurrgurte erst wieder den Stossdämpfer befestigt, dann den SL mit einem weiteren Werkstatt-Wagenheber hochbringt bis das zusammengedrückte Federniveau erreicht ist ! WICHTIG, da auf der Feder nun extreme Spannung sitzt und sich die Ratsche so nicht lösen lässt !

Jetzt erst den Zurrgurt an der Ratsche entspannen, Wagenheber am SL absenken und Zurrgurte entfernen. Fertig.
Arbeitszeit ca. 20 min. Beim ersten Mal vielleicht 40 min. bis man genau weiss, wie die Zurrgurte angebracht werden :-)

VG
Bernd

Wenn man nur einen Werkstattwagenheber hat, dann den Serienwagenheber zum hochbocken der Karrosserie verwenden und den Werkstattwagenheber für den SL benutzen. Dann muss man eben jede Seite extra bearbeiten.
Ich habe ebenfalls die Schnitzerfedern drin und es war absolut keine Aktion diese auf diese Art und Weise aus- und einzubauen.
__________________
Auf die Dauer hilft nur Power !
Aber mit Hirn und Verstand auf der Strasse, - und genauso sicher und überlegt auf der Rennstrecke !
Warum einen Baum treffen - wenn es Auslaufzonen gibt ?!

Geändert von BlueCompact (03.02.2003 um 12:23 Uhr)
Mit Zitat antworten